Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

 Das Themenarchiv (Update 9.3.19)  rauskuck-Archiv (nach Datum)  rauskuck. Was soll das?  rauskuck? What's that
¤¤¤

           rauskuck vom Montag, 11.3.2019           

(ergänzt) 

¤¤¤   

Beitrag

Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
 Nahost 

Syrien

Der massive Beschuß der letzten ISIS-Enklave in Baghouz durch die SDF-Truppen dauert an, gelegentlich ergänzt durch US-Luftangriffe. Zwischendurch gibt es immer wieder längere Feuerpausen. Die letzten ISIS-Kämpfer leisten weiter Widerstand und wollen anscheinend bis zum Tod weiterkämpfen. Ausführliche Infos von Ben Wedeman (CNN), der weiterhin direkt vor Ort ist und mehrmals live berichtet. Bei Sky News berichtet Alex Rossi ebenfalls direkt aus Baghouz. Auf deutsch keine Berichte, keine Meldungen.   ¤  

A,C,Sky

zus.15
                

Israel / Palästina

Netanjahu erklärt, Israel sei nicht der Staat aller seiner Bürger, sondern ausschließlich der "Nationalstaat des jüdischen Volkes"¤

C 1

Libyen 

Truppen von General Haftar rücken auf die von der Regierung in Tripoli gehaltene Stadt Syrte vor. Die Regierung schickt ebenfalls 5000 Soldaten zur Verstärkung dorthin. Infos aus Tripoli von Mahmoud Abdelwahed. 

A

2
Algerien   

Präsident Bouteflika reagiert auf die Massenproteste und läßt erklären, daß er nun doch nicht mehr zur Wahl antritt. Diese soll zugleich um unbestimmte Zeit verschoben werden. Auf den Straßen feiern tausende Leute den ersten Erfolg ihrer Proteste. Da ein echter Machtwechsel aber nicht zu erkennen ist, werden die Proteste wohl weitergehen. - Bei AJE ausführliche Infos, ein Bericht und Hintergründe. Einschätzungen von Amel Boubekeur (Expertin), Hashem Ahelbarra und Djamel-Eddine Taleb (algerischer Journalist). Bei der ARD Infos von Stefan Schaaf. ¤  

A,arj,TS,TT,E,JA zus.25
         

Amerikas

Venezuela   

Der Stromausfall dauert im größten Teil des Landes weiter an, nun seit fünf Tagen. In der Folge gibt es auch große Probleme bei der Wasserversorgung. Die Schulen und viele Fabriken bleiben geschlossen. Vereinzelt kommt es zu Plünderungen. Die Regierung macht Sabotage und einen Hackerangriff der USA verantwortlich, Guaidó behauptet, die Ursache sei Korruption. Belege dafür gibt es von beiden Seiten nicht (aber die Regierungsversion ist doch plausibler). Bei AJE berichtet Teresa Bo aus Caracas, außerdem ein Bericht bei Euronews.  ¤

A,E

zus.6
Trump

Donald verwechselt gerne mal die Namen seiner Gegenüber. Mit über 70 darf man das. Auf Veröffentlichungen seines jüngsten O-Tons, als er Apple-Chef Tim Cook als "Tim Apple" ansprach, reagiert er nicht mit einem Lachen, sondern mit einem giftigen Tweet: die Fake-Medien würden sich künstlich aufregen (was niemand getan hat), und er habe - ernsthaft! - nur Zeit und Worte sparen wollen. Das ist nun bei BBC und CNN allerdings wirklich Grund, sich über den humorlosen Trottel lustigzumachen. (Zuvor hatte er auch schon behauptet, er habe in Wahrheit "Tim Cook, Apple" gesagt, nur so schnell, daß man das "Cook" nicht hören konnte ...)

B,C zus.3
         
Ökologie
Klima, Erderhitzung, Energie / Entropie / Kapitalismus

Afshin Rattansi ("Going Underground") spricht mit Jason Hickel (Mitglied einer Arbeitsgruppe der Labour-Party über Entwicklungspolitik) über den Zusammenhang zwischen Wirtschaftswachstum, Werbung und extremem Reichtum einerseits und Ressourcenverbrauch, Erderwärmung und Armut andererseits. Er unterstützt die Forderung, Labour solle nach der Regierungsübernahme den "Klimanotstand" ausrufen.

RT

8

         
Klima, Erderhitzung, Energie / Entropie / Demonstrationen

Ein Bericht über die Studentin und Klimaschutzaktivistin Luisa Neubauer. "Merkel soll uns nicht loben, sondern ihre selbsterklärten Klimaziele einhalten."

E

2

         
Meeresplünderung 

Vor Südafrika ist ein Taucher angeblich "versehentlich" in das Maul eines Brydewales geschwommen. Der Bartenwal hat den Eindringling zum Glück noch ausspucken können (zum Glück für den Wal!)

R

2

Natur und Umwelt / Biomüll

Bericht über eine Familie in Bremen, die ihre organischen Abfälle in der Wohnung in eine Wurmkiste entsorgt. Die Regenwürmer darin verwandeln den Abfall in beste Gartenerde. Das Ganze stinkt nicht, Probleme mit Fliegen gibt es auch nicht, und das Möbel nimmt nichtmal Platz weg, weil man es auch als Hocker benutzen kann. 

b&b

4
Mankind & Humanity

Völkermord / Weltjustiz

Meldung: Jean-Paul Bemba verlangt vom ICC eine Entschädigung von 75 Millionen Dollar für seine "ungesetzliche Inhaftierung".

A

1/2

Kapitalismus / Fliegerei

Zum zweiten Mal ist eine Maschine des Typs "Boeing 737-Max8" kurz nach dem Start abgestürzt. Beim Absturz im Oktober '18 in Indonesien starben alle 189 Insassen, jetzt in Äthiopien alle 157. Beide Maschinen waren fast neu und gut gewartet, die Piloten erfahren, das Wetter bestens. Beide sind während des Steigflugs in ein wildes Auf-und-Ab geraten und dann spitz ins Meer bzw. in den Boden gerast. Die Ursache des ersten Absturzes steht inzwischen fest: eine elektronische Automatik (MCAS) greift bei einer Fehlfunktion eines bestimmten Sensors selbsttätig in die Höhensteuerung ein und macht die Maschine dadurch unbeherrschbar. Boeing hat darauf mit einer Erweiterung des Flight Manuals reagiert, in dem zuvor diese bekannte Fehlfunktion nicht erwähnt wurde. Nun wurden die Piloten informiert, daß man in so einem Fall die Automatik auch abstellen kann. Beim gestrigen Absturz muß trotzdem etwas sehr Ähnliches passiert sein. Boeing behauptet, die 737-8 sei weiterhin sicher, die US-Luftbehörde FAA weigert sich, ein Startverbot zu erlassen. Diverse Airlines (vor allem in Asien) haben aber das einzig Vernünftige getan und auf eigene Rechnung ihre Maschinen vom Typ 737-8 stillgelegt. (Die technischen Zusammenhänge sind sehr gut bei Wikipedia nachzulesen.) Weltweit sind 350 Stück der 737-8 im Einsatz.

Bei BBC und CNN erklären gleich eine ganze Reihe von Luftfahrtexpertinnen, was da passiert ist und warum die Behörden sofort ein weltweites Startverbot für die 737-8 verhängen sollten. Michael Goldfarb (Ex-Chef der FAA), Richard Quest (Experte von CNN), Mary Schiavo (Ex-Inspektorin beim US-Verkehrsministerium) und David Soucie (noch ein Experte von CNN). Auf deutsch gibt es bei RTL und bei "heute" Berichte, die den technischen Zusammenhang kurz, verständlich und (mehr oder weniger) korrekt darstellen. Der Bericht bei den "Tagesthemen" erklärt dagegen gar nichts, zitiert aber ausschließlich abwiegelnde und teilweise eindeutig falsche Stellungnahmen. Der Veranstalter TUI erklärt, daß man bei 6500 Flügen auf 15 Maschinen noch nie Probleme hatte.  ¤

TUI, die FAA und Boeing wollen also ernsthaft den dritten Absturz abwarten. Das ist nichts anderes als fahrlässige Tötung in Hunderten Fällen, und das war es auch schon nach dem ersten Absturz. Für den Konzern Boeing würde aber das Eingeständnis, daß die 737-8 eine Fehlkonstruktion ist, Milliardenverluste bedeuten. 

B,C,R,ht,TT

 

 

 

 

 

zus.43

 

 

 

 

 

         

                                                                        erstellt am 12.3.19  um 13:35 Uhr, ergänzt um 20:45 Uhr

Der rauskuck von vorgestern    Stellenangebot: Rauskucker/in gesucht  
Sender-Schlüssel
rauskuckers Blog
rauskuckers Links

           Hinweise zum copyright :

Alle Bilder und Texte unter dieser Domain sind entweder von mir oder als Zitat zu erkennen oder durch einen Link mit dem Original verbunden.

Jeder darf meine Bilder und Texte benutzen und zitieren - aber bitte mit Quellenangabe oder Direktlink auf diese Seite. Und bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an mich schicken.

Eine Nutzung meiner Texte zu kommerziellen Zwecken (d.h. Geldverdienen) ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Oder auf englisch: 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.


Anregungen, Kritik, Anfragen, Ermunterungen sowie Spott und Hohn bitte 

per E-Mail an :  eingang(ätt)rauskuck(Punkt)de     (neu!)

Verantwortlich: Volkmar Dantzer, Bremerhaven

Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.