Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Arabien: Libyen #4                                                                                (letzter Eintrag 21.3.17)

Libyen #1  (bis 31.3.11)

Libyen #2  (1.4.11 bis 18.8.11)

Libyen #3 (18.8.11 bis 4.12.13)

Datum Beitrag Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
11.12.13

"Libya: Brigades" - Film von Dom Rotheroe und Juliana Ruhfus. Libyens Entwicklung unter der Herrschaft von zumeist islamistischen oder salafistischen Milizen. Sehenswert. (Leider NNA)*  (P+P)   ¤¤

A

25
              
17.12.13

Eine AJE-Recherche belegt, daß britische Geheimdienste die Folterer des Gaddafi-Regimes tatkräftig unterstützt haben und dafür Informationen aus deren Folterverhören bekommen haben. Bericht von Juliana Ruhfus.

A

3
           
18.12.13

"Libya: Renditions" - Film von Dom Rotheroe und Juliana Ruhfus. Recherche über die Zusammenarbeit von britischen Geheimdiensten mit dem Gaddafi-Regime beim Foltern von Oppositionellen.   (NNA)*   ¤

A

25
           
21.12.13

Meldungen: in Benghazi sind durch eine Autobombe mindestens 6 Menschen getötet worden. - Bei der BBC ein Beitrag von Ahmed Maher über die Entwicklung Libyens seit dem Sturz von Gaddafi.

B,E

zus.4
9.1.14

Bericht von Matthias Ebert über ein Land im Chaos.   (NNA)*

TT

4
18.1.14

Meldung über Kämpfe und Luftangriffe von Regierungstruppen in Sabha, gegen angebliche Gaddafi-Anhänger.

P

1/2
19.1.14

Die Regierung schickt weitere Truppen nach Sabha zum Kampf gegen angebliche Gaddafi-Anhänger. Mahmoud Abdel Waheed berichtet aus Tripoli.

A

2
21.1.14

Kämpfe am Stadtrand von Tripoli zwischen Soldaten und einer angeblichen Pro-Gaddafi-Miliz.

A,Sky

zus.1
25.1.14

Meldung: bei den Kämpfen in Sabha und bei Tripoli sind in der letzten Woche über 150 Menschen getötet worden. In Tripoli sind vier ägyptische Diplomaten entführt worden.

P

1
14.2.14

In Tripoli demonstrieren wie jedes Wochenende Hunderte Leute gegen die Regierung und fordern, endlich Parlamentswahlen abzuhalten. Bei AJE berichtet John Hendren von der Demo. Putschgerüchte wegen einer Ansprache von General Khalifa Haftar, der die Einsetzung eines Präsidialkomitees fordert.

A,E

zus.4
18.2.14

Zwei Milizen drohen damit, alle Abgeordneten des Übergangsparlaments festzunehmen, wenn das Parlament sich nicht auflöst. Die Regierung nennt das einen Putschversuch und lehnt die Forderungen ab. Infos aus Tripoli von John Hendren.

A

2
20.2.14

Das Land wählt eine Verfassungsgebende Versammlung. Sehr geringe Beteiligung. Mehrere Bombenanschläge auf Wahllokale. Bei AJE Bericht aus Tripoli von John Hendren.

A,arj,E

zus.6
6.3.14

Konferenz der "Freunde Libyens" in Rom. Im Land wachsendes politisches Chaos, Morde an Gastarbeitern, Milizenterror.

arj

2
8.3.14

Milizen, die seit einem halben Jahr drei Ölhäfen im Ostteil des Landes besetzthalten und einen eigenen Staat "Barqa" anstreben, haben in Zidra erstmals in eigener Regie einen Tanker aus Nordkorea mit Öl beladen. Die Regierung in Tripoli droht, das Schiff zu bombardieren.

A,E

zus.4
           
9.3.14

Einziger Bericht auf deutsch über den Konflikt mit separatistischen Milizen im Ostteil des Landes, die mehrere Ölhäfen kontrollieren und jetzt erstmals einen Tanker auf eigene Faust beladen haben.

arj

2
11.3.14

Der nordkoreanische Öltanker hat die Blockade der libyschen Armee vor dem Rebellenhafen von Sidra durchbrochen und die libyschen Gewässer verlassen. Das Parlament macht dafür Ministerpräsident Zeidan verantwortlich und setzt ihn ab. In allen Berichten heißt es, daß das Land allmählich im Chaos versinkt.

A,arj,E

zus.7
12.3.14

Der abgesetzte Premier Zeidan ist aus dem Land geflüchtet. Bei AJE ein Bericht über seinen Aufstieg und Fall, und ein Bericht von John Hendren aus Zawiyah über die Blockade der Ölexporte durch den Streit zwischen Regierung und Milizen.

A

5
17.3.14

Der Öltanker "Morning Glory", mit dem libysche Milizionäre Öl nach Nordkorea exportieren wollten, ist in internationalen Gewässern von einem US-Kommando gestürmt worden und zurück nach Libyen gebracht worden.

A

1
23.3.14

Die US-Marine hat den gekaperten Rebellentanker "Morning Glory" samt Mannschaft an die libysche Armee übergeben.

A

2
6.4.14

Regierung und Milizengruppen haben ein Abkommen über eine Wiederöffnung der wichtigsten Ölhäfen im Osten des Landes geschlossen. Infos und Bericht von Andrew Simmons aus Tripoli.

A

6
14.4.14

In Tripoli beginnt der Prozeß gegen die beiden Gaddafi-Söhne Saadi und Saif al-Islam und 35 andere Mitglieder der früheren Staatsführung. Die beiden Gaddafis und die meisten anderen Angeklagten sind nicht anwesend.

arj

2
16.5.14

In Benghazi gibt es Kämpfe zwischen islamistischen Milizen und der Truppe des Ex-Generals Khalifa Haftar, die u.a. auch Kampfflugzeuge einsetzt. Mindestens acht Tote. Infos aus Tripoli von Omar al Saleh.

A

2
17.5.14

Bei dem Angriff von Ex-General Khalifa Haftars Truppe auf salafistische Milizen in Benghazi sollen etwa 40 Menschen getötet worden sein. Die Regierung verurteilt das eigenmächtige Vorgehen von Haftar als "Putschversuch". Berichte von Omar al Saleh (AJE), sowie bei PressTV und Euronews.

A,P,E

zus.7
           
18.5.14

In Tripoli versuchen Truppen unter dem Kommando von Ex-General Haftar, das Parlamentsgebäude zu besetzen. Stundenlange Feuergefechte, mehrere Tote. Haftar erklärt, es gebe keinen Putsch, sondern er müsse mit seiner "Libyschen Nationalarmee" das Land vor islamistischen Extremisten retten. Infos aus Tripoli von Omar al Saleh (AJE) und Jomana Karadsheh (CNN), Bericht von Omar al Saleh.

A,B,C,P,TS,E

zus.16
           
19.5.14

Weiter heftige Kämpfe in Tripoli zwischen Haftars "Libyscher Nationalarmee" und salafistischen Milizen. Teile der Armee beteiligen sich an der Seite von Haftars Truppe an den Kämpfen. Einige Bilder, nur wenig Details. Bei AJE ausführliche Infos und Bericht von Omar al Saleh, und Einschätzungen von Manal Omar (US Institute for Peace). 

A,B,C,Sky,TS,E

zus.23
                  
20.5.14

Infos von Jomana Karadsheh aus Tripoli zu den politischen Spannungen. (Laut AJE gibt es weiterhin Gefechte.)

C

3
21.5.14

Weiter Kämpfe in Tripoli zwischen salafistischen Milizen und der Truppe von General Haftar. Bei CNN Infos aus Tripoli von Jomana Karadsheh. Bei AJE berichtet Omar al Saleh über den Neuaufbau der staatlichen Armee.

A,C

zus.7
22.5.14

Bei PressTV ein allgemeiner Bericht über den Machtkampf zwischen unterschiedlichen Milizen in Tripoli. Von General Haftar wird vermutet, daß er im Auftrag der CIA handelt. (Dies obwohl man für seine Gegner, die Salafisten, eigentlich keinerlei Sympathie hegt.)

P

3
23.5.14

Bericht über die Kämpfe zwischen islamistischen und "liberalen" Milizen, ein Land "am Rande des Chaos"

arj

2
24.5.14

In Tripoli demonstrieren einige Tausend Leute ihre Unterstützung für General Haftar. Infos aus Tripoli von Stefanie Dekker, Einschätzungen von Faraj Najem (Centre for Africa Research, telefonisch aus Benghazi).

A

5
25.5.14

Das Parlament wählt Ahmed Maetig zum neuen Premierminister. Infos aus Tripoli von Stefanie Dekker.

A

1
30.5.14

In Tripoli demonstrieren einige Tausend Leute, die General Haftar unterstützen. Infos aus Tripoli von Stefanie Dekker.

A

3
1.6.14

In Benghazi fliegen Flugzeuge der Luftwaffe unter dem Kommando von General Haftar Luftangriffe gegen salafistische Milizen. Infos aus Tripoli von Stefanie Dekker.

A

2
2.6.14

Bei den heftigen Kämpfen in Benghazi werden mindestens 20 Menschen getötet. Bei AJE Bericht und ausführliche Infos aus Tripoli von Stefanie Dekker. Keine Meldungen bei den deutschen Sendern.

A,E

zus.7
4.6.14

General Haftar wird bei einem Bombenanschlag in Benghazi verletzt und kündigt eine "schwere Antwort" an. - In Syrte wird ein Helfer des IKRK erschossen.

A,P,E

zus.4
5.6.14

Der neue Ministerpräsident ist drei Tage nach Amtsantritt vom obersten Gericht abgesetzt worden.

E

1
6.6.14

In Tripoli gibt es Demonstrationen für und gegen General Haftar, dabei kommt es zu Schießereien zwischen beiden Parteien. Bei AJE Infos und Bericht von Stefanie Dekker. - Später noch ein Bericht bei Euronews.   

A,P,E

zus.6
9.6.14

Stefanie Dekker berichtet aus Tripoli über den andauernden Machtkampf um die Besetzung des Postens des Ministerpräsidenten.

A

2
10.6.14

Flugzeuge der Armee bombardieren in Benghazi Ziele der islamistischen Milizen. Infos aus Tripoli von Stefanie Dekker.

A

2
17.6.14

Eine US-Spezialtruppe hat bei Benghazi Ahmed Abu Khattala verhaftet und außer Landes gebracht, den mutmaßlichen Drahtzieher des Anschlags auf das US-Konsulat in Benghazi (September 2012). Bei CNN Breaking News und ausführliche Infos aus dem Pentagon sowie ein Bericht von Arwa Damon, die den Mann letztes Jahr getroffen und interviewt hat. Bei AJE Infos aus Washington von Shihab Rattansi.

C,A,E

zus.16
18.6.14

Die libysche Regierung nennt die Verhaftung von Abu Khattala "eine Entführung". Bei CNN ein Bericht von Barbara Starr mit weiteren Details über die Operation, bei der niemand verletzt wurde.

A,C

zus.4
22.6.14

Stefanie Dekker berichtet über die Unsicherheit auf den Straßen von Tripoli.

A

2
24.6.14

Vor der Parlamentswahl, die trotz Sicherheitsproblemen morgen (Mittwoch) stattfinden soll.

E

1
25.6.14

Die Parlamentswahl verläuft ruhig, aber mit sehr schwacher Beteiligung.

A,E

zus.4
28.6.14

Ahmed Abu Khatallah, der angebliche Anstifter des Angriffs auf das US-Konsulat in Benghazi, ist nach Verhören durch die CIA in ein Gefängnis in Washington (D.C.) gebracht worden.

A

2
13.7.14

Schwere Gefechte zwischen rivalisierenden Milizen beim Flughafen von Tripoli. Bei CNN Infos aus Tripoli von Jomana Karadsheh.

A,C,E

zus.4
14.7.14

Noch ein Bericht über die schweren Kämpfe am Flughafen von Tripoli.

E

1
15.7.14

Erneut Kämpfe am Flughafen von Tripoli. Bilder von zerstörten Flugzeugen, auch der Tower wurde zerstört.

A,E

zus.3
           
18.7.14

Rana Jawad berichtet aus Tripoli über die andauenden Kämpfe am Flughafen. Bilder von reihenweise zerstörten Flugzeugen.

B

2
20.7.14

Weiter schwere Gefechte am Flughafen von Tripoli.

C

1/2
21.7.14

Bei den Kämpfen rund um den Flughafen von Tripoli sind ca. 50 Menschen getötet worden.

A

1/2
26.7.14

Die USA schließen ihre Botschaft in Tripoli und bringen das Personal auf dem Landweg nach Tunesien in Sicherheit.

B,C,E

zus.6
27.7.14

Bei den andauernden Kämpfen in Tripoli und Benghazi werden über 50 Menschen getötet. Erstmals wird erwähnt, daß ISIS auch in Libyen ein Kalifat errichten will.

A,arj,hj,E

zus.7
28.7.14

Bei den Kämpfen in Tripoli ist ein Tank (6 Millionen Liter Benzin) in einem Öldepot in Brand geraten. Eine gewaltige Rauchwolke über der Stadt, es besteht die Gefahr, daß das ganze Lager (90 Millionen Liter) explodiert. Einschätzungen zur Lage in Libyen von Oliver Miles (britischer Ex-Botschafter, bei AJE) und Brigitte Scheffer (BBC Arabic).

A,B,E zus.13
29.7.14

In dem Treibstofflager bei Tripoli brennt inzwischen ein zweiter Tank. Die Milizen haben für diese Gegend eine Feuerpause beschlossen, anderswo gehen die Kämpfe weiter. Bei arte ein Versuch, die Kontrahenten vorzustellen.

A,arj,E

zus.6
1.8.14

Tausende Menschen versuchen, das Land zu verlassen. An der tunesischen Grenze kommt es dabei zu schweren Krawallen.

E

1
2.8.14

Weiter schwere Kämpfe in Tripoli und Benghazi. In Tripoli wird erneut ein Treibstofflager von Raketen getroffen. Rula Amin (AJE) berichtet von der tunesischen Grenze, wo weiter Tausende Menschen das Land zu verlassen wollen, aber die Grenze ist dicht.

A,B,E

zus.5
3.8.14

Weiter schwere Kämpfe in Tripoli und Benghazi. Die erste Sitzung des neuen Parlaments ist nach Tobruk verlegt worden. Rula Amin berichtet weiter von der tunesischen Grenze über gestrandete Flüchtlinge.

A,arj

zus.3
4.8.14

Berichte über die Kämpfe und die erste Sitzung des Parlaments.

A,hj

zus.6
9.8.14

In Tripoli und Benghazi jeweils zwei rivalisierende Demonstrationen für bzw. gegen das neue Parlament. Bei den Gegnern sieht man auch die Fahnen von ISIS.

A

2
18.8.14

In Tripoli fliegen Flugzeuge unter dem Kommando von General Haftar Luftangriffe auf salafistische Milizen. (Die Bilder in den Berichten sind nicht aktuell, sondern werden seit Wochen wiederholt.)

A,E

zus.3
23.8.14

Islamistische Milizen haben den Flughafen von Tripoli eingenommen.

A,B

zus.4
24.8.14

Salafistische Milizen haben den Flughafen von Tripoli eingenommen.  (NNA)*

A,TS,E

zus.3
26.8.14

Angeblich haben Kampfflugzeuge der Emirate von Ägypten aus Luftangriffe auf Stellungen der Islamisten in Libyen durchgeführt.

A,C

zus.5
28.8.14

Der UN-Sicherheitsrat debattiert über die angespannte Lage in Libyen.

E

1
31.8.14

Eine islamistische Miliz hat die leerstehende US-Botschaft in Tripoli besetzt.

A,C,E

zus.2
1.9.14

Meldung über Kämpfe in Benghazi, mindestens 13 Tote. Allgemeiner Bericht über die Kämpfe zwischen Milizen und die politische Krise. Es gibt zwei rivalisierende Parlamente und keine funktionierende Regierung.

A

3
3.9.14

In Tobruk sind kurz nacheinander zwei Kampfflugzeuge durch Unfälle abgestürzt. Video vom zweiten Absturz mitten in einem Wohngebiet.

A,E

zus.1
7.9.14

Das Land hat jetzt zwei Parlamente und zwei Regierungen, je eine in Tripoli und in Tobruk. Die Kämpfe zwischen gemäßigten und salafistischen Milizen dauern im ganzen Land an. Bericht.

A

2
15.9.14

Libyen versinkt im Chaos. Allgemeiner Bericht.

E

1
16.9.14

Das Land zerfällt immer weiter, Krieg zwischen islamistischen Milizen und den Truppen von General Haftar, Kämpfe und Luftangriffe in Tripoli, zwei machtlose Regierungen. (Allgemeiner Bericht)

A

2
25.9.14

Bericht über das anhaltende politische Chaos.   (NNA)*

A

2
1.10.14

Volker Schwenck berichtet aus Tobruk, dem Sitz der pro-westlichen Regierung. Diverse Stimmen warnen vor einer Machtübernahme der Islamisten, hinter denen angeblich Al Kaida und "IS" stecken.

TT 4
5.10.14

"Land am Abgrund" - Bericht von Volker Schwenck. Zu Besuch bei General Haftar. Und beim Salafistenführer Ashraf Majar, der sagt, die Islamisten in Tripolis und Bengazi seien längst von Al Kaida und den Terroristen des Islamischen Staates unterwandert. Und sie beschmutzten den Islam, weil sie Menschen abschlachten, die einfach nur Demokratie wollen.   ¤

WS

5
11.10.14

Bericht über den wachsenden Einfluß von islamistischen Milizen, u.a. ISIS, in Benghazi.

A

3
           
15.10.14

Im Osten des Landes eskaliert die Gewalt weiter. General Haftar kündigt an, Benghazi von den Salafisten der Ansar al-Sharia (= ISIS) zurückzuerobern.

A,C,P

zus.6
16.10.14

Zwei Berichte über das wachsende Chaos und Kämpfe zwischen ISIS-Gruppen und der Armee von General Haftar. Bei der BBC berichtet Tim Whewell aus Tobruk.

A,B

zus.5
17.10.14

Heftige Gefechte in Benghazi. Die Truppen von General Haftar versuchen, die Stadt von den Salafisten zurückzuerobern. Allgemeiner Bericht.

A

2
19.10.14

Naser al Badry berichtet aus Tripoli über den neuen Bürgerkrieg zwischen Haftars Armee und den salafistischen Milizen.

A

3
           
22.10.14

Bericht über die andauernden Kämpfe in und um Tripoli zwischen Stammesmilizen, Salafisten und der Armee von Haftar.

A

2
27.10.14

Bei den Kämpfen in Benghazi sind in 10 Tagen über 130 Menschen getötet worden. Allgemeiner Bericht.

A

3
28.10.14

Bericht über schwere Kämpfe in Kikla, südlich von Tripoli, zwischen islamistischen Milizen und Truppen von General Haftar.

A

2
1.11.14

In Benghazi hat die Armee (unter General Haftar) einige Stadtteile von den Islamisten zurückerobert.

A

1/2
3.11.14

Bericht über die andauernden Kämpfe in mehreren Landesteilen, u.a. in Benghazi.

A

3
4.11.14

Weiter heftige Gefechte in Benghazi.

E

1
6.11.14

Das oberste Gericht erklärt das von den UN anerkannte Parlament in Tobruk für illegal.  (NNA)*

A,Sky,E

zus.6
10.11.14

Bericht über die politischen Kämpfe zwischen den rivalisierenden Institutionen und über andauernde Gefechte in Benghazi. Die Kämpfer von General Haftar sind angeblich dabei, die Stadt wieder einzunehmen.

A

2
18.11.14

Bericht von Nic Robertson über die Unterstützer von Daesh / ISIS unter den Islamisten im Osten Libyens.

C

3
20.11.14

Bericht über andauernde schwere Kämpfe in Benghazi zwischen islamistischen Milizen und Haftars Truppen. Unter den Islamisten ist auch eine Gruppe, die sich offen zu ISIS bekennt. Angeblich kontrolliert sie die östliche Provinz Barka.

A 2
21.11.14

Im Nachtmagazin ein Bericht von Volker Schwenck aus Misurata. Die Stadt ist die Hochburg der islamistischen Milizen die hinter der Gegenregierung in Tripolis stecken. Die Islamisten behaupten, sie seien gemäßigt, und General Haftar wolle das Gaddafiregime wiederherstellen.

nam

3
25.11.14

Flugzeuge der Regierung in Tobruk haben den Flughafen von Tripoli angegriffen, der von islamistischen Milizen kontrolliert wird.

A

2
           
27.11.14

Volker Schwenck berichtet weiter aus Misurata und Tripoli über den Zerfall des Landes im Krieg zwischen "Gemäßigten" (Haftar) und "Islamisten" (ISIS und Al Kaida). Der Bericht versucht, "Vernünftige" auch unter den in Tripoli herrschenden Islamisten zu entdecken.

TT 4
4.12.14

Laut Angaben des US-Afrika-Kommandos unterhält ISIS Trainingslager im Osten Libyens. Hintergrundbericht und Gespräch mit Omar Ashour (Nahost-Experte).

B

6
14.12.14

Die beiden wichtigsten Ölhäfen sind wegen der Kämpfe geschlossen worden, die Tobruk-Regierung erklärt, die islamistischen Brigaden seien wie ISIS und wollten die Ölindustrie übernehmen. Einschätzungen dazu von Mansour el Kikhia (Politologe).

A 4
15.12.14

Wegen der Kämpfe zwischen der "Stammeskoalition" (Haftar) und "Libysche Dämmerung" (Salafisten) sind die beiden wichtigsten Ölhäfen geschlossen worden. Bericht.

A

2
24.12.14

Bericht über andauernde Gefechte in Benghazi und Versuche, zwischen den Fraktionen zu vermitteln.

A

2
25.12.14

Salafistische Milizen beschießen zwei von den Haftar-Leuten gehaltene Ölanlagen in Sider (as Sidrah) und Sirte. Einmal wird ein Öltank in Brand gesetzt, bei dem anderen Angriff werden mindestens 19 Soldaten getötet.

A,B,E

zus.3
26.12.14

Weitere Berichte über die Kämpfe zwischen Haftar-Armee und salafistischen Milizen, bei denen die Salafisten auch Ölanlagen in zwei Orten angegriffen haben.

A,arj

zus.4
29.12.14

Rana Jawad berichtet aus Tripoli über die andauernden Kämpfe. Erstmals hat die Luftwaffe (Haftar) die Stadt Misurata bombardiert.

B

2
5.1.15

Hintergrundbericht über die Folgen des Sturzes von Gaddafi, die Destabilisierung ganz Westafrikas durch schwerbewaffnete libysche Salafisten und Bemühungen Frankreichs um den Aufbau von neuen Militärbasen in der Region.

A

3
           
6.1.15

Wegen der anhaltenden Kämpfe ist der zivile Flugverkehr in Libyen eingestellt worden. (NNA)*

A

2
8.1.15

ISIS hat erklärt, daß sie zwei tunesische Journalisten ermordet haben, die sie im September in Libyen entführt hatten. Außer bei PressTV keine Meldungen darüber.

P

1
10.1.15

Bericht über die andauernden Kämpfe zwischen Haftar und den Islamisten.

A

2
14.1.15

Die UN versuchen, in Genf Vertreter der rivalisierenden Regierungen an einen Tisch zu bringen. Bericht von Zeina Khodr.

A

3
15.1.15

In Genf verhandeln die beiden libyschen Regierungen unter UN-Vermittlung über eine Lösung des Konflikts.

A,arj

zus.4
17.1.15

Bericht über die UN-Vermittlungen in Genf. Die rivalisierenden Milizen erklären einen Waffenstillstand. Allerdings waren die wichtigsten Milizen gar nicht bei den Gesprächen vertreten.

arj

2
17.1.15

 

 

 

 

"Die neuen Herren von Tripolis" - Reportage von Charles Emptaz und Pierre Creisson (NNA)*   ¤

Text von arte: "Die Milizionäre von der Fajr Libya haben im Sommer des vergangenen Jahres die gerade gewählte Regierung mit Waffengewalt verjagt und sich selber an die Spitze des Staates gestellt. Seitdem machen sie das Gesetz in den Straßen von Tripolis. Unsere Reporter wollten wissen, wer diese neuen Herren von der Fajr Libya wirklich sind.
Um die 20.000 Kämpfer sollen sich unter dem Banner der Fajr Libya versammelt haben: Sie rechnen sich zu den Revolutionären der ersten Stunde, der Opposition gegen den Diktator Gaddafi, unter dem Kommando ihrer islamistischen Führer. Sie behielten auch nach dem Tod Gaddafis ihre Waffen.
General Haftar, ein ehemaliger Anhänger Gaddafis, hat den Bürgerkrieg mit ausgelöst: Als er schwor, die Islamisten zu besiegen, einte das seine Gegner und so marschierten sie in diesem Sommer bis nach Tripolis und eroberten die Stadt. Sie installierten anstelle der alten vom Volk gewählten eine neue Regierung, die ihnen vollkommen untertan ist: Auch der Uno bleibt keine andere Wahl, als sich mit dieser Regierung irgendwie zu arrangieren. 
In den Straßen von Tripolis patrouillieren die schwer bewaffneten Milizionäre, die meisten Hilfsorganisationen und viele Unternehmer haben sich zurückgezogen – für die Menschen ist die kurze Zeit der Meinungsfreiheit während der Revolte gegen Gaddafi nur noch eine ferne Erinnerung."

arep   

 

 

 

26

 

 

 

18.1.15

Bericht über die wackeligen Erfolge der Genfer Verhandlungen.

A

3
27.1.15

In Tripoli stürmen bewaffnete Männer ein Luxushotel. Bei Feuergefechten mit Polizisten werden mindestens sechs Personen getötet, außerdem haben die Angreifer mindestens fünf Ausländer ermordet, die sie als Geiseln genommen hatten. Eine islamistische Miliz übernimmt die Verantwortung.

 A,C,Sky,arj,E

zus.9
28.1.15

Bei der BBC zwei Berichte. Ian Pannell berichtet aus Tripoli, Feras Killani aus Benghazi. Dort sind nach acht Monaten Kämpfen große Teile der Stadt zerstört.   (NNA)*   ¤

B 8
4.2.15

Allgemeiner Bericht über den andauernden Machtkampf und die Kämpfe zwischen Haftar und Islamisten, vor allem in Benghazi.

A

3
13.2.15

ISIS hat ein Video der im Januar in Libyen entführten 21 koptischen Christen aus Ägypten veröffentlicht. Über den Inhalt wird nichts ausgesagt, vermutlich eine Morddrohung. Bericht über Proteste von Christen in Kairo.

B

1
15.2.15

ISIS / Libyen : ISIS hat die 21 Anfang Januar in Libyen entführten ägyptischen Kopten ermordet. Ein Video zeigt, wie ISIS-Männer die Opfer an einen Strand führen und ihnen dann die Köpfe abschneiden. Ägyptens Präsident Sisi kündigt Vergeltung an.  - Die meisten Sender zeigen keine Bilder aus dem Video. Nur bei CNN mehrere Standfotos, bei PressTV (unterm Link) ein paar Sequenzen aus dem Video, aber nicht die eigentliche Hinrichtung. Bei CNN Einschätzungen von den Terrorexperten Peter Bergen und Peter Neumann. Bei PressTV Einschätzungen von Mustafa Abbas (Kairo).   ¤

A,C,Sky,P,E

zus.22
16.2.15

 

 

Als Reaktion auf den Massenmord von ISIS an 21 koptischen Ägyptern in Libyen läßt Präsident Sisi die ägyptische Luftwaffe ISIS-Ziele in Libyen bombardieren, u.a. in Syrte und Benghazi.  - Nur wenige Details über (angebliche) militärische Erfolge. AJE weist darauf hin, daß bei den Luftangriffen auch Zivilisten getötet wurden. In einigen Berichten aus Ägypten (u.a. Orla Guerin, BBC) werden die Reaktionen der Kopten auf den Massenmord dargestellt.  ¤

Außerdem mehrere Hintergrundberichte zur Lage in Libyen. Das durch den Sturz Gaddafis entstandene Machtvakuum und die Rivalität zwischen pro-westlichen und islamistischen Milizen haben ISIS ein weiteres Betätigungsfeld eröffnet. Im BBC-Beitrag wird netterweise ein alter O-Ton wiederholt, Cameron und Sarkozy bei der Siegesfeier zum Sturz Gaddafis in Tripoli. "We salute your courage of lions." Sehr deutlich zu diesem Thema der Beitag bei PressTV. (auch am Anfang von "The Debate", sh. oben)  ¤

A,B,C,Sky,P

arj,TS,E

 

zus.28

zus.6

 

                 
17.2.15

Die (islamistische) Regierung in Tripoli verurteilt die ägyptischen Luftangriffe auf ISIS als Einmischung. Die Misurata-Milizen, die diese Regierung unterstützen, kündigen an, ihrerseits die ISIS-Leute in Syrte anzugreifen.

A,E

zus.4
18.2.15

Der UN-Sicherheitsrat berät über die Lage in Libyen. Ägypten fordert eine internationale Militärintervention gegen ISIS und andere islamistische Milizen. Ausführliche Infos bei AJE. Bei AJE außerdem mehr über die zivilen Opfer der ägyptischen Luftangriffe. - Bei arte ein Beitrag über die Lage in Libyen.

A,arj,E

zus.10
18.2.15

Gespräch mit Michael Lüders über den "gescheiterten Staat" Libyen. Die Hauptverantwortung dafür trägt wie in Syrien und Irak der Westen mit seiner Einmischung zum Sturz der jeweiligen Regime. Lüders meint, daß ISIS in Libyen nicht organisatorisch mit ISIS in Syrien / Irak verbunden ist.  ¤

arj 4
19.2.15

Hoda Abdel-Hamid berichtet über die Miliz "Libya Dawn" aus Misurata, die demnächst Syrte angreifen und ISIS von dort vertreiben will, und über Gastarbeiter aus Ägypten und Afrika, die im Land hin-und-hergeschoben werden. - Bei CNN ein Bericht aus dem Pentagon über die Ausbreitung von ISIS nach Libyen.

A,C

zus.5
           
20.2.15

In der Stadt Qubbah im Osten des Landes werden bei drei Bombenanschlägen etwa 45 Menschen getötet. ISIS nennt die Anschläge "Vergeltung" für die Luftangriffe Ägyptens. Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews.

A,B,E

zus.5
       
4.3.15

Eine Gruppe von Delegierten der Tripoli-Regierung ist auf dem Weg nach Marokko zu Verhandlungen mit Vertretern der Tobruk-Regierung von Flugzeugen der Tobruk-Regierung angegriffen worden. - Der UN-Sicherheitsrat berät über die Lage in Libyen, die sich immer weiter verschlechtert. - Nach diversen Angriffen von ISIS auf Ölanlagen ist die Ölförderung weitgehend eingestellt worden.  

A

6
5.3.15

Bei AJE Infos von Hashem Ahelbarra über die Gespräche in Rabat zwischen Vertretern der beiden Regierungen. - Bei RT ein Hintergrundbericht über das Chaos in Libyen und dessen Ursache, die westliche Intervention zum Sturz von Gaddafi und zugunsten von islamistischen Rebellen.

A,RT

zus.6
6.3.15

Berichte über die andauernden Gespräche in Rabat zwischen Vertretern der beiden Regierungen. Bei AJE berichtet Hashem Ahelbarra aus Rabat.

A,E

zus.5
9.3.15

General Haftar ist von der Tobruk-Regierung offiziell als Armeechef eingesetzt worden. In Benghazi gibt es weiter heftige Gefechte. Bericht bei AJE. - Euronews meldet, daß bei Angriffen von ISIS auf Ölanlagen mindestens neun Ausländer entführt wurden.

A,E

zus.3
12.3.15

Über Saif al-Islam Gaddafi, den die libysche Regierung nicht an den ICC übergeben will.  

RT

3
13.3.15

Die Gespräche in Marokko zwischen den beiden libyschen Regierungen sind unterbrochen worden, sollen aber am Wochenende wiederaufgenommen werden. Bei AJE Infos von Hashem Ahelbarra aus Rabat.

A,E

zus.3
16.3.15

Milizen der Tripoli-Regierung bereiten einen Angriff auf die Stadt Syrte vor, die von ISIS-Milizen besetzt ist. Die Zivilisten flüchten aus der Stadt.

A,E

zus.3
19.3.15

Heftige Kämpfe in Syrte. Mit der "Operation Sunrise" wollen Milizen der Tripoli-Regierung die ISIS-Milizen aus Syrte vertreiben. Redaktioneller Bericht. Außerdem Infos von Hashem Ahelbarra aus Rabat über die erneuten Gespräche zwischen den beiden Regierungen. 

A

4
20.3.15

Die beiden Regierungen haben ihre Gespräche in Rabat wieder aufgenommen. Hashem Ahelbarra berichtet.

A

3
21.3.15

Während die beiden Regierungen in Marokko verhandeln, greifen Kampfflugzeuge der Tobruk-Regierung (Haftar-Armee) Ziele der GNC-Regierung in Tripoli an. Bericht aus Rabat von Hashem Ahelbarra. - Bei CNN ein Bericht aus Benghazi von Lindsey Hilsum (ITN). Die Stadt wird von den Truppen von General Haftar kontrolliert, es herrscht relative Ruhe und Sicherheit. 

A,C

zus.8
           
22.3.15

Hashem Ahelbarra berichtet weiter über die Verhandlungen in Rabat zwischen den beiden Regierungen. - Zeina Khodr berichtet aus Misurata. Die Stadt ist die Hochburg der islamistischen "Libya Dawn"-Milizen, die die Tripoli-Regierung stützen. Sie sind im Krieg sowohl mit ISIS (vor allem in Syrte) als auch mit General Haftar und der pro-westlichen Tobruk-Regierung.  ¤

A

5
23.3.15

Noch ein Bericht von Zeina Khodr aus Misurata, über die Misrata-Brigade, den Kern der "Libya Dawn"-Milizen, die die islamistische Tripoli-Regierung stützen. 

A

4
           
25.3.15

Noch ein Bericht aus Misurata von Zeina Khodr. Was normale Leute zu den Kämpfen und den Verhandlungen meinen.

A

2
21.4.15

Taras Gilani (?) berichtet aus Derna im Osten des Landes. Die Armee (welche?) hat dort ein Trainingslager der ISIS-Terroristen ausgehoben.

B

3
22.4.15

Quentin Sommerville berichtet aus der Nähe von Syrte. Der Ort ist von ISIS-Anhängern besetzt und wird von Truppen der islamistischen Tripoli-Regierung belagert.

B

3
24.4.15

Meldung über Kämpfe in Benghazi und Tripoli zwischen Haftars Armee und Islamisten.

A

1
27.4.15

Meldung: schwere Kämpfe in Benghazi (dazu Bilder zerstörter Häuser). - Meldung: bei Bayda sind die Leichen von fünf libyschen Journalisten gefunden worden, die vor einem halben Jahr entführt und vermutlich von ISIS ermordet wurden.

A

1/2
11.5.15

In der Nähe von Tobruk haben Truppen der dortigen Regierung ein türkisches Frachtschiff mit Artillerie beschossen. Angeblich hatte das Schiff versucht, den Hafen von Derna anzulaufen, der von Tobruck blockiert wird.

A,E

zus.2
21.5.15

Heftige Gefechte in Benghazi zwischen Haftar-Armee und ISIS. Mindestens 22 Tote.

A,NC

zus.2
25.5.15

Bericht über eine Konferenz von etwa 100 libyschen Stammesältesten in Kairo.

A

1
26.5.15

Der Premier der Regierung in Tobruk überlebt einen Anschlag direkt vor dem Parlament. Offenbar gibt es dort einen Machtkampf zwischen verschiedenen Fraktionen der antiislamistischen Seite. Einschätzungen von Omar Ashour zur immer weiteren Zersplitterung des Landes, in dem inzwischen vier unterschiedliche Bürgerkriege stattfinden.

A

4
28.5.15

Faras Kilani berichtet aus Tripoli über Kämpfe zwischen Haftar-Milizen und islamistischen Milizen.

B

3
29.5.15

Meldungen: ISIS-Kämpfer haben den zivilen Flughafen von Syrte eingenommen. Bei RT Bemerkungen von Catherine Shakdam zur regionalen Ausbreitung von ISIS.

A,RT

zus.2
31.5.15

Selbstmordanschlag von ISIS an einem Kontrollpunkt bei Misrata, fünf Tote. Kurzbericht.

"Sehnsucht Europa" - Thomas Aders begleitet einen Trupp der Küstenwache, der bei Misrata das Meeresufer nach angeschwemmten Leichen absucht. Besuch in einem Internierungslager für Flüchtlinge aus Schwarzafrika. Die Gefangenen erzählen von Mißhandlungen durch die Wärter. In der Gegend häufen sich die Terroranschläge von ISIS. In ihrer Hochburg Syrte soll ISIS 2000 Kämpfer haben.

E

WS

1

6

9.6.15

Meldungen: ISIS hat nun die Stadt Syrte komplett unter Kontrolle. - AJE und PressTV berichten über die geplanten Gespräche in Berlin zwischen den beiden Regierungen. Die Tobruk-Regierung lehnt ein von den UN vorgeschlagenes Abkommen zur Bildung einer Einheitsregierung ab. (Witzig, daß bei AJE mehrfach erwähnt wird, eine der beiden Regierungen lehne das Abkommen ab, aber nie, welche.) - Auf deutsch keine Berichte, keine Meldungen.

A,Sky,P

zus.6
10.6.15

Bei AJE ein Bericht über die Einnahme von Syrte durch ISIS.

Auf Vermittlung der UN treffen in Berlin Vertreter beider Regierungen zu Gesprächen zusammen. Keine wesentlichen Ergebnisse. Berichte bei AJE und arte, Meldungen bei ARD und ZDF.

A,arj,TS,hj

zus.7
12.6.15

In Tripoli hat eine Miliz das tunesische Konsulat besetzt und 10 Angestellte als Geiseln genommen. Infos aus Tunis von Nazanine Moshiri und Youssef Cherif.

A

4
14.6.15

Bericht über Kämpfe in Derna (im Osten des Landes). Islamistische Milizen (teilweise Al Kaida nahestehend) haben dort ISIS den Krieg erklärt und die Terrorgruppe zurückgedrängt.

A

2
17.6.15

Alex Crawford berichtet über den Krieg der Milizen von General Haftar gegen ISIS. Aufnahmen aus Benghazi, Tripoli und Zawiyah. Zwischen den Fronten: die afrikanischen Flüchtlinge.   ¤

Sky 6
            
11.7.15

Nach monatelangen Verhandlungen in Marokko haben sich die beiden Regierungen auf Grundzüge eines Friedensabkommens geeinigt. Allerdings hat die Tripoli-Regierung eigentlich (noch) gar nicht zugestimmt. Bei AJE nachts Infos aus Skheirat von Melem Enamrani und ein Bericht.

A

7
21.7.15

Meldung nur bei PressTV: in der Wüstenoase Sadha sind bei Kämpfen zwischen zwei Stammesmilizen mindestens 37 Menschen getötet worden.

P

1/2
28.7.15

Ein Gericht in Tripoli verurteilt Saif al-Islam Gaddafi und acht weitere Mitglieder des Ex-Regimes zum Tode. Zwei Berichte, bei Euronews außerdem ein Rückblick auf Saifs politische Rolle.

A,E

zus.6
           
12.8.15

In Genf beginnen auf UN-Vermittlung neue Verhandlungen zwischen den beiden Regierungen. Der Chef der Tobruk-Regierung ist zurückgetreten.

E 1
15.8.15

Meldung über die Herrschaft von ISIS in Syrte. Die Terroristen haben eine Reihe von Angriffen anderer Milizen abgewehrt und verüben Massaker an Bewohnern der Stadt.

P

1/2
17.8.15

Nur bei RT gibt es Infos über die schweren Kämpfe in Syrte, wo diverse islamistische Milzen versuchen, ISIS wieder zu vertreiben. Diverse Hintergrundinfos, O-Töne, Einschätzungen von Abayomi Azikiwe.

RT 5
19.8.15

Bericht über die Kämpfe in Syrte, wo islamistische Milzen versuchen, ISIS wieder zu vertreiben. Die Arabische Liga bietet der Tobruk-Regierung militärische Unterstützung an.

A

3
2.9.15

Meldung: die griechische Küstenwache hat ein Schiff abgefangen, das Waffen aus der Türkei nach Libyen bringen sollte.

E 1/2
8.10.15

Nach monatelangen Gesprächen in Marokko unter UN-Vermittlung zwischen den beiden Regierungen ist (mal wieder) ein Abkommen zur Bildung einer Einheitsregierung erzielt worden. Infos von James Bays (New York).

A

3
9.10.15

Bericht und Meldungen über die Einigung auf eine Einheitsregierung. Die Umsetzung ist noch nicht sicher.

A,TS,E

zus.4
28.10.15

Bei RT Bericht über einen Besuch von HRW-Vertretern bei Saadi Gaddafi im Gefängnis in Tripoli.

Bei kulturzeit ein Beitrag über das Ende von Präsident Gaddafi. (NNA)*

RT

ktzt

2

6

23.11.15

In Katar unterzeichnen Vertreter von zwei verfeindeten Stammesgruppen aus dem Süden des Landes ein Waffenstillstandsabkommen. Omar al Saleh berichtet aus Doha.

A

3
6.12.15

Wieder (zum inzwischen vierten Mal) wird berichtet, daß Vertreter der beiden Regierungen sich auf die Bildung einer gemeinsamen Regierung geeinigt haben.

A

3
10.12.15

Bericht von Thomas Aders über den Zerfall des Landes und die bisher nicht überzeugenden Versuche, die Spaltung zu überwinden. Der Gewinner dabei ist ISIS.

TT 3
11.12.15

Mehr über die Hoffnungen auf eine politische Einigung der streitenden Fraktionen. Das in Tunis ausgehandelte Abkommen der beiden Regierungen soll nächste Woche endgültig unterzeichnet werden. Bei AJE berichten Zeina Khodr aus Rom und Nazanine Moshiri aus Tunis. Einschätzungen von Igor Cherstich.

A,E

zus.11
           
13.12.15

Die Tagesschau berichtet ungewöhnlich ausführlich über Libyen. Bericht von der Konferenz in Rom zur Bildung einer Einheitsregierung, und Hintergrundbericht von Thomas Aders über den wachsenden Einfluß von ISIS in Libyen.

A

4
17.12.15

Bei einer Konferenz in Marokko beschließen Vertreter beider Regierungen nochmal die Bildung einer gemeinsamen Regierung. Weiter sind aber wichtige Fragen ungeklärt, u.a. die, ob die Vertreter wirklich für ihre Fraktionen sprechen. Jason Pack (AJE) meint, nun habe Libyen nicht zwei, sondern drei Regierungen. Auch Michael Lüders (bei arte) glaubt nicht an einen Durchbruch.

A,arj,TS,E

zus.6
19.12.15

ISIS soll sich auch in Libyen Sarin beschafft haben. Aussagen dazu von Ahmed Gaddafi al-Dam (Cousin von Gaddafi).

RT 3
           
20.12.15

"Libyen: Leichte Beute für den IS?" - Thomas Aders berichtet über ein zerrissenes Land. In Tripolis und auf dem Weg nach Misurata überall Spuren der Kämpfe zwischen diversen Milizen. Und in Syrte hat ISIS sein neues Hauptquartier.  ¤

WS

8
22.12.15

ISIS hat ein Video veröffentlicht, das deren "Polizei"-truppe in Syrte zeigt. Diverse O-Töne und Infos über den Einfluß von ISIS in Libyen.

RT

2
23.12.15

Der UN-Sicherheitsrat beschließt einstimmig, die neue Übergangsregierung zu unterstützen. Britannien will Truppen zum Kampf gegen ISIS schicken. Bei AJE Bericht von Kristin Saloomey aus New York.  (NNA)*

A,E

zus.4
4.1.16

Meldungen: ISIS-Kämpfer haben von Syrte aus den Ölhafen Ras Lanuf (bei Al-Sidra) angegriffen. Bei Benghazi ist eine MiG-21 abgestürzt, unter unklaren Umständen.

A,P

zus.2
5.1.16

Noch eine Meldung über den Angriff von ISIS auf den Ölhafen von Al-Sidra.

E

1
6.1.16

Meldung: bei den Angriffen von ISIS auf Ölanlagen in Ras Lanuf sind mehrere Öltanks in Brand geraten.

P

1/2
7.1.16

In Zliten (östlich von Tripoli) fährt ein Selbstmordattentäter (wahrscheinlich von ISIS) mit einem LKW voll Sprengstoff auf das Gelände eines Ausbildungszentrums der Polizei. Mehr als 60 Polizeirekruten werden getötet. - Bilder von den brennenden Ölanlagen in Ras Lanuf und Es Sider, bei CNN auch ein Satellitenfoto. Euronews meldet, daß es dort einen weiteren Selbstmordanschlag gegeben hat. - Ernsthafte Berichte auf deutsch nur bei Euronews, sonst allenfalls Kurzmeldungen.   ¤

A,B,C,RT,TS,E,NC

zus.17
                 
8.1.16

Noch ein Bericht über den ISIS-Anschlag in Zliten, bei dem über 60 Polizeirekruten getötet wurden, und die Gefahr, daß ISIS in Libyen einen neuen Brückenkopf bildet.

arj 2
16.1.16

"Mad Dog - Inside the secret world of Muammar Gaddafi" - Dokumentation von Christopher Olgiati über angebliche Details der "Terrorherrschaft" von Gaddafi. Nur stellenweise angesehen, und ich bin mir unsicher, ob es sich lohnt, das ganz anzusehen. Viel über Libyen erfährt man eher nicht. (Zwei Teile, der erste lief schon vor einer Woche.)

B 43+45
       
Mad Dog: Inside the Secret World of Muammar... von habeb_81
   
23.1.16

Die Öltanks in Ras Lanuf brennen. Sie wurden vor zwei Tagen von ISIS-Männern in Brand gesteckt.  ¤

E 1/2
           
27.1.16

Ferez Kilani (?) berichtet aus dem nach jahrelangen Kämpfen schwer zerstörten Benghazi. (NNA)*

B 3
28.1.16

Allgemeiner Bericht über die andauernden Kämpfe. In Ras Lanuf brennen die Öltanks nach einem ISIS-Angriff.

A

2
2.2.16

Bei einer Konferenz der westlichen Außenminister in Rom über den Kampf gegen ISIS geht es auch um Libyen, weil ISIS sich dort immer mehr ausbreitet

A,arj,TS,E

zus.7
4.2.16

Bericht von Gabriel Gatehouse über die Ausbreitung von ISIS in Libyen.  (NNA)*

B 4
5.2.16

"The Hunt for the Golden Gun" - Film von Gabriel Gatehouse, über Gaddafis goldene Pistole. Der Autor sucht und findet den Mann, der Gaddafi bei dessen Ermordung seine goldene Pistole abgenommen hat und diese immer noch aufbewahrt. Zugleich erzählt der Film die Geschichte des Zerfalls des Landes. (NNA)*

B 23
7.2.16

Bei einem Luftangriff der Haftar-Armee sind in Derna mehrere Zivilisten getötet worden.

A

1/2
13.2.16

Meldung: in Benghazi ist ein Kampfflugzeug der Haftar-Armee bei einem Luftangriff abgeschossen worden. Bereits der dritte Abschuß in diesem Jahr.

A

1/2
15.2.16

Eine neue Übergangsregierung der nationalen Einheit hat sich konstituiert (wo?), sie muß jetzt nur noch vom Parlament in Tobruck bestätigt werden. Bericht.

A

2
17.2.16

Auf dem "Märtyrerplatz" in Tripoli feiern einige hundert Menschen den fünften Jahrestag des Beginns der "Revolution".

A

1
19.2.16

Bei einem US-Luftangriff auf ein angebliches ISIS-Trainingslager in Sabratha (westlich von Tripoli) sind mehr als 40 Personen getötet worden, angeblich alle ISIS-Kämpfer. Unter ihnen soll ein Hintermann von zwei Terroranschlägen in Tunesien sein. - Ausführliche Infos, u.a. bei CNN aus dem Pentagon. Auf deutsch ein paar Kurzmeldungen, nur bei Euronews ein Bericht.

A,B,C,Sky,RT,E

zus.23
                 
20.2.16

Bei dem US-Luftangriff auf ein ISIS-Camp in Sabratha sind auch zwei serbische Diplomaten getötet worden, die dort gefangengehalten wurden. Sie waren im November aus der Botschaft in Tripoli entführt worden. Bei RT ausführliche Stellungnahmen, bei AJE eine ausführliche Meldung, auf deutsch Kurzmeldungen nur im ZDF.

A,RT,hj

zus.6
21.2.16

Meldung über Kämpfe in Benghazi.

P

1
22.2.16

Ölfirmen befürchten weitere Angriffe von ISIS auf Ölanlagen. Weiter Kämpfe in Benghazi.

E 1
23.2.16

Bei Benghazi sind 180 Soldaten einer französischen Spezialtruppe gelandet. Einschätzungen von Olivier Guitta. (NNA)*

A

4
24.2.16

Die Armee von General Haftar hat mit Unterstützung der französischen Soldaten offenbar die Stadt Benghazi weitgehend unter ihre Kontrolle gebracht. Bei AJE und Euronews nur Kurzmeldungen dazu. RT befaßt sich ausführlicher mit der französischen Intervention, aber ohne sonderlich viele konkrete Infos. - Bei Euronews außerdem ein Bericht über Warnungen der UN vor einer humanitären Katastrophe in Libyen.

A,RT,E

zus.7
7.3.16

Libyen / Tunesien : Eine größere Gruppe von ISIS-Kämpfern greift von Libyen aus den tunesischen Grenzort Ben Guerdane an. Sie beschießen eine Armeekaserne und Einrichtungen der Polizei mit Granatenwerfern. Bei stundenlangen Gefechten werden die meisten der Angreifer getötet, sieben wurden festgenommen, einige konnten untertauchen. Insgesamt mindestens 50 Tote (nach offiziellen Angaben 33 Angreifer, 10 Sicherheitskräfte und 7 Zivilisten).   ¤

Bei AJE berichtet Nazanine Moshiri aus Ben Guerdane, bei der BBC Infos aus Tunis von Rana Jawad, bei CNN Einschätzungen von Adam Schiff (US-Kongressabgeordneter). Er fordert mehr US-Luftangriffe auch in Libyen. - Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews, außerdem Meldungen im ZDF.

A,B,C,E

 

zus.14

 

           
23.3.16

Bericht von Firas Killani und Andreas Stamm über den Krieg in Benghazi zwischen der Haftar-Armee und den Milizen der Tripoli-Regierung. Die Armee hat vorläufig gesiegt (mit Hilfe Frankreichs), aber jetzt muß sie gegen ISIS vorgehen, der von den Kämpfen profitiert hat. 

auslandsjnl

7
30.3.16

Die neue UN-gestützte "Einheitsregierung" ist per Schiff nach Tripoli gefahren um nun dort offiziell die Amtsgeschäfte zu übernehmen. Die dortige Regierung hält davon gar nichts. Einschätzungen dazu von George Joffe (Experte).

A

5
           
31.3.16

Die Tripoli-Regierung hält von der soeben dort eingetroffenen UN-unterstützten Regierung gar nichts und droht, sie wegen Unterstützung des Terrorismus zu belangen. Bei AJE Einschätzungen des UN-Vermittlers Martin Kobler dazu.

A,E

zus.2
2.4.16

Bei arte ein Bericht über die Ankunft der UN-unterstützten Regierung in Tripolis. Der Widerstand der Tripoli-Regierung wird hier nur ganz kurz erwähnt.

arj 2
5.4.16

Die Tripoli-Regierung erklärt jetzt überraschend doch, daß sie ihre Aktivitäten zugunsten der UN-gestützten Regierung einstellen will. Infos aus Tripoli von Mahmoud Abdulwahed.

A

1
6.4.16

Bericht über den Rücktritt der Tripoli-Regierung zugunsten der UN-unterstützten Regierung. (Am nächsten Tag gibt es Meldungen, dieser Rücktritt sei widerrufen worden.) Die Tobruk-Regierung lehnt die neue angeblich weiterhin ab.

A

2
7.4.16

Mehr über die neue Regierung. (NNA)*

A

4
8.4.16

Dank des Machtvakuums hat ISIS sich auch in Libyen ausgebreitet. Das US-Militär hofft, daß mit der neuen Regierung ISIS wieder zurückgedrängt wird.

E

1
11.4.16

Obama erklärt in einem Interview, der schwerste Fehler seiner Amtszeit sei gewesen, nichts für die Zeit nach dem Sturz Gaddafis geplant zu haben. Ausführliche Erläuterungen aus Washington.

C 4
12.4.16

Nazanine Moshiri berichtet aus Tunis über eine Konferenz zum Wiederaufbau Libyens. (NNA)*

A

3
18.4.16

Meldung über schwere Kämpfe in Benghazi. - Orla Guerin (BBC) berichtet aus Tripoli und Misurata über eine anhaltend instabile Lage, die Hoffnungen auf die neue Einheitsregierung und die Bedrohung durch ISIS.

A,B zus.5
20.4.16

"Schlußoffensive" der mit der Tripoli-Regierung verbündeten Haftar-Armee gegen die Islamisten in Benghazi.

E

1
22.4.16

Im "auslandsjournal-extra" ein Bericht von Firas Killani und Andreas Stamm über den Krieg in Benghazi. Die Armee von General Haftar kämpft gegen diverse islamistische Milizen und gegen ISIS.

3sat 7
24.4.16

Imran Khan berichtet aus Misurata. Die Stadt wird von Milizen kontrolliert, die der Tripoli-Regierung unterstehen.

A

2
27.4.16

Imran Khan berichtet aus der Universität in Misurata. Viele Studenten leiden bis heute unter psychischen Traumata wegen der Kriegserlebnisse.

A

2
28.4.16

Noch ein Bericht aus Misurata von Imran Khan. Überall sieht man noch die Spuren des Krieges. Viele Menschen können bis heute nicht in ihre ausgebombten Wohnungen zurück, der Wiederaufbau kommt kaum voran.

A

2
30.4.16

Imran Khan berichtet über die Küstenwache von Misurata. Mit ihren Patrouillen geht sie gegen Menschenschmuggel vor und gegen den Nachschub von ISIS im benachbarten Syrte. 

A

2
6.5.16

Kurzbericht über Kämpfe zwischen ISIS und Milizen aus Misurata. ISIS hat bei Syrte mehrere weitere Orte eingenommen.

A

2
16.5.16

Bei einer Konferenz in Wien beschließen 20 Länder (inklusive USA, Rußland und Saudi-Arabien) die Unterstützung der neuen Einheitsregierung. Das Waffenembargo der UN soll aufgehoben werden.

A,Sky,arj,TS,E

zus.12
17.5.16

Diverse Milizen und die Luftwaffe haben beim Kampf gegen ISIS in Syrte Gelände zurückgewonnen. Die ISIS-Männer stellen sich meist nicht dem Kampf sondern ziehen sich zurück, und schicken dann Selbstmordattentäter mit Bombenautos los. Bericht bei AJE. - Euronews berichtet von den Gesprächen in Wien. Dort ist die Gründung einer gemeinsamen Ölgesellschaft und einer Zentralbank vereinbart worden.

A,E

zus.3
18.5.16

Soldaten und Milizen der Regierung rücken in der Gegend von Syrte weiter gegen ISIS vor. - CNN kündigt einen Bericht an über die Rolle von US-Spezialtruppen beim Krieg gegen ISIS in Libyen. Zu sehen sind diese im Bericht von Nick Paton Walsh allerdings nicht, es ist allgemein ein Bericht über den Krieg gegen ISIS, mit ein paar Aussagen, da und dort seien Amerikaner gesehen worden.

C,E

zus.5
22.5.16

"Ein bisschen Hoffnung im Chaos" - Bericht von Volker Schwenck und Kurt Pelda über das Chaos in Libyen und die Versuche des Diplomaten Martin Kobler, die zerstrittenen Gruppen zu einer Einheitsregierung zusammenzubringen. Zu sehen ist auch ein Besuch in einem Abschiebelager für abgefangene afrikanische Flüchtlinge, die eigentlich nach Europa wollten.

WS 7
30.5.16

Bei AJE ein Bericht über den Kampf von Regierungsmilizen, die allmählich weiter auf die ISIS-Hochburg Syrte vorrücken. - Bei CNN berichtet Nick Paton Walsh über die bisher erfolglosen Versuche von ISIS, die libyschen Ölanlagen unter Kontrolle zu bringen

A,C

zus.4
31.5.16

Regierungstreue Milizen rücken weiter auf das von ISIS gehaltene Syrte vor und nehmen den Ort Ban Jawad ein. Infos von James Bays aus New York über einen UN-Report zur Lage in Libyen.

A

4
3.6.16

Bericht über den Kampf von Pro-Regierungs-Milizen, die weiter gegen die ISIS-Hochburg Syrte vorrücken.

A 2
5.6.16

Angeblich sind die Pro-Regierungs-Milizen kurz davor, Syrte von ISIS zurückzuerobern. Bei Selbstmordattentaten von ISIS werden dutzende Menschen getötet.

A

2
9.6.16

Die Regierungsmilizen sind in die Stadt Syrte eingerückt. Dort gibt es heftige Gefechte mit ISIS-Männern. - Einziger Bericht bei Euronews, Meldungen auch bei anderen Sendern.

E

1
10.6.16

Die Regierungsmilizen rücken weiter in Syrte ein. Teilweise heftige Gefechte mit ISIS-Männern, außerdem Luftangriffe.

A,arj

zus.2
11.6.16

Infos von Ben Wedeman über die militärischen Niederlagen von ISIS in Irak, Syrien und aktuell in Libyen.

C 4
11.6.16

Die Regierungsmilizen rücken weiter in Syrte vor und haben ISIS aus mehreren Stadtteilen vertrieben, u.a. auch aus dem Hafen. Laut arte gibt es noch ca. 5000 ISIS-Männer in der Stadt. Bei Sky News begleitet Alex Rossi eine der vorrückenden Kampfgruppen. "Allahu Akhbar" rufen können diese auch ganz gut. Bei CNN Infos von Ben Wedeman (aus Bagdad).

A,C,Sky,arj,E

zus.13
                  
12.6.16

Während die Regierungsmilizen mit der weiteren Eroberung von Syrte noch abwarten, schlägt ISIS mit mehren Autobomben-Selbstmordattentaten zurück. Bericht bei AJE.

A

2
21.6.16

Meldungen: bei andauernden Kämpfen in Syrte sind 20 Soldaten der Regierungsmilizen getötet worden. - Bei der Explosion eines Waffendepots in Garabulli (bei Tripoli) sind mindesten 25 Menschen getötet worden.

A

1
22.6.16

Die Kämpfe in Syrte dauern an, mit zahlreichen Toten auf beiden Seiten. Bei der BBC berichtet Quentin Sommerville aus dem Kampfgebiet, weitere Berichte bei AJE und Euronews.

A,B,E

zus.7
2.7.16

In Syrte kämpfen immer noch Regierungsmilizen gegen etwa 700 ISIS-Kämpfer. Bericht.

A

1
8.7.16

Geleakte Funksprüche belegen, daß das Militär der USA, Britanniens, Frankreichs und Italiens den libyschen General Haftar bei Luftangriffen unterstützt hat. Diese richteten sich nicht gegen ISIS, sondern gegen Milizen, die nun zur neuen international anerkannten Regierung in Tripoli gehören. Ausführliche Hintergrundinfos bei AJE, von den Journalisten Karim el Bar und Anas el Gomati.

A

10
14.7.16

Bericht über die andauernden Kämpfe in Syrte. Regierungsmilizen versuchen weiterhin, ISIS aus der Stadt zu vertreiben.

A

2
20.7.16

Nachdem bei einem Hubschraubereinsatz in der Nähe von Benghazi drei französische Soldaten getötet wurden, gibt die französische Regierung erstmals zu, daß französische Soldaten in Libyen aktiv sind. Wen sie dort unterstützen, ist nicht ganz klar.

A

2
           
21.7.16

Wütende Proteste in Tripoli gegen die militärische Unterstützung Frankreichs für General Haftar, die als Putsch gegen die anerkannte neue Regierung gesehen wird.

A

2
           
23.7.16

Weiter Proteste in Tripoli gegen den Einsatz französischer Soldaten im Osten Libyens. Die Einheitsregierung verlangt Auskunft darüber, was diese dort machen.

A

2
           
24.7.16

In Benghazi sind die Leichen von 22 Menschen gefunden worden, die offenbar gefoltert und hingerichtet wurden. Wer die Opfer und wer die Täter waren, ist unbekannt.

A

2
           
29.7.16

Weiterhin Kämpfe in Syrte. ISIS-Kämpfer kontrollieren immer noch einen Teil der Stadt.

E 1
1.8.16

Laut dem Pentagon haben US-Flugzeuge auf Anforderung der Übergangsregierung ISIS-Ziele in Syrte bombardiert

A,B,C,RT,E

zus.16
2.8.16

Von den deutschsprachigen Sendern berichtet nur arte am Tag danach über die US-Luftangriffe gegen ISIS in Syrte. Euronews berichtet, daß die Armee nach den Luftangriffen weiter gegen ISIS vorrückt. Meldung über einen Bombenanschlag in Benghazi mit mindestens 18 Toten.

arj,E

zus.3
5.8.16

Bericht über die andauernden Kämpfe gegen ISIS in Syrte und die Luftangriffe der USA dort.

E

1
8.8.16

Bei arte ein Bericht über den Kampf der Regierungsmilizen gegen ISIS in Syrte und die Spaltung des Landes zwischen der Übergangsregierung in Tripoli und General Haftar im Osten. Gespräch darüber mit Martin Kobler, dem UN-Sondergesandten, der maßgeblich für die Bildung der Übergangsregierung gesorgt hat.

arj

6
11.8.16

Die Regierungsmilizen haben in Syrte mit US-Luftunterstützung weitere Viertel eingenommen, u.a. das Konferenzzentrum "Ouagadougou", das von ISIS als Hauptquartier benutzt wurde. ISIS hat in der Stadt aber immer noch ein paar Wohnviertel in der Hand.

A,Sky,arj,E

zus.6
14.8.16

In Syrte haben Regierungsmilizen ISIS weiter zurückgedrängt und u.a. das Universitätsgelände erobert.

E

1
26.8.16

Feras Kilani berichtet aus Syrte, wo Regierungsmilizen in zwei Stadtteilen immer noch gegen ISIS-Männer kämpfen.

B 4
28.8.16

Weiter Kämpfe in Syrte. Angeblich stehen die Regierungsmilizen kurz vor dem Sieg über die ISIS-Kämpfer.

E

1
29.8.16

Weiter schwere Kämpfe in Syrte. Mindestens 34 Tote auf Seiten der Regierungsmilizen.

arj,E

zus.4
6.9.16

Die Regierungsmilizen haben den Rest der ISIS-Kämpfer in einem Stadtteil von Syrte umzingelt. Bei RT ein Bericht von William Whiteman, der die Regierungsmilizen begleitet. Reines Kriegsgetümmel, viel Krach, kaum Information. (Zum Beispiel wäre interessant, ob die Milizionäre vorhaben, die ISIS-Männer gefangenzunehmen.)

RT

5
7.9.16

Zweiter Bericht von William Whiteman aus Syrte. Er besucht zwei Stätten, an denen die ISIS-Männer ihre Mordpropagandavideos gedreht haben. Allerdings ist dort kaum irgendwas Bemerkenswertes zu sehen.

RT 5
8.9.16

Dritter Bericht von William Whiteman aus Syrte. Über die Suche nach Sprengfallen, die die ISIS-Männer hinterlassen haben.

RT

4
9.9.16

Vierter Bericht von William Whiteman aus Syrte, über den Einsatz von Bombenautos durch ISIS. 

RT 3
10.9.16

Aufnahmen aus Misurata von der Sprengung eines Waffenlagers mit vielen Artilleriegranaten.

NC

2
12.9.16

Die Milizen von General Haftar haben angeblich die Ölanlagen in Ras Lanuf und Sidra unter ihre Kontrolle gebracht. Hintergrundbericht über die Spaltung des Landes.

E 2
12.9.16

In Tripoli leben Tausende Arbeitsmigranten und Flüchtlinge aus Schwarzafrika unter meist erbärmlichen Bedingungen. Sie werden mißhandelt, sklavereiartig ausgebeutet, eingesperrt. Bericht von Charles Emptaz.

arj

3

14.9.16

Die Milizen von General Haftar haben inzwischen vier Ölhäfen kampflos eingenommen. Ihr Sprecher Ahmed Mesmari kündigt an, sie würden nun selber Öl exportieren. Die Anlagen standen in den letzten zwei Jahren still.

A

3
14.9.16

Ein Untersuchungsausschuß des britischen Parlaments über die britisch-französische Intervention zum Sturz Gaddafis im Jahr 2011 übt in seinem Abschlußbericht scharfe Kritik an der Intervention und dem Hauptverantwortlichen, dem damaligen Premier Cameron. Über die Folgen der Intervention habe man sich damals keinerlei Gedanken gemacht. Die Rolle der Islamisten beim Aufstand gegen Gaddafi habe man völlig ausgeblendet. Das Fehlen einer Strategie habe zum Zusammenbruch des Landes, zur Verschärfung der "Flüchtlingskrise" und zur Stärkung von ISIS und Al Kaida in Nordafrika geführt. Berichte bei internationalen Sendern, aber nicht bei CNN. Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews.   ¤

A,B,RT,E

zus.10
                   
18.9.16

Kämpfe bei zwei der von Haftars Milizen eingenommenen Ölanlagen. Milizen der Tripoli-Regierung versuchen, sie zurückzuerobern. (Die Bilder von brennenden Öltanks stammen aus dem Januar.) Hintergrundinfos von Mohamed Eljajarh

A

7
22.9.16

Nachdem die Armee von General Haftar die wichtigsten Ölanlagen besetzt hat, bietet die Regierung in Tripoli Haftar Gespräche an. Die Kämpfe gegen ISIS in Syrte sind weitgehend abgeschlossen.

A

2
26.9.16

Afshin Rattansi ("Going Underground") spricht mit Suliman Alshahmy (Ex-Direktor der Börse in Tripoli) über die Zerstörung des reichsten Landes in Afrika durch die reichsten Westmächte. 

RT 10
           
2.11.16

Wegen der Kämpfe zwischen rivalisierenden Milizen sind die Bewohner des Stadtteils Ganfouda in Benghazi seit Monaten eingeschlossen. Sie haben weder Nahrung noch Wasser noch Strom noch Medikamente. Infos von Michel Cousins (Journalist).

A

4
21.11.16

In Syrte wird immer noch gekämpft, aber angeblich sind die Regierungsmilizen nun kurz davor, die ISIS-Kämpfer endgültig zu schlagen. Mahmoud Abdelwahed (AJ-arab) berichtet von dort.

A

1
2.12.16

Meldung und Bilder: schwere Kämpfe in Tripoli zwischen rivalisierenden Milizen.

A

1/2
5.12.16

Nach monatelangen Kämpfen haben die Regierungsmilizen in Syrte nun die ganze Stadt unter Kontrolle. ISIS-Kämpfer sollen nur noch vereinzelt Widerstand leisten. Die Milizen wurden von den USA mit hunderten Luftangriffen unterstützt. Die Stadt liegt dementsprechend teilweise in Trümmern.

A,Sky

zus.3
6.12.16

Die Regierungsmilizen feiern die vollständige Einnahme von Syrte. Die Stadt liegt nach den Kämpfen und US-Luftangriffen weitgehend in Trümmern. Die restlichen ISIS-Kämpfer sind angeblich weggerannt. Einschätzungen von Martin Kobler (UN-Beauftragter) zur weiteren Entwicklung in Libyen. Und Einschätzungen von Omar Turbi (Experte), der glaubt, daß es kein dauerhafter Sieg über ISIS sein wird. Und er hält die "Einheitsregierung" in Tripoli für illegitim, das sei nur ein Ableger von irgendwelchen Islamisten aus Misurata. Es sei ein Fehler der UN und des Westens, diese Leute anzuerkennen.

A

7
7.12.16

Nach der endgültigen Einnahme von Syrte durch regierungstreue Milizen berichtet Mahmoud Abulwahed (AJ-arab) aus der Stadt.

A

2
9.12.16

Bei Euronews der einzige Bericht auf deutsch über die Einnahme von Syrte durch Regierungsmilizen.

E 1
23.12.16

Zwei Männer mit Waffenattrappen, offenbar Gaddafi-Anhänger, entführen ein Passagierflugzeug auf einem Inlandsflug nach Malta. Nachdem sie die Geiseln freigelassen haben werden sie verhaftet.

A,arj,E

zus.4
19.1.17

Meldung: bei US-Luftangriffen westlich von Syrte sind etwa 80 angebliche ISIS-Männer getötet worden.

A

1/2
26.1.17

Eric de Lavarène berichtet aus Benghazi. Die Stadt war lange unter Kontrolle von Islamisten, die teilweise mit ISIS verbunden waren. Inzwischen haben "Kämpfer unter dem Banner der libyschen Armee" den größten Teil der Stadt erobert bzw. "befreit" (und zugleich in Trümmer gelegt). Der Bericht erwähnt nicht, in welchem Verhältnis diese "Armee" zur Regierung in Tripolis und zu General Haftar steht. 

arj

3
4.3.17

Eine bewaffnete Gruppe ("Benghazi Defense Brigade") hat die beiden Ölhäfen von Ras Lanuf und Sidra aus der Hand der Armee von General Haftar erobert.

A

1
           
14.3.17

Die Haftar-Armee hat nach tagelangen Kämpfen die Ölanlagen von Ras Lanuf und Sidra wieder zurückerobert. Mahmoud Abdelwahed berichtet aus Tripoli.

A

2
15.3.17

Heftige Gefechte zwischen diversen Milizen in Tripoli. Infos aus Tripoli von Mahmoud Abdelwahed.

A

2
16.3.17

Nach drei Tagen Kämpfen haben die rivalisierenden Milizen in Tripoli einen Waffenstillstand vereinbart. Redaktioneller Bericht.

A

3
19.3.17

In Tripoli besetzen bewaffnete Männer das Hauptquartier der UN-gestützten Übergangsregierung. Demonstranten fordern eine Machtübernahme durch General Haftar. Infos aus Tripoli von Mahmoud Abdelwahed.

A

2
20.3.17

In Benghazi hat die Haftar-Armee angeblich den letzten Stützpunkt der gegnerischen Milizen eingenommen. Zugleich wirft die Übergangsregierung in Tripoli der Haftar-Armee Kriegsverbrechen vor. Bericht von Mohammed Jamjoom.

A

2
           
21.3.17

Auf Videos aus Benghazi sind Mißhandlungen und Ermordungen von Gegnern durch Haftars Soldaten zu sehen. Die Haftar-Armee erklärt, man werde die Vorfälle untersuchen. Infos aus Tripoli von Mahmoud Abdelwahed.

A

2
       

  Sender-Schlüssel

  Das Archiv (nach Themen)

  Das Archiv (nach Datum)

      HOME