Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

 Das Themenarchiv (Update 22.8.21)  rauskuck-Archiv (nach Datum)  rauskuck. Was soll das?  rauskuck? What's that
¤¤¤

           rauskuck vom Donnerstag, 9.9.2021           

 

¤¤¤   

Beitrag

Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
Afrika
Äthiopien

Meldung: Äthiopiens Regierung behauptet, die Armee habe die TPLF in Afar besiegt und von dort vertrieben. Die TPLF erklärt, sie habe ihre Truppen lediglich von Afar nach Amhara verlegt.

Bei CNN eine Recherche von Nima Elbagir. Seit Monaten werden am Grenzfluß, der von Tigray nach Sudan fließt, hunderte Leichen gefunden. Männer mit gefesselten Armen und Beinen, durch Schüsse in den Rücken ermordet. Viele zeigen Spuren von Folterungen. Offenbar handelt es sich um Tigrayer aus der Stadt Humera. Laut den Schilderungen von Augenzeugen ist die ganze Stadt ein einziges Gefangenenlager der äthiopischen Armee. Satellitenbilder von dort zeigen mehrere KZ-ähnliche Lager in der Stadt und der Umgebung. Die im Sudan gefundenen Toten sind offenbar nur ein kleiner Teil der Mordopfer. Juristen sprechen von "deutlichen Anzeichen für ethnische Säuberung und Völkermord".  ¤¤

A

 

C

1/2

 

9

         
Kongo (DRC)

Catherine Soi berichtet aus dem Ort Mboga in der Provinz Ituri. Rebellen der ADF (angeblich mit ISIS verbündet) terrorisieren die Bevölkerung, zerstören ganze Dörfer, legen Landminen. Sie nutzen und verschärfen dabei die alten Konflikte zwischen Hema (Viehzüchter) und Lendu (Ackerbauern). Trotz Ausnahmezustand kommt die Armee kaum gegen sie an, was auch an deren Korruption liegen könnte.  ¤

A 3
           

Guinea

Vertreter der Ecowas verhandeln in Conakry mit der Militärjunta. Infos aus Conakry von Ahmed Idris.

A

3

 Nahost 

Syrien

Nachdem sich 900 Rebellen in einem Stadtteil von Deraa ergeben haben, rückt dort die Armee ein, erstmals seit 10 Jahren. Aus Deraa berichtet Mohamad Ali. Auf den Bildern ist zu sehen, daß der Ort großenteils in Trümmern liegt.

P

2

Israel / Palästina

Nachdem sechs palästinensische Gefangene aus einem israelischen Gefängnis entkommen sind, hat Israel die Haftbedingungen für alle Palästinenser erheblich verschärft. Eine kollektive Bestrafung. Bei der Suche nach den Geflüchteten filzen israelische Soldaten mehrere Orte im besetzten Palästina und verhaften Familienangehörige. Bericht von Harry Fawcett, und eine Stellungnahme von Omar Shakir (HRW), der fordert, die internationale Gemeinschaft müsse die ständigen israelischen Menschenrechtsverletzungen stoppen. Allein schon die Tatsache, daß Israel 6000 palästinensische Gefangene nicht in Palästina sondern in Israel inhaftiert, ist ein Verstoß gegen das Völkerrecht.  ¤

A 6
         

Marokko

Bei der Parlamentswahl hat die bisher regierende konservativ-islamistische Gerechtigkeitspartei eine vernichtende Niederlage erlitten. Premier Othmani tritt zurück. Gewonnen haben mehrere "liberale" Parteien. Neuer Premierminister soll der Unternehmer und Milliardär Aziz Akhanouche werden, der gute Beziehungen zum König unterhält. Aus Rabat berichtet Jamal Elshayyal.

A 3

Terror / "Krieg gegen den Terror"  

Afghanistan

In Kabul ist erstmals ein Flugzeug einer privaten Fluglinie gestartet und hat 200 AusländerInnen nach Katar ausgeflogen. (AJE berichtet heute nur darüber - habe ich weggelassen.) - Die Taliban durchsuchen die verlassenen westlichen Botschaften und hoffen, daß diese irgendwann wieder eröffnet werden. - Zwei afghanische Journalisten wurden verhaftet und schwer mißhandelt, weil sie eine Frauendemo gefilmt haben. Sie wurden aber wieder freigelassen und zeigen westlichen Reportern ihre Wunden. Demonstrationen sind nun verboten. - Aus Kabul berichten Alex Crawford (Sky News) und Anelise Borges (Euronews). Markus Spieker (ARD) berichtet aus dem Erholungsgebiet am Karga-See (30 km von Kabul), wo es keine Touristen mehr gibt, dafür überall Taliban.  ¤

C,Sky,arj,
TT,h+,E
zus.23
         
Ökologie
Klima, Erderhitzung / Kapitalismus

Alle Parteien, auch die Grünen, versprechen uns, die Erderwärmung könne mit "grünem Wachstum" gestoppt werden. In der Realität werden aber nur die umweltschädlichsten Industrien nach Asien verlagert, weltweit nehmen CO2-Ausstoß und Ressourcenverbrauch immer weiter zu. Selbst wenn weltweit auf erneuerbare Energien umgestellt wird, dauert das viel zu lange, wenn gleichzeitig die Wirtschaft immer weiter wächst. Leute, die etwas weiter blicken, wie Niko Paech (Umweltökonom) und Harald Welzer (Soziologe), stellen fest, daß der Glaube an rein technologische Lösungen und ewiges Wachstum magisches Denken ist, ein moderner religiöser Irrglaube. Die extreme Überproduktion und Verschwendung müssen aufhören, die Wirtschaft muß wieder auf ein sinnvolles Maß schrumpfen. - Sehr guter und unbedingt sehenswerter Beitrag. Anzumerken wäre noch gewesen, daß die Verschwendung nicht nur weltweit ungleich verteilt ist, sondern auch hier die Superreichen einen Großteil des Problems markieren. (Das sind zugleich die, die ein wesentliches Interesse am andauernden Konsumwahn haben.) Und Insider geben dem religiösen Irrglauben gern einen Namen, den ein deutscher Philosoph schon vor 160 Jahren geprägt hat.  ¤¤

Monitor

10

   (Video?)    
Natur und Umwelt Landwirtschaft

16 % der deutschen Treibhausgasemissionen stammen aus der Landwirtschaft, vor allem aus der Massentierhaltung. Ein von Frau Klöckner großmaulig verkündeter "Systemwechsel" der EU-Landwirtschaftspolitik wird daran nichts ändern, weil das System von Überproduktion, Überdüngung und Vergiftung gar nicht angetastet wird. Bauern, die ihren Tierbestand reduzieren, werden nicht belohnt. Der Agrarwissenschaftler Harald Grethe spricht von "politischer Gestaltungsverweigerung". Einziges Ziel dieser Politik ist offenbar das Angebot von immer billigerem Fleisch für die Bevölkerung.

Monitor

8

   (Video?)    
Interessen

Satire, Parodie, Kabarett

Bei "Extra 3" blickt Christian Ehring zurück auf 16 Jahre Merkel und zieht eine sehr magere Bilanz. Was bleiben wird ist ihr Satz "Wir schaffen das" von 2015. (Für Viele wohl das einzig wirklich Positive dieser Kanzlerschaft.) - Dann über den total gelassenen und unerschütterlichen Scholz. (Sehr witzig.) - Und über Laschets lustiges "Kompetenzteam". Namen, die keiner kennt, nicht mal Fritzchen Merz (OT!), und die  man sich auch nicht merken muß.

ARD

9

                                                                                                         erstellt am 10.9.21  um 19:20 Uhr

Der rauskuck von vorgestern    Stellenangebot: Rauskucker/in gesucht  
Sender-Schlüssel
rauskuckers Blog
rauskuckers Links

           Hinweise zum copyright :

Alle Bilder und Texte unter dieser Domain sind entweder von mir oder als Zitat zu erkennen oder durch einen Link mit dem Original verbunden.

Jeder darf meine Bilder und Texte benutzen und zitieren - aber bitte mit Quellenangabe oder Direktlink auf diese Seite. Und bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an mich schicken.

Eine Nutzung meiner Texte zu kommerziellen Zwecken (d.h. Geldverdienen) ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Oder auf englisch: 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.


Anregungen, Kritik, Anfragen, Ermunterungen sowie Spott und Hohn bitte 

per E-Mail an :  eingang(ätt)rauskuck(Punkt)de     (neu!)

Verantwortlich: Volkmar Dantzer, Bremerhaven

Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.