Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

 Das Themenarchiv (Update 4.4.16)  rauskuck-Archiv (nach Datum)  rauskuck. Was soll das?  rauskuck? What's that
¤¤¤

           rauskuck vom Donnerstag, 28.4.2016           

 

¤¤¤

Beitrag

Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
Afrika
Kongo (DRC)

Meldung über Kämpfe zwischen UN-Soldaten und ugandischen Rebellen (ADF) bei Beni (Nord-Kivu).  

A

1/2
Südsudan

Anna Cavell berichtet aus Juba über eine dramatisch schlechte medizinische Versorgung. Es gibt praktisch keine Medikamente mehr, auch eine Folge von ausbleibenden Zahlungen der "Geberländer". Anscheinend soll so die Regierung gedrängt werden, selber mehr auszugeben. Die Folgen tragen aber die Allerärmsten.

A

2

         
Nigeria

In den letzten Monaten sind im Südosten des Landes bei Überfällen von Milizen des Hirtennomadenvolkes der Fulani Hunderte Menschen getötet worden. Die Regierung kündigt jetzt an, schärfer gegen diese Gewalt vorzugehen. Fragen dazu an Regierungssprecher Garba Shehu.

B

4

Äquatorial-Guinea

Langzeit-Diktator Teodoro Obiang Nguema Mbasogo ist bei der "Wahl" bestätigt worden, mit angeblich 94 Prozent. Haru Mutasa berichtet aus Malabo über die enormen sozialen Unterschiede. Während die kleine Oberschicht von den Öleinnahmen profitiert, lebt die Bevölkerung weiter in erbärmlicher Armut.

A

2

 Nahost 
Jemen

Infos von Hakim al Masmari über einen Bombenanschlag in Aden. Interessant daran: die Stadt soll seit Längerem fast komplett unter der Kontrolle von ISIS sein.

A 1

Irak I

Bericht über weitere Geländegewinne der Armee in der Nähe von Mosul.

E 1

Irak II

"Global Conversation": Isabelle Kumar spricht mit der Ex-US-Außenministerin Madeleine Albright. Das meiste relativ uninteressant. Bis auf eine Stelle: Kumar spricht Albright an auf ihr berüchtigtes Zitat, der Tod von 500.000 irakischen Kindern durch die Sanktionen gegen den Irak sei "es wert gewesen". (Nachzulesen in der englischen Wikipedia. In der deutschen steht darüber nichts.) Albright sagt, sie habe sich von dem Spruch distanziert: "Das war das Dümmste, was ich je gesagt habe, und ich habe mich dafür entschuldigt." Dann schiebt sie aber als "Erklärung" hinterher, am Tod der Kinder sei Saddam Hussein schuld gewesen. Eine infame Lüge. Leider keine Nachfrage. Hoffentlich lebt das Monster noch lange genug, um sich vor einem Gericht verantworten zu müssen. - (Im englischen OT)  ¤

E

 

20

 

         

Daesh  (ISIS)

Ein Teil von Al Shabab in Somalia hat sich abgespalten und gehört nun zu ISIS. In den abgelegenen Galgala-Bergen von Puntland haben sie einen Rückzugsraum, wo neue Kämpfer/Terroristen ausgebildet werden. Alex Crawford berichtet aus dem Gebiet. Sie begleitet somalische Soldaten, die versuchen, die neue Terrorgruppe zu bekämpfen. Und sie trifft einige Kinder, die von ISIS entführt und zu Kindersoldaten gemacht wurden. Die Armee hat sie kürzlich gefangengenommen und hält sie erstmal in einem Gefängnis in Garoowe fest.

Sky 7

Syrien

Fast alle Sender haben wieder in den Propagandamodus umgeschaltet, allen voran Al Jazeera. Alle zeigen dieselben Bilder aus Rebellenvideos, zu erkennen am ausradierten Logo oben links und den immergleichen jungen Männern mit Bärten, die kleine Kinder durchs Bild tragen. Früher sagte man dann immer "die Bilder und Angaben können nicht aus unabhängiger Quelle bestätigt werden". Jetzt unterbleibt dieser Hinweis. Ebenso der Hinweis, daß Syriens Regierung bestreitet, daß es einen Luftangriff auf ein Krankenhaus gab. Den Hinweis gibt es nur bei der BBC, RT und PressTV. Dabei gibt es gar keinen Grund, den Rebellen zu glauben statt der Regierung. Ob die Rebellen das Krankenhaus selber beschossen haben, weiß ich auch nicht. Das sind aber dieselben Leute, die die Anschläge in Paris und Brüssel verantworten.  ¤

Sicher ist, daß es im Rebellengebiet von Aleppo schwere Kämpfe gibt und daß ein Kinderkrankenhaus der MSF zerstört wurde, angeblich durch einen Luftangriff, wobei zahlreiche Mitarbeiter und Patienten getötet wurden, angeblich zusammen über 60 Menschen. 

Bei AJE wirklich übel einseitiger Bericht von Andrew Simmons und Infos von einem MSF-Sprecher. Etwas neutraler der Bericht von Jim Muir bei der BBC. Hier ein Gespräch mit Fawaz Gerges. Bei CNN völlig unkritische Rebellenpropaganda von Nik Robertson und ein Gespräch mit einem MSF-Vertreter. Bei Sky News ebenfalls unreflektierte Rebellenpropaganda. Interessanterweise wurden hier die Logos der Salafisten nicht aus den Videos ausgeblendet. Hier wird das Dementi der syrischen und russischen Luftwaffen wenigstens am Rande erwähnt.

Bei "heute" (redaktioneller Bericht) und Tagesschau (Thomas Aders) pure unerträgliche einseitige Propaganda. "Ein syrischer Journalist" habe die Bilder ins Netz gestellt. Man wisse nicht, ob es russische oder Assad-Bomben waren. Lustigerweise spricht Aders davon, "eine Rakete" habe das Krankenhaus getroffen. Also keine Bombe? Daß die Rebellen ständig Wohnviertel mit Raketen beschießen, weiß natürlich kein deutscher Zuschauer, weil darüber nie berichtet wurde. 

Buchstäblich der einzige Bericht, der nichts verschweigt und wenig Unbewiesenes behauptet, kommt bei Euronews. Interessanterweise wird hier eine wesentlich niedrigere Opferzahl genannt.

A,B,C,Sky,RT,P

ht,TS,TT,E,NC

 

 

 

 

zus.30

zus.11

 

 

 

 

               
Türkei

Die Polizei hat nach dem Anschlag in Bursa 15 Personen verhaftet, die angeblich damit zu tun haben. Zu welcher Gruppe sie gehören, wird nicht mitgeteilt.

E 1

Libyen 

Noch ein Bericht aus Misurata von Imran Khan. Überall sieht man noch die Spuren des Krieges. Viele Menschen können bis heute nicht in ihre ausgebombten Wohnungen zurück, der Wiederaufbau kommt kaum voran.

A

2

Amerikas

Venezuela

In Maracaibo kommt es zu Unruhen und Plünderungen, offenbar wegen massiver Versorgungsprobleme. Das Land ist in einer schweren Wirtschaftskrise (Grund ist der niedrige Ölpreis, was leider selten erwähnt wird). Wegen El Niño sind die Talsperren leer, es gibt kaum Strom, und die Regierung hat darum eine 2-Tage-Woche verordnet. Die (eigentlich regierende) Opposition fordert wie üblich den Rücktritt von Präsident Maduro. - Sachliche Berichte bei AJE (Alexandro Rapietti) und arte. In den Tagesthemen machen Thomas Roth und Peter Sonnenberg für alles den "gescheiterten Sozialismus" verantwortlich.  ¤

A,arj,TT

zus.7

Europa

Frankreich

Wieder große Protestdemos (bis zu 1/2 Million Menschen) gegen die geplanten neuen Arbeitsgesetze. arte berichtet außerdem über Proteste von freien Kulturschaffenden (Medien, Theater) gegen ihre prekäre soziale Lage.

A,arj,E,NC

zus.11
BRD / Integration

Angeblich verlangt die Regierung, die Neubürger sollten an Integrationskursen teilnehmen. Es gibt dafür nur keine Lehrer, und das BAMF tut auch alles, damit das so bleibt, mit absurden bürokratischen Schikanen und unsinnigen Anforderungen an die Lehrkräfte. Offenbar hat der Irrsinn Methode.

Panorama

8

Mankind & Humanity

Rassismus / Nazis

Meldung: in Meißen (Sachsen) sind zwei Männer zu Haftstrafen verurteilt worden, weil sie ein Haus in Brand gesteckt hatten, das als Flüchtlingsunterkunft dienen sollte.

TS

1/2

Rassismus / Antimuslimismus 

Beitrag über das pauschale und demagogische "Islam-Bashing" (antimuslimische Hetze) der AfD. Kommentar dazu von Alois Theisen. Schön, daß er auf das nach Logik der AfD verfassungswidrige Erste Gebot der Christen verweist.

TT

5

Nahrung und Hunger

Beitrag über den Widerstand bayrischer Landwirte gegen Forderungen der Saatgutmafia, für den Nachbau von Kartoffeln (eine jahrhundertelange Selbstverständlichkeit) nun Gebühren zu bezahlen.

Quer

6

Kapitalismus

Noch ein Beitrag über die Mitverantwortung von BASF für die brutale Ausbeutung in einer Platinmine in Südafrika. (Siehe Vortag, "Zapp", unter Rassismus.)

Panorama

10

Flüchtende, Mauern, Grenzen, Zäune

Die rechtspopulistische Regierung in Österreich will an der Grenze nach Italien wieder Kontrollen einführen. Das Asylrecht wurde praktisch abgeschafft.

E

1

Religionen 

Beitrag zu der Frage, ob "der Islam" nun zur Demokratie paßt oder nicht. Differenzierte Antwort: der liberale Islam, den 93 Prozent der Muslime leben: ja, selbstverständlich. Der fanatische, politische, islamistische Islam (Salafisten, Islambruderschaft): nein. Die Vertreter des ersteren werden von den Fanatikern genauso angegriffen wie von den selbsternannten "Beschützern des Abendlandes". (Wobei es allerdings auch einen linken, liberalen und "politischen" Islam gibt. So wie es bei den Christen neben den Piusbrüdern auch eine Befreiungstheologie gibt.) Erläuterungen von Mouhanad Khorchide (liberaler islamischer Theologe in Münster) und Mina Ahadi (Zentralrat der Ex-Muslime). Sehenswerter Beitrag.  ¤

TT

4

Gebroder

Die Labour Party hat den früheren Bürgermeister von London, Ken Livingstone, "suspendiert", wegen Äußerungen, die als antisemitisch eingeordnet werden. Es geht um die Behauptung, Hitler habe 1932 den Zionismus unterstützt (genauer, er habe die Vertreibung der Juden nach Palästina vorgehabt, noch nicht ihre Ermordung). Ich weiß nicht, ob das historisch stimmt, aber ich kann darin jedenfalls bei Livingstone nichts Judenfeindliches erkennen. Auch die Abgeordnete Naz Shah wurde "suspendiert". Sie hatte sich eine dumme polemische Bemerkung geleistet,  man solle Israel in die USA verlegen.  - Der demonstrierte Furor des "Antisemiten"-Jägers John Mann ist schon erstaunlich. Eigentliches Ziel der Angriffe ist natürlich Parteichef Corbyn, der ein guter Freund von Livingstone ist und dessen klare israelkritische Haltung bekannt (und unerwünscht) ist. - Bei Sky News ein Bericht mit ausführlichen O-Tönen, bei der BBC etwas kürzer. Kurze Meldungen bei PressTV und Euronews.  ¤

B,Sky,P,E

 

zus.10

 

Medien

In der Reihe zur Lage der Pressefreiheit in der Welt geht es um Mexiko und Syrien. Leider beides völlig durcheinander. Dann ein Gespräch mit Klaus Staeck über die Bedrohung der Pressefreiheit im Zusammenhang mit den Angriffen von Erdogan. 

ktzt

16

Ökologie
Fracking 

"Dear Governor Brown" - Film von Jon Bowermaster über das allgegenwärtige Fracking in Kalifornien und den Widerstand von Bürgern dagegen.  (NNA)*

RT

25

         

     *(NNA) = Noch nicht angekuckt                                      erstellt am 29.4.16  um 20:40 Uhr

Der rauskuck von vorgestern    Stellenangebot: Rauskucker/in gesucht  
Sender-Schlüssel
rauskuckers Blog
rauskuckers Links

               Flattr this

Wenn ich in der Leere leere Lehre lehre, lehre leere Lehre ich nur theoretisch.    

(Teaching vain doctrine in  vacuity I am teaching vain doctrine just theoretically.)    

  noch mehr Battologismen  

           Hinweise zum copyright :

Alle Bilder und Texte unter dieser Domain sind entweder von mir oder als Zitat zu erkennen oder durch einen Link mit dem Original verbunden.

Jeder darf meine Bilder und Texte benutzen und zitieren - aber bitte mit Quellenangabe oder Direktlink auf diese Seite. Und bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an mich schicken.

Eine Nutzung meiner Texte zu kommerziellen Zwecken (d.h. Geldverdienen) ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Oder auf englisch: 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.


Anregungen, Kritik, Anfragen, Ermunterungen sowie Spott und Hohn bitte 

per E-Mail an :

          rein rauskuck.de

Besucher seit Oktober 2007: Counter

Verantwortlich: Volkmar Dantzer, Bremerhaven

Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Zum Schluß : 

 Bilder einer Welt, deren Handeln vom Warenwert, vom Geld diktiert wird, statt von wahren Werten. 

    Die Seite "Nokturnal Times" gibt es leider nicht mehr, aber deren grundsätzliche Texte und Videos stehen jetzt bei 
"Leben im Falschen".