Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

 Das Themenarchiv (Update 16.2.19)  rauskuck-Archiv (nach Datum)  rauskuck. Was soll das?  rauskuck? What's that
¤¤¤

           rauskuck vom Sonntag, 17.2.2019           

 

¤¤¤   

Beitrag

Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
 Nahost 

Iran

Bei der Münchener "Sicherheitskonferenz" warnt Irans Außenminister Zarif vor der Kriegsgefahr durch die Dämonisierung des Irans, die von Israel und den USA betrieben wird. Er ruft die Europäer auf, zum Atomabkommen zu stehen und sich gegen die US-Sanktionen zu wehren.

Im "Weltspiegel" ein Beitrag von Natalie Amiri über die Warschauer Anti-Iran-Konferenz und die US-israelische Kriegshetze und über das Raketenprogramm des Iran. "Die Konferenz hat im Land für große Unsicherheit gesorgt, die sich in noch mehr Aggression der Hardliner gegen den Westen ausdrückt." Am Rande erwähnt wird der bisher im deutschen TV verschwiegene Terroranschlag vom 13.2., bei dem 27 iranische Soldaten getötet wurden.

A,hj

WS

zus.7

5

         
Jemen

Während in Hodeidah saudische Truppen und Houthi-Rebellen beide endlich ihren vereinbarten Rückzug begonnen haben, gibt es verstärkte Gefechte im Grenzgebiet der beiden Staaten.

A 3
         

Syrien / Irak

Nach der Niederlage von ISIS im Osten Syriens sollen etwa 1000 ISIS-Kämpfer von dort in den Irak geflüchtet sein. Angeblich haben sie 200 Millionen Dollar Bargeld dabei. Barbara Starr berichtet aus Bagdad.

C 3

Daesh  (ISIS)

Trump fordert die europäischen Staaten auf, hunderte in Syrien gefangengenommene europäische ISIS-Kämpfer zurückzunehmen und vor Gericht zu stellen. Die USA müßten die Gefangenen sonst freilassen. Es soll sich u.a. um mindestens 60 ISIS-Anhänger aus Deutschland und 850 Briten handeln. Berichte bei Sky News, ARD und Euronews. Bei Sky News außerdem ein Interview mit der in Syrien internierten britischen Islamistin Shamima Begum, die keinerlei Bedauern für ihre ISIS-Unterstützung zeigt, und ein Gespräch mit ihrem Rechtsanwalt.  ¤

Sky,TS,E zus.17
         

"Saudi"- Arabien

"Kronprinz" Salman beginnt eine Rundreise durch Asien. In Pakistan erklärt er, wie wichtig die Beziehung der beiden Länder sei. (OT auf englisch)

A 1

Asien

Indisch besetztes Kashmir

Nach dem Anschlag, bei dem 40 indische Soldaten getötet wurden, haben die Besatzer eine Ausgangssperre verhängt. In Indien befürchten Leute aus Kashmir Racheangriffe.

A 3
         

Europa

Frankreich

Ein interessanter und differenzierter Beitrag über die Bewegung der "Gelbwesten", die in vielen Städten jeden Samstag die Straßen blockieren und sich mit der Polizei anlegen. Es sind "kleine Leute", darunter Rechtsextreme, Linke und viele unzufriedene Unpolitische, und fast alle hängen Verschwörungstheorien an. Einschätzungen von Aurélie Filippetti, Gila Lustiger, Didier Eribon und Claus Leggewie.

ttt

7

Ökologie
Natur und Umwelt / Kapitalismus

Harald Welzer bleibt ein unverbesserlicher Optimist. In seinem neuen Buch "Alles könnte anders sein" träumt er von einem Kapitalismus ohne Wachstum und Ausbeutung, und davon, die Errungenschaften der Moderne weiterzuentwickeln, die zerstörte Natur wiederherzustellen, und mit demokratischem Protest radikale Reformen umzusetzen, z.B. die nationalen Grenzen und entfremdete Arbeit abzuschaffen oder autofreie Städte zu verwirklichen.  - Vielleicht etwas blauäugig gegenüber dem bereits erreichten Grad der Zerstörung (in der Natur und in den Köpfen) und vor allem gegenüber den ökonomischen Zwängen des kapitalistischen Systems, aber als Handlungsaufruf brauchbar.  ¤

ttt 7
Mankind & Humanity

Gebroder

Fareed Zakaria ("GPS") geht auf die Antisemitismusvorwürfe ein, die gegen die linken Kongressabgeordneten Ilhan Omar und Rashida Tlaib erhoben werden. Er wisse nicht, was die beiden im Herzen denken, aber Muslime sollten sich klar sein, daß sich das Gift des Antisemitismus in der islamischen Welt wie ein Krebsgeschwür ausbreitet. Das war nicht immer so: jahrhundertelang haben Muslime im Nahen Osten Juden freundlich aufgenommen, die vor Hass und Pogromen aus Europa flüchten mußten. Der Antisemitismus ist in Europa entstanden und wurde in den Nahen Osten exportiert. Gewachsen ist er dort infolge der Staatsgründung Israels (und der Besetzung Palästinas). Kritik an Israel ist nicht automatisch antisemitisch.  ¤

C 4

                                                                                                          erstellt am 18.2.19  um 10:10 Uhr

Der rauskuck von vorgestern    Stellenangebot: Rauskucker/in gesucht  
Sender-Schlüssel
rauskuckers Blog
rauskuckers Links

               

Wenn ich in der Leere leere Lehre lehre, lehre leere Lehre ich nur theoretisch.    

(Teaching vain doctrine in vacuity I am teaching vain doctrine just theoretically.)    

  noch mehr Battologismen  

           Hinweise zum copyright :

Alle Bilder und Texte unter dieser Domain sind entweder von mir oder als Zitat zu erkennen oder durch einen Link mit dem Original verbunden.

Jeder darf meine Bilder und Texte benutzen und zitieren - aber bitte mit Quellenangabe oder Direktlink auf diese Seite. Und bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an mich schicken.

Eine Nutzung meiner Texte zu kommerziellen Zwecken (d.h. Geldverdienen) ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Oder auf englisch: 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.


Anregungen, Kritik, Anfragen, Ermunterungen sowie Spott und Hohn bitte 

per E-Mail an :  eingang(ätt)rauskuck(Punkt)de     (neu!)

Besucher seit Oktober 2007: Counter

Verantwortlich: Volkmar Dantzer, Bremerhaven

Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Zum Schluß : 

 Bilder einer Welt, deren Handeln vom Warenwert, vom Geld diktiert wird, statt von wahren Werten. 

    Die Seite "Nokturnal Times" gibt es leider nicht mehr, aber deren grundsätzliche Texte und Videos stehen jetzt bei 
"Leben im Falschen".