Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

      Das Themenarchiv         rauskuck-Archiv (nach Datum) rauskuck. Was soll das? rauskuck? What's that
¤¤¤

           rauskuck vom Mittwoch, 30.7.2014           

 

¤¤¤

Beitrag

Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
 Nahost 

Irak     

Meldung: bei zwei Autobombenanschlägen in Bagdad werden neun Menschen getötet.

P

1/2

Syrien  

HRW beklagt den Einsatz von Fassbomben durch die Armee. AJE zeigt dazu ein altes Video von so einem Bombenabwurf.

A

1/2

Israel / Palästina

Die israelische Artillerie beschießt in Jabaliya (Gazastreifen) erneut eine UN-Schule in der 400 Flüchtlinge untergekommen sind. Mindestens 19 Zivilisten werden dabei getötet. Später wird ein belebter Marktplatz getroffen, hier werden mindestens 17 Zivilisten getötet. Nach allen Angaben und Bildern ist in beiden Fällen von einem gezielten und bewußten Angriff auf Zivilisten auszugehen. Bei CNN wird ein Video gezeigt, das im Moment des Angriffs auf dem Marktplatz gedreht wurde.  - Die israelische Armee reklamiert, aus der Nähe der Schule seien Granaten abgefeuert worden (als ob das irgendetwas entschuldigen würde).   ¤¤

Die UN und erstmals auch die US-Regierung verurteilen den Angriff auf die Schule (wobei die US-Regierungssprecherin auch auf Nachfrage nicht bereit ist, den Urheber des Massakers zu nennen). (Das laute Schweigen der Bundesregierung ist als Zustimmung zu einem Kriegsverbrechen zu werten.) (Übrigens: die deutschen Sender nennen den israelischen Angriffskrieg schon seit Wochen einheitlich beschönigend und die Realität verwaschend eine "Offensive".)

Palästinensische Widerstandskämpfer töten erneut mindestens 3 israelische Besatzungssoldaten, insgesamt jetzt 56. Die Zahl der in Gaza Getöteten (zu über zwei Dritteln Zivilisten) wird jetzt mit ca. 1360 angegeben. Keine Informationen darüber, ob es an diesem Tag noch Raketenabschüsse aus Gaza gab.

Bei allen Sendern ausführliche, deutliche und sehr kritische Berichte über das Schulmassaker. Außerdem bei AJE u.a. ein Bericht von Charles Stratford über die langen Schlangen von Leuten, die für Brot anstehen. Auch die Nahrungsversorgung wird immer prekärer. -  Bei NC zu sehen der Abwurf von Flugblättern über Gaza, eines davon in Großaufnahme.

Drei Berichte (Orla Guerin, BBC, Sara Sidner, CNN, und Andrew Wilson, Sky News) über Reaktionen der israelischen Gesellschaft. Etwa 90 Prozent der jüdischen Israelis unterstützen den Angriffskrieg und sind gegen eine Feuerpause. Straßenbefragungen liefern viel frisches Anschauungsmaterial über die "Banalität des Bösen". Im BBC-Bericht auch Aufnahmen von der Hassdemo von israelischen Nazis in Tel Aviv.   ¤¤

 Insgesamt heute über den Krieg gegen Gaza 28 Stücke mit zusammen 91 Minuten. (die folgenden Interviews und O-Töne nicht mitgezählt.)

A,B,C,Sky,P

ht,arj,TS,hj,TT,E

NC

 

 

zus.62

zus.27

2

 

 

               
               

Israel / Palästina / Interviews von UN-Vetretern

Chris Gunness erklärt bei AJE und BBC, daß die UNRWA die israelische Armee mehrfach auf die Flüchtlinge in der Schule hingewiesen hat, und daß es keinen Zweifel gibt, daß es sich um einen Angriff der israelischen Artillerie gehandelt hat. "It's an abomination, it's a barbarity, and it needs to end."   ¤¤

Ausschnitt aus einer Stellungnahme von John Ging.

A,B zus.9
         

Israel / Palästina / Interviews und Kommentare

Dreimal Einschätzungen von Marwan Bishara.  (NNA)*   ¤

Stellungnahme von Rony Brauman (MSF) : "Es widert mich an, wie die israelische Armee die Bevölkerung systematisch abmetzelt."   ¤¤

Im heute-journal Gespräch mit Guido Steinberg.  (NNA)*

In den Tagesthemen ein Kommentar von Alois Theisen. Er gibt die Schuld dafür, daß Israel Zivilisten ermordet, der Hamas.

A

arj

hj

TT

zus.14

2

4

2

Israel / Palästina / O-töne und Interviews mit Vertretern der Palästinenser 

Telefongespräch mit Ghazi Hamad ("Außenminister" der Hamas)   (NNA)*

Stellungnahme von UN-Botschafter Riyad Mansour.  (NNA)*

Interview mit Mustafa Barghouti  (NNA)*

A

A

B

4

2

6

Israel / Palästina / O-töne und Interviews mit den Massenmördern

Kurzer OT von Mark Regev (Schlips dunkelrot) zum Schulmassaker.

Viel zu langes Interview mit Paul Hirschson (Sprecher des Nazi-Außenministers, rot mit weißen Punkten)

Interview mit Peter Lerner. "Wir schießen nicht auf Zivilisten."

C

A

B

1/2

9

5

Israel / Palästina / USA

Berichte und Hintergrund zur ersten vorsichtigen Kritik aus Washington an Israels Massakern. Zur gleichen Zeit wird bekannt, daß die USA die schwindenden Munitionsvorräte Israels wieder auffüllen. Bei CNN Gespräch mit Aaron David Miller. (alles NNA)*

Meldung bei PressTV: Boliviens Regierung erklärt Israel zum "Terrorstaat". Sechs lateinamerikanische Länder haben ihre Botschafter aus Israel abgezogen.

A,C

P

zus.9

1

                
Afrika
Nigeria

In Kano ist ein zehnjähriges Mädchen mit Sprengstoffweste verhaftet worden. In den letzten Tagen gab es dort vier Selbstmordanschläge von Mädchen bzw. Frauen. Boko Haram wird als Auftraggeber vermutet. Bei AJE Bericht und Infos von Rawya Rageh, bei der BBC Infos von Tomi Oladipo.   ¤

A,B

zus.7

Afrika : Ebola 

Die Krankheit breitet sich in Westafrika immer weiter aus, bisher mindestens 650 Tote. Ein ziemlich guter Bericht von Tulip Mazumdar aus dem Süden von Guinea. Die Arbeit der Helfer, die Angst der Menschen, ein Mann, der die Krankheit überlebt hat.   ¤

B

4
Ruanda in der Tagesschau 1994

Am 30.7.94 meldet die Tagesschau, daß Frankreich mit dem Abzug seiner Truppe aus Ruanda beginnt. In Goma sterben "nur noch" 1200 Menschen täglich an der Cholera. Ein gefühliger Bericht von dort von Ulrich Adrian.

TS24

2

Amerikas

Argentinien

Nach dem Scheitern von Verhandlungen zwischen Argentinien und den Hedgefonds steht das Land nun tatsächlich vor dem Bankrott

E 1
Ökologie
Fracking 

Das Umweltbundesamt warnt eindringlich vor den Gefahren des Fracking vor allem fürs Trinkwasser. Die Bundesregierung will trotzdem Fracking unter irgendwelchen albernen Beschränkungen zulassen.

TS

2
Mankind & Humanity

Gebroder

Je ein Vertreter der jüdischen Gemeinde in Bremen und der deutsch-palästinensischen Gesellschaft in Bremen bewerten die Bilder und Töne der Bremer Antikriegsdemo vor einer Woche. Der eine hält schon die Tatsachenfeststellung "Kindermörder Israel" für antisemitisch, der andere grenzt sich deutlich von tatsächlich antisemitischen Inhalten ab. - Gespräch mit einem Soziologen einer Privatuni, der sich nur für die Probleme von türkischen "Underdogs" interessiert, aber nicht dafür, warum die Deutschen sich nicht stärker gegen den israelischen Faschismus engagieren.

b&b

7

     *(NNA) = Noch nicht angekuckt                                                   erstellt am 31.7.14  um 13:20 Uhr

Der rauskuck von vorgestern    Stellenangebot: Rauskucker/in gesucht  
Sender-Schlüssel
rauskuckers Blog
rauskuckers Links

               Flattr this

Wenn ich in der Leere leere Lehre lehre, lehre leere Lehre ich nur theoretisch.    

(Teaching vain doctrine in  vacuity I am teaching vain doctrine just theoretically.)    

  noch mehr Battologismen  

           Hinweise zum copyright :

Alle Bilder und Texte unter dieser Domain sind entweder von mir oder als Zitat zu erkennen oder durch einen Link mit dem Original verbunden.

Jeder darf meine Bilder und Texte benutzen und zitieren - aber bitte mit Quellenangabe oder Direktlink auf diese Seite. Und bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an mich schicken.

Eine Nutzung meiner Texte zu kommerziellen Zwecken (d.h. Geldverdienen) ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Oder auf englisch: 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.


Anregungen, Kritik, Anfragen, Ermunterungen sowie Spott und Hohn bitte 

per E-Mail an :

          rein rauskuck.de

Besucher seit Oktober 2007: Counter

Verantwortlich: Volkmar Dantzer, Bremerhaven

Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Zum Schluß : 

 Bilder einer Welt, deren Handeln vom Warenwert, vom Geld diktiert wird, statt von wahren Werten. 

    Die Seite "Nokturnal Times" gibt es leider nicht mehr, aber deren grundsätzliche Texte und Videos stehen jetzt bei 
"Leben im Falschen".