Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

 Das Themenarchiv (Update 20.10.18)  rauskuck-Archiv (nach Datum)  rauskuck. Was soll das?  rauskuck? What's that
¤¤¤

           rauskuck vom Sonntag, 21.10.2018           

 

¤¤¤   

Beitrag

Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
Afrika
Kongo (DRC)

In Beni (Nord-Kivu) haben Rebellen der ADF erneut ein Massaker begangen, mindestens 11 Zivilisten ermordet und 15 Leute entführt, die meisten davon Kinder. Die Gegend ist vom jüngsten Ebola-Ausbruch betroffen, über 120 Menschen sind daran bisher gestorben. Wegen der Gewalt hat die WHO jetzt ihre Hilfsmaßnahmen eingeschränkt. Redaktioneller Bericht.    

A 2
         
Nigeria

Zwei Meldungen: in Borno haben Männer von Boko Haram drei Dörfer geplündert und niedergebrannt und mindestens 12 Bauern ermordet. Und in Kaduna sind bei Kämpfen zwischen zwei Gruppen mindestens 58 Menschen getötet worden.

A

1/2
 Nahost 

Israel / Palästina

Netanjahu erklärt, die Räumung des Beduinendorfes Khan al-Ahmar sei nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. Die 180 Bewohner jubeln trotzdem. Berichte bei arte und Euronews. - Bei AJE berichtet Natasha Ghoneim über Beduinen, die schon vor Jahrzehnten ihre Lebensweise aufgeben mußten, weil ihre Siedlungen von Israel abgerissen wurden. Insgesamt 46 weiteren Beduinendörfern mit 8100 Bewohnern droht das selbe Schicksal, weil sie den Expansionsplänen der israelischen Siedler im Weg stehen.

A,arj,E zus.6
         

"Saudi"- Arabien

Die Saudis haben ihre Geschichte vom Tod des Jamal Khashoggi im saudischen Konsulat nochmal geändert. Erst hatten sie behauptet, er sei bei einem Faustkampf getötet worden. Jetzt hat ein unbenannter Beamter gegenüber Reuters erklärt, jemand habe Khashoggi in den Schwitzkasten genommen und dabei erwürgt. Die Leiche soll angeblich nicht zerstückelt worden sein, sondern in einem Teppich hinausgeschafft und von türkischen Leuten beseitigt worden sein (möglicherweise im Bosporus). Bei AJE ausführliche Infos dazu von Andrew Simmons und Einschätzungen von Taha Ozhan (Ex-Abgeordneter der AKP): es bleibt ein schamloser, inkonsistenter und inkompetenter Vertuschungsversuch.  ¤

Der Außenminister der Saudis, Adel al-Jubeir, nennt (in einem Interview (bei "Fox-News") den Mord an Khashoggi einen "schweren Fehler" und behauptet, der "Kronprinz" habe nichts damit zu tun gehabt. Die meisten Fragen und logischen Löcher bleiben unbeantwortet. Bei AJE werden sie in mehreren Stücken nochmal ausgebreitet.  - Erdogan kündigt an, am Dienstag die Ergebnisse der türkischen Ermittlungen zu veröffentlichen.

Weltweit glaubt kaum noch jemand irgendetwas von dem, was die Saudis sagen. Angela Merkel z.B. verurteilt den Mord recht deutlich und stellt fest, daß man noch weit von einer Aufklärung entfernt ist. Die Waffenexporte würden nun noch weiter eingeschränkt. Bei AJE Einschätzungen von Max Blumenthal zu den Reaktionen in den USA und international. 

Bei CNN führt Brian Stelter noch ein Gespräch mit Khashoggis Kollegin bei der "WaPo", Karen Attiah. Fareed Zakaria ("GPS") beweist in seinem "Take" mal wieder eine ziemliche Naivität. Anscheinend wird ihm die Natur des Saudi-Regimes erst jetzt etwas deutlicher. 

Weitere Berichte bei AJE, BBC, CNN und Sky News. Die deutschen Sender berichten weiterhin deutlich kritisch, gegen die Saudis und gegen die Rüstungslieferungen. Im "Weltspiegel" ein ausführlicher Bericht und Einschätzungen aus Washington von Jan Philipp Burgard, auch zu Trumps Geschäftsbeziehungen zu den Saudis.

A,B,C,Sky

R,ht,TS,hj,E

WS

 

 

 

 

zus.42

zus.12

6

 

 

 

 

               
               

Amerikas

Brasilien

Daniel Schweimler berichtet über den Wahlkampf des Faschisten Bolsonaro und gewalttätige Angriffe seiner Anhänger auf politische Gegner.

A

3
Mankind & Humanity

Flüchtende, Mauern, Grenzen, Zäune

Über 4000 Teilnehmer der "Karawane" haben es nach Mexiko geschafft und sind nun zufuß auf dem Marsch Richtung USA. Tausende warten weiter an der geschlossenen Grenze, einige hundert haben die Hoffnung aufgegeben und lassen sich mit Bussen zurück nach Honduras fahren.  ¤

A,arj,TS,E,NC

zus.9
               

Flüchtende, Mauern, Grenzen, Zäune

In Ceuta haben etwa 300 Migranten den Grenzzaun gestürmt. Etwa 130 ist es gelungen, die Sperranlage zu überwinden. Erneut wurde dabei auch Gewalt gegen spanische Grenzwächter angewendet. Einer der Zaunkletterer wurde getötet, zahlreiche verletzt.

A,E

zus.1
Interessen

Drogen

"Wenn Haschisch legal wird" - Matthias Ebert berichtet über die (durchweg positiven) Erfahrungen in Uruguay mit der Freigabe des Cannabis-Konsums. Die Verteilung über Apotheken ist streng geregelt, alle Käufer müssen sich registrieren lassen und dürfen nur eine bestimmte Menge pro Woche kaufen.

WS

8

                                                                                                           erstellt am 22.10.18  um 14:30 Uhr

Der rauskuck von vorgestern    Stellenangebot: Rauskucker/in gesucht  
Sender-Schlüssel
rauskuckers Blog
rauskuckers Links

               

Wenn ich in der Leere leere Lehre lehre, lehre leere Lehre ich nur theoretisch.    

(Teaching vain doctrine in vacuity I am teaching vain doctrine just theoretically.)    

  noch mehr Battologismen  

           Hinweise zum copyright :

Alle Bilder und Texte unter dieser Domain sind entweder von mir oder als Zitat zu erkennen oder durch einen Link mit dem Original verbunden.

Jeder darf meine Bilder und Texte benutzen und zitieren - aber bitte mit Quellenangabe oder Direktlink auf diese Seite. Und bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an mich schicken.

Eine Nutzung meiner Texte zu kommerziellen Zwecken (d.h. Geldverdienen) ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Oder auf englisch: 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.


Anregungen, Kritik, Anfragen, Ermunterungen sowie Spott und Hohn bitte 

per E-Mail an :  eingang(ätt)rauskuck(Punkt)de     (neu!)

Besucher seit Oktober 2007: Counter

Verantwortlich: Volkmar Dantzer, Bremerhaven

Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Zum Schluß : 

 Bilder einer Welt, deren Handeln vom Warenwert, vom Geld diktiert wird, statt von wahren Werten. 

    Die Seite "Nokturnal Times" gibt es leider nicht mehr, aber deren grundsätzliche Texte und Videos stehen jetzt bei 
"Leben im Falschen".