Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

 Das Themenarchiv (Update 16.1.16)  rauskuck-Archiv (nach Datum)  rauskuck. Was soll das?  rauskuck? What's that
¤¤¤

           rauskuck vom Donnerstag, 11.2.2016           

 

¤¤¤

Beitrag

Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
Afrika
Nigeria

Bei TV5 noch ein kurzer Bericht über den Doppelanschlag von Boko Haram in Dikwa, mit Aussagen von Augenzeugen. Und ein Bericht über Frauen und Kinder in einem Krankenhaus in Maiduguri, die alle bei Terroranschlägen von Boko Haram verletzt wurden.  ¤

Die Tagesschau hat auch am Tag danach nichts über den Anschlag von Dikwa gebracht. Ein Terroranschlag mit über 70 Toten, und kein Wort in der wichtigsten deutschen Nachrichtensendung. Mit Rassismus hat das aber sicher nichts zu tun.

JA 4
 Nahost 

Irak

Angeblich soll die irakische Armee demnächst Mosul zurückerobern. Imran Khan berichtet über Zweifel, ob das gelingen wird. Ein Militärexperte meint, die Armee sei dafür zu schwach, und sie solle lieber erstmal Faluja befreien und ISIS komplett aus der Provinz Anbar vertreiben.

A 3

Daesh  (ISIS)

Sherine Tadros berichtet aus Kairo über ein Projekt der islamischen Universität Al Azhar in Kairo. Islamsexperten gehen in den sozialen Medien gegen die ISIS-Ideologie an und erklären deren Anhängern, warum ISIS die islamischen Texte falsch auslegt.

Sky 3

Syrien

Bei AJE berichtet Zeina Khodr über den weiteren Vormarsch der Armee nördlich von Aleppo und die Einnahme der Luftwaffenbasis bei Menagh durch die kurdische YPG, sowie über den Streit zwischen Türkei und USA um den Umgang mit den kurdischen Rebellen. 

Bei der BBC wieder Erzählungen von "Dr. al-Khateb" aus Aleppo. Er sagt, die Armee und kurdische Kämpfer würden die letzten Zufahrtstraßen zum Rebellengebiet angreifen. Dort seien noch 250.000 Menschen, früher waren es 450.000, der Rest sei geflüchtet. Wohin, erwähnt er nicht. Sein Krankenhaus habe Vorräte, um zwei Monate Belagerung durchzustehen. 

Bei CNN berichtet wieder Fred Pleitgen aus Aleppo / Regierungsgebiet. Soldaten des syrischen Armee schildern ihre Sicht und zeigen sich siegesgewiss. Bilder von den schweren Zerstörungen an der Frontlinie. Pleitgen sagt, daß er auch im Kriegsgebiet nördlich von Aleppo war und dort zahlreiche iranische Soldaten und Hisbollah-Kämpfer gesehen hat. Er ist inzwischen wieder in Damaskus.  ¤

Die russische Armee hat offiziell US-Angaben über Luftangriffe in Aleppo dementiert. In Wahrheit habe dort die US-Luftwaffe angebliche ISIS-Ziele bombardiert. Bei CNN informiert darüber Barbara Starr aus dem Pentagon und glaubt der US-Darstellung. Bei RT geht Murad Gazdiev auf die Angaben westlicher Medien über angebliche russische Luftangriffe in Aleppo ein und stellt fest (wie ich schon seit Tagen schreibe), daß diese keine Faktenbasis haben.

In München beraten Kerry, Lawrow und Mitglieder der sog. "Syrien-Kontaktgruppe" über einen möglichen Waffenstillstand vor der nächsten Gesprächsrunde in Genf. Nachts erklären Kerry und Lawrow gemeinsam, daß sie sich darauf geeinigt haben, es solle einen landesweiten Waffenstillstand schon innerhalb der nächsten Woche geben. Davon ausgenommen sein soll nur der Kampf gegen ISIS und Al Nusra. (Die PK wurde bei AJE und PressTV live übertragen.) Bei AJE ausführliche Zusammenfassung und Infos von James Bays, weitere Berichte bei BBC und Sky News. - Bei AJE nachmittags Einschätzungen von Marwan Bishara zu den Beratungen in München

Bei den deutschen Sendern haben n-tv und RTL dieselben Bilder und dieselben Lügen zu zwei unterschiedlichen Berichten verwurstet. Immer dabei: Bilder von Luftangriffen, die von irgendwann und irgendwo stammen, aber sicher nicht aus Aleppo. Unfug wie: die "Assad-Truppen" haben Aleppo eingekesselt - in Aleppo leben nur noch 300.000 Menschen - gemeint ist jeweils das Rebellenviertel. Daß im freien Teil der Stadt noch über eine Million Menschen leben, will niemand wissen. - Im ZDF berichtet Uli Gack, ziemlich neutral und ohne wesentliche Fehler. - In der Tagesschau ein Beitrag von Volker Schwenck. Erstmals zeigt er eine Karte des Kriegsgebiets (sogar zutreffend, wenn auch unvollständig), er läßt sogar die russische Armee zu Wort kommen. Erneut behauptet er, die Flüchtlinge in Kilis (angeblich jetzt 50.000) wären aus Aleppo dorthingekommen. Jeder, der zuvor die Landkarte gesehen hat, fragt sich, wie das gehen soll. Außerdem ein Bericht aus München. - Von dort auch bei hj und TT Berichte und Infos. In den TT ein Kommentar von Esther Saoub. Naja. - arte behauptet mal wieder, die syrische Armee und die russische Luftwaffe würden nicht gegen ISIS kämpfen. -

Bei Euronews in einem Bericht von einer Minute mehr Infos über das Kriegsgeschehen als in allen anderen deutschsprachigen Berichten zusammen. Dazu eine neutrale Ausdrucksweise und keine Lügengeschichten. Außerdem Berichte zu den Gesprächen in München und ein Bericht über die Flüchtlinge in Kilis.  ¤

A,B,C,Sky,RT

n,R,ht,arj,TS,hj,TT,E

 

 

 

 

 

 

 

zus.41

zus.32

 

 

 

 

 

 

 

               

Syrien II

George Galloway ("Comment") zur rhetorischen Frage: "What would NATO and Saudi Arabia do to Syria?", gemeint ist: für den Fall eines Einmarschs mit Bodentruppen. Galloway hält (vermutlich zu recht) die saudischen Truppen für "Schokoladensoldaten", die im syrischen Maelstrom zerschmelzen würden. (Für die türkische Armee würde dies allerdings nicht gelten.)

P

5
   (Video folgt?)    

Syrien / Türkei

Erdogan "droht" damit, die syrischen Flüchtlinge wieder unkontrolliert in die EU ausreisen zu lassen.

E 1

Amerikas

Mexiko

In Monterrey sind bei einem Gefängnisaufstand 52 Insassen durch ein Feuer getötet worden. Angeblich war ein Machtkampf zwischen rivalisierenden Drogengangs der Auslöser.

A,B,Sky,TS,E zus.9
Kuba

"Cuba Year Zero" (Teil 2) - Film von Rodrigo Vasquez über den Wandel durch die Annäherung an die USA. (leider NNA)*

A 25
         
USA

In Oregon haben nach einem Monat die letzten der Cowboynazis ihre Besetzung aufgegeben.

A 1/2

Europa

BRD / "Gesundheit"

Christoph Süß läßt sich von seinem Opa auf dem Laufband erklären, wozu die Krankenkassen uns mit Fitness-Armbändern überwachen wollen, warum jeder Sport gefährlich ist und warum es bald keine Solidargemeinschaft mehr gibt, wenn wir uns auf die Ideologie der Gesundheitserfinder einlassen "Da ist alle halbe Jahr was anderes gesund, am Ende hat man immer was falsch gemacht und die Versicherung muß nie bezahlen." - Wo er Recht hat, hat er Recht.  ¤

Quer

4

         
Mankind & Humanity

Flüchtende, Mauern, Grenzen, Zäune

Die NATO plant, die Gewässer zwischen Griechenland und der Türkei mit eigenen Schiffen zu überwachen und dort gegen Schleuser zu kämpfen. Was die Schiffe mit Flüchtlingen machen sollen, ist unklar.

E

1
Interessen

Sex, Drugs, Rock 'n' Roll

In s'Hertogenbosch in den Niederlanden werden erstmals alle bekannten, weltweit verstreuten Gemälde von Hieronymus Bosch zusammen bei einer Ausstellung gezeigt. Bericht von David Sillito.   ¤

B

3

Wissenschaft

Das LIGO gibt bekannt, daß erstmals Gravitationswellen (GW) direkt nachgewiesen worden sind. Schon am 15.9.15 haben die beiden Laserinterferometer in Washington und Louisiana ein Signal registriert, das die Wissenschaftler als die Signatur einer Verschmelzung von zwei Schwarzen Löchern (SW) identifiziert haben. Der genaue Ort am Himmel läßt sich nicht feststellen, aber nach Berechnungen ist das Objekt 1,3 Milliarden LJ entfernt. Die beiden SL sollen 36 und 29 Sonnenmassen gehabt haben, nach der Vereinigung nur noch 62, der Rest (3 Sonnenmassen!) wurde in Form von Gravitationswellen abgestrahlt. Das Signal hat nur etwa eine halbe Sekunde gedauert. Die Entdeckung beweist die Existenz von Gravitationswellen, die Einstein vor genau 100 Jahren postuliert hatte. (Er war der Meinung, es sei unmöglich, diese experimentell nachzuweisen.) Nebenbei ist es auch die erste direkte Beobachtung eines Schwarzen Loches.  ¤¤

Jeder bewegte Körper produziert Gravitationswellen. Nur im Fall von großen Himmelskörpern spielen sie aber eine reale Rolle. Mit dem Bau großer, weltraumgestützter GW-Teleskope (genauer: GW-Hörgeräte, "Makrophone") eröffnet sich der Astronomie eine völlig neue Perspektive. Nachdem man zunächst nach Signalen von katastrophalen Ereignissen sucht (verschmelzende SL und Neutronensterne, Supernovae), wird man irgendwann auch alle anderen großen Objekte auf ihrer Bahn beobachten können, speziell die, deren elektromagnetische Strahlung abgeschirmt wird, z.B. die supermassiven SL in den Galaxienkernen. Spannende Aussichten!

Praktisch alle TV-Sender berichten, viele als Topthema des Tages, die meisten im Wesentlichen sachlich korrekt, viele euphorisch. Einige wichtige Fragen sind anscheinend zu kompliziert, um sie dem TV-Publikum zuzumuten. Z.B. die, wie man die Entfernung und die Massen der SL bestimmt hat. Einige Punkte werden fast überall falsch dargestellt, nur bei Sky News wird z.B. darauf hingewiesen, daß alle Himmelskörper durch ihre Bewegung GW erzeugen. Die gezeigten Animationen sind nur teilweise wirklich hilfreich, oft eher verwirrend, z.B. wenn da zwei SL frontal aufeinanderprallen. RT weist auf die Beiträge russischer bzw. sowjetischer Wissenschaftler hin, fast alle deutschen Sender erwähnen die Beteiligung deutscher Forscher. Sehr schöne (und korrekte) Erläuterungen von Claus Kleber im heute-journal. 

Negativ sticht nur der Beitrag bei den ARD-Tagesthemen heraus, der mehrere sachliche Fehler ("Die Wellen brauchen 1,3 Billionen Lichtjahre bis zu uns") und dämliche Übertreibungen ("Gigantische Anlage" - naja, 4 km) enthält. 

Dieser Beitrag und ebenso alle anderen deutschen tun so, als sei Einsteins ART nunmehr bewiesen - das ist sie aber schon seit 1919, eigentlich sogar schon seit 1859 (Entdeckung der Merkurperiheldrehung durch Le Verrier). Unsereins hat sowas noch in der Schule gelernt. (Vermutlich warten diese Leute auch noch auf eine experimentelle Bestätigung der Evolutionstheorie...)

Befragte Experten: Seth Shostak (SETI, bei Sky News. Sehr gut.), Kip Thorne (LIGO, Berater bei "Interstellar", bei RT), Mark Hannam (Cardiff Uni., an der LIGO-Arbeit beteiligt, bei der BBC. Sehr informativ.) und Harald Lesch (bei heute+. Gut verständlich, aber sehr kurz.)

A,B,Sky,RT

nano,R,TS,hj,TT,h+,E

 

 

 

 

 

 

 

 

zus.16

zus.21

 

 

 

 

 

 

 

 

              

     *(NNA) = Noch nicht angekuckt                                          erstellt am 12.2.16  um 21:45 Uhr

Der rauskuck von vorgestern    Stellenangebot: Rauskucker/in gesucht  
Sender-Schlüssel
rauskuckers Blog
rauskuckers Links

               Flattr this

Wenn ich in der Leere leere Lehre lehre, lehre leere Lehre ich nur theoretisch.    

(Teaching vain doctrine in  vacuity I am teaching vain doctrine just theoretically.)    

  noch mehr Battologismen  

           Hinweise zum copyright :

Alle Bilder und Texte unter dieser Domain sind entweder von mir oder als Zitat zu erkennen oder durch einen Link mit dem Original verbunden.

Jeder darf meine Bilder und Texte benutzen und zitieren - aber bitte mit Quellenangabe oder Direktlink auf diese Seite. Und bitte einen kurzen Hinweis per E-Mail an mich schicken.

Eine Nutzung meiner Texte zu kommerziellen Zwecken (d.h. Geldverdienen) ist selbstverständlich ausgeschlossen.

Oder auf englisch: 

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.


Anregungen, Kritik, Anfragen, Ermunterungen sowie Spott und Hohn bitte 

per E-Mail an :

          rein rauskuck.de

Besucher seit Oktober 2007: Counter

Verantwortlich: Volkmar Dantzer, Bremerhaven

Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Zum Schluß : 

 Bilder einer Welt, deren Handeln vom Warenwert, vom Geld diktiert wird, statt von wahren Werten. 

    Die Seite "Nokturnal Times" gibt es leider nicht mehr, aber deren grundsätzliche Texte und Videos stehen jetzt bei 
"Leben im Falschen".