Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

 Roboter und KI                                                                   (letzter Eintrag 27.5.17)

Über intelligente Automaten, die allmählich die Rolle des Menschen übernehmen. Zuerst nehmen sie uns die Arbeit ab, dann das Denken, dann die Macht, schließlich das Leben. Ältere Beiträge dazu sind verstreut, u.a. in den Abteilungen Primaten, Medien und Krieg. Nicht gemeint sind hier Menschen, die sich verhalten wie Roboter, z.B. Frau Vonderleyen. Diese liegen weiterhin unter BRD oder Primaten.

Datum Beitrag Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
22.2.16

"Operation Naked" - Mediensatire von Mario Sixtus. Welche gesellschaftlichen Auswirkungen haben Datenbrillen und der Einsatz von Gesichtserkennungssoftware. Was wird aus Privatsphäre und persönlichen Geheimnissen. Unter Mitwirkung der ganzen ZDF-Belegschaft ist eine beklemmende und zugleich sehr witzige Satire entstanden. Sehenswert, da Augen öffnend. Schöne Rezension in der taz: "Die Brille des Grauens"  ¤¤

ZDF 50
13.7.16
   ff.
Drei Berichte über das Pokemon-Go-Fieber. Diese nette App überträgt nicht nur gespeicherte Emails der Nutzer an die Zentrale (welche auch immer ...) - darüber berichtet AJE - sondern kann natürlich auch die Bilder der Handykamera in Echtzeit an wen auch immer liefern, damit der darin nach wem auch immer suchen kann. Totalüberwachung der Bürger durch die Bürger. (Hier empfiehlt sich zum Selbstschutz die Vampirmethode mit Holzpflock.) A,N24,E zus.7
17.7.16

Euronews berichtet mit der üblichen Technikeuphorie über einen neuen fahrenden Roboter zur Paketzustellung, der in London getestet wird. Daß der nicht nur autonom seinen Weg findet, sondern dabei auch alles, was er auf diesem Weg sieht, live in seine Zentrale (oder zur NSA) überträgt, wird nicht als Problem erkannt. (Solange die Dinger nicht fliegen können, kann man sie deaktivieren, indem man sie auf den Rücken legt.)

E

2
20.7.16

Thomas Rid (King's College, Autor von "Maschinendämmerung") über das Verhältnis von Mensch und Roboter. Daß sich Kriegsmaschinen einmal selbständig machen werden, glaubt er nicht.

nano

6

4.8.16

"Inside Story: Rise of the Machines - How can we make the most of artificial intelligence?" - Zwei Berichte aus Japan und Griechenland über Maschinen, die Menschen bei der Arbeit helfen und ersetzen. Diskussion mit Cyrus Hodes (The AI Initiative), Noel Sharkey (Professor für Robotik) und Guan-Zong Yang (Experte für Arbeitswesen) über die Veränderungen der Arbeitswelt durch den Einsatz von intelligenten Maschinen. (leider NNA)*  ¤

A

24

           
7.8.16

Beitrag über den Dokumentarfilm "Krieg und Spiele" von Karin Jurschick. Die Autorin besucht die Entwickler von Kampfdrohnen in Israel, von Killermaschinen und "künstlicher Intelligenz" in den USA, sie zeigt US-Drohnenpiloten bei der "Arbeit". Während Experten die Vorteile von "streng rationalen" Kriegsmaschinen loben, sieht die Rechtsphilosophin Susanne Beck gerade in der Irrationalität menschlicher Soldaten einen Vorteil: die können wegen Tötungshemmungen auch mal danebenschießen. (Und Stephen Hawking hat mit seiner Warnung vor einer Machtübernahme der "ai" (KI) recht: diese wird gute Gründe haben, die unberechenbaren und gefährlichen Menschen vorsichtshalber abzuschaffen. Ich bin allerdings nicht sicher, ob das wirklich ein Verlust wäre.)  ¤

ttt

6

10.8.16

An der Hochschule der Bundeswehr in München wird der Flug eines Falken im Windkanal untersucht, um daraus Schlüsse für die Entwicklung von flügelschlagenden Drohnen zu ziehen. Angeblich sollen diese nur zivil eingesetzt werden, und etwas verkrampft werden Anwendungen in Bergwerken oder Atomkraftwerken genannt. Im Nachspann vermutet dann auch Claus Kleber etwas spöttisch, daß die Bundeswehr solche ultraleisen effizienten Drohnen wohl auch für andere Zwecke entwickelt.

hj

4

25.8.16

Beitrag über einen neuen Haushaltsroboter aus Italien, den "R1", der zu erschwinglichem Preis z.B. Behinderten im Haushalt helfen soll.

Meldung über den "Octobot", einen Mini-Roboter aus weichem Silikon, der u.a. in der Medizin und bei den allfälligen "Rettungsmissionen" eingesetzt werden soll. Letzteres ein verklausulierter Hinweis auf militärische Aufgaben.

E

B

2

1/2

28.8.16

"Tatort : HAL" - Ein ziemlich schlechter, weil unlogischer, teilweise unsinniger und sprachlich oft kaum verständlicher Tatort - aber über ein interessantes Thema: ein intelligentes Computerprogramm, das sich selbständig macht und sich dagegen wehrt, abgeschaltet zu werden, indem es Personen gefälschte Dateien unterschiebt. Mit Anklängen an Kubricks "2001" und dessen Bordcomputer HAL.  

ARD

89

29.8.16

Beitrag über "Cozmo", einen neuen Spielzeugroboter mit KI und Gesichtserkennung. Da die Rechenleistung nur im Zusammenwirken mit einem Smartphone erreicht wird, liefern die Nutzer der Zentrale (welcher auch immer) ungewollt einen Einblick in ihr Privatleben und immer aktuelle Fahndungsbilder. Aber süß ist er schon, der Kleine!

E

2

            
1.9.16

Über die Digitalisierung des Alltags und die bald allgegenwärtigen Überwachungsdrohnen. 

nano

7

4.9.16

"War & Games" (Teile 3 und 4) - Film von Karin Jurschick über intelligente Maschinen und ihre gesellschaftlichen Folgen. (NNA)* (Teile 1 und 2 habe ich verpaßt.)   ¤    -> komplett nochmal am 15.1.17

RT

26
9.9.16

Eine israelische Firma hat die Gesichtserkennungssoftware "Faception" entwickelt, die nicht nur einzelne Personen wiedererkennen kann, sondern auch erkennt, wie intelligent jemand ist und ob er ein Terrorist oder Pädophiler ist. Alles anhand so eindeutiger Merkmale wie dem Augenabstand. Schönen Gruß auch an Herrn Mengele! Janna Linke berichtet aus Jerusalem.

n-AR

4

13.9.16

"Schichtwechsel - Die Roboter übernehmen" - Film von Klaus Martens über die Zukunft der Arbeitsgesellschaft im Zeitalter der "Industrie 4.0".  (NNA)*  ¤

Text von arte: "Wir befinden uns mitten in einer Revolution, verheißen die Forschungslabore der Internet- und Softwarekonzerne. Und diese Revolution trägt einen Namen: "Industrie 4.0". Politik und Wirtschaft kündigen einen radikalen Wandel an, der nicht nur die Produktion in den Fabriken in einem nie dagewesenen Ausmaß verändern wird. Die Digitalisierung betrifft alle Bereiche der Wirtschaft.
Roboter und Computeralgorithmen rütteln an den Grundfesten der bisherigen Arbeitsgesellschaft. Mehr und mehr übernehmen Maschinen die Aufgaben der Arbeitnehmer in der traditionellen Erwerbsarbeit. "Industrie 4.0 ist möglicherweise die größte Herausforderung für die Welt überhaupt", sagt Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums in Davos und warnt vor einer Revolution von oben, die Millionen Menschen zu Verlierern macht, weil sie nicht mehr gebraucht werden. Wird der Arbeitsmarkt überhaupt noch der Ort sein, an dem die Integration des Menschen in die Gesellschaft stattfindet?
Noch befinden sich die Industrieländer am Übergang zu einem neuen Zeitalter. Wie aber wird die Gesellschaft von morgen aussehen? Welchen Platz wird der Mensch für sich finden. Und welche Rolle wird überhaupt noch die Arbeit dabei spielen?"

arte

 

 

90

 

 

16.9.16

Beitrag über die Veränderung der Lohnarbeit durch intelligente Maschinen.  (NNA)*

aspekte

6

25.9.16

"Isaac Asimov: Menschen und Roboter" - In einer Serie von Ridley Scott über die "Science Fiction Propheten" die Folge über den Erfinder der Robotergesetze, der sich schon vor 70 Jahren mit den Fragen beschäftigt hat, die sich aus dem Zusammenleben von Menschen und Robotern ergeben. (In der Serie werden ausschließlich britische und US-amerikanische Autoren behandelt. Lem, die Strugazgys und Le Guin kommen also nicht vor.)  ¤

N24

42
4.10.16

"Leschs Kosmos: Fremdgesteuert - Wie Computer unser Denken übernehmen" - Harald Lesch über Virtuelle Realitäten, Sinnestäuschungen, die Auslagerung des Denkens, das Geheimnis des Genies, lernende Denkmaschinen.

ZDF

29

6.10.16

nano spezial: "Robo Sapiens - Die künstliche Intelligenz übernimmt" - Sendung von Ingolf Baur.  (NNA)*  ¤

nano

29

6.10.16

Autonom fahrende LKW sind gut fürs Klima: weil Arme (die arbeitslosen Fahrer) am wenigsten Energie verbrauchen. - Der Terminator warnt vor der Machtübernahme der Maschinen - oder auch nicht. Jedenfalls hat er Günther Anders gelesen. - Beitrag über Leute, die sich über ihre Smartphones von den Internetkonzernen fernsteuern lassen. Facebook interessiert sich nicht für deutsche Gesetze und macht seine eigenen.  ¤

Quer

9

                   
6.10.16

Bericht von den "Cyborg Olympics" in Vancouver. Technologiefirmen zeigen, wie weit ihre künstlichen Wesen schon entwickelt sind. Vorerst noch als Prothesen für Amputierte. Es gibt mechanische Hände, die präziser arbeiten und kräftiger sind als die menschlich-biologischen. (Die militärischen Anwendungen werden hier nicht gezeigt, sind aber mit Sicherheit auch schon vorhanden.)

A

2

           
6.11.16

In Dubai sollen demnächst "Robocops" eingesetzt werden. Das sind allerdings noch keine autonom handelnden Polizeiroboter, sondern eher ferngesteuerte fahrbare Notrufsäulen, die menschenähnlich aussehen. Unklar, was sie noch alles können, Personenerkennung sicherlich. Sie wurden von einer Firma in Barcelona entwickelt und bei einer Technikmesse in Dubai präsentiert.

E

4

9.11.16

Tarek Bazley berichtet vom "Web Summit" in Lissabon über die neuesten Gadgets der "artificial intelligence" zur Überwachung und Ausforschung der Humanoiden, die bisher noch alle lächelnd daherkommen. (Die Gadgets. Die Humanoiden auch.)

A

3

            
14.11.16

"Aufstand der Roboter" - Erster Teil der Dokuserie "Die SciFi-Story". Von Ben Sothwell. Über Cyborgs, Roboter und intelligente Computer in Science-Fiction-Filmen, vom Terminator über Robocop bis zu HAL und zur Matrix. Es geht allerdings mehr um die Entstehung der Filme als um das im Titel vorgegebene Thema. Deshalb werden ausführlich Dewey und Huey und R2D2 behandelt, dafür fehlen, z.B. "I Robot"  (obwohl Asimov ausführlich zitiert wird), und "War Games". Auch "Dark Star" hätte hierhin gehört, wurde aber in einer anderen Folge untergebracht. 

ZDFinfo

43

27.11.16

Bericht von der "Roboter-Olympiade" in Noida (Indien), bei der Jugendliche aus aller Welt ihre selbstgebauten Roboter in diversen Wettkämpfen gegeneinander antreten lassen.

A

2

30.11.16

"Auslaufmodell Mensch - Wann übernehmen die Maschinen?" - Film von Christiane Schwarz.  (NNA)*   ¤

ZDF 28
13.12.16

Beitrag über (noch) ferngesteuerte und (bald) autonome Kampfroboter, die allenthalben (besonders in Israel, den USA und Südkorea) entwickelt werden. Die Bundesregierung lehnt verbal diese Rüstung ab, setzt sich aber kaum für ein weltweites Verbot ein. (Übrigens sind auch ferngesteuerte Drohnen ein Schritt in diese Richtung: der Soldat am Joystick kann jederzeit durch eine zentrale KI ersetzt werden. Vermutlich geschieht dies längst.)  ¤

frontal21

8

12.1.17

Das EU-Parlament diskutiert über eine Richtlinie für den legalen Status von Robotern und AI-Systemen und für deren Umgang mit Menschen. Einschätzungen dazu von Jennifer Neville (Computerwissenschaftlerin in Indiana).

B

4

15.1.17

"War & Games"  - Film von Karin Jurschick über intelligente Maschinen und ihre gesellschaftlichen Folgen. (Nochmal, jetzt komplett. Immer noch NNA)*  ¤

RT

52

30.1.17

"Maschinenmenschen - Wenn Technik unter die Haut geht" - Film von Luisa Wawrzinek über Cyborgs, die Verbindung von Mensch und Maschine.  (NNA)*

ARD 45
2.2.17

Paul Brennan berichtet von der Robotermesse in Madrid. 

A

3

           
3.2.17

Noch ein Bericht von der Robotermesse in Madrid von Paul Brennan.

A

3

7.2.17

Ausstellung in London über die 500-jährige Geschichte der Maschinenmenschen und Roboter und des Umgangs der Menschen mit ihnen. 

A,B

zus.5
7.2.17

Der Spielfilm "Robot & Frank" von Jake Schreier (2012). Die Geschichte spielt in einer nahen Zukunft, in der Pflegebedürftige einen personalisierten Pflegeroboter bekommen. Der leicht demente frühere Tresorknacker Frank freundet sich mit seinem Roboter an und bringt ihn dazu, ihm bei einem letzten Beutezug zu helfen. Es zeigt sich mal wieder: je enger die Beziehung zu einer intelligenten Maschine ist, desto wichtiger ist es zu wissen, wo der Reset-Knopf sitzt. Sehr schöne Geschichte, warmherzig, witzig und lehrreich.  ¤

Servus

79
16.2.17

Das EU-Parlament fordert in einer Resolution eine umfassende Gesetzgebung für Roboter und KI auf europäischer Ebene. Zwei Beiträge über die juristischen und sozialen Probleme der Roboterisierung, mit diversen Beispielen, wie Roboter immer mehr in den Alltag am Arbeitsplatz und zuhause einziehen. (Der Beitrag bei Euronews unter dem doppeldeutigen Titel "Robots Rule")

arj,E zus.5
27.5.17

"Roboter - Noch Maschine oder schon Mensch?" - Film von Marc Felix und Bruno Victor-Pujebet über die zukünftige Rolle der Maschinenwesen.  (Leider NNA)*  ¤¤

arte

72

       

  Sender-Schlüssel

  Das Archiv (nach Themen)

  Das Archiv (nach Datum)

      HOME