Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Pakistan  #3 (ab 1.1.2013)         (letzter Eintrag 12.8.17)

Pakistan #1  (Oktober '07 bis Dezember '09)

Pakistan #2 (Januar '10 bis Dezember '12)

Datum Beitrag Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
1.1.13

Zwei Tote bei einer Bombenexplosion auf einem Markt in Karachi. Hintergrund unklar. (Vermutlich der gleiche Anschlag, sechs Tote.)

In Swabi im Nordwesten erschießen Taliban wieder sieben medizinische Helfer, alles Pakistaner, darunter sechs Frauen. Bei der BBC ausführliche Infos von Aleem Maqbool.   ¤

A,B,P

B,P

zus.2

zus.5

3.1.13

In Süd-Waziristan sind der Talibanführer Maulvi Nazir und neun weitere Personen durch eine US-Drohne getötet worden. Nazir hatte als Stammesführer mit der Armee zusammengearbeitet, aber weiter den Kampf gegen die US-Besatzer in Afghanistan propagiert. Berichte bei AJE und Euronews, und Infos von Aleem Maqbool und Kamal Hyder.

A,B,E zus.6
4.1.13

Das Schulmädchen Malala Yousufzai ist nach ihrer schweren Schußverletzung durch Taliban in Mingora wieder aus dem Krankenhaus in Birmingham entlassen worden. Bei der BBC berichtet Jeremy Cook. Als einziger deutscher Sender kennt Euronews den ganzen Namen des Mädchens.

A,B,E zus.4
5.1.13

In der Provinz Sindh im Süden des Landes hat ein Mob von hunderten Dorfbewohnern eine Polizeiwache gestürmt, einen inhaftierten Mann herausgeholt und ihn bei lebendigem Leib verbrannt. Sie haben ihn ermordet, weil er angeblich ein Exemplar des Koran verbrannt habe. Befragte Dorfbewohner finden das völlig richtig. Bericht von Osama bin Javaid.   ¤

A 4
           
6.1.13

Bei einem US-Drohnenangriff in Waziristan sind mindestens 16 angebliche Taliban getötet worden. Infos von Kamal Hyder.

A,C zus.2
8.1.13

Bilder von einer Protestkundgebung in Multan gegen die US-Drohnenangriffe.

P 1
9.1.13

Meldung: in Karachi sind 5 Männer verhaftet worden, die an den Morden an Medizinarbeiterinnen beteiligt gewesen sein sollen.

A 1/2
10.1.13

Serie von Terroranschlägen auf Schiiten. Allein in Quetta vier Explosionen mit zusammen über 80 Toten (hier waren in einem Fall vor allem Soldaten unter den Opfern), in Mingora (Swat) über 25 Tote bei einem Bombenanschlag in einem Gotteshaus, in Karachi werden 9 Personen auf der Straße hingerichtet.. - Berichte bei allen internationalen Sendern, ausführlich von Aleem Maqbool (BBC). Bei der BBC eine Stellungnahme von Ali Dayan Hasan (HRW). Die deutschen Sender bringen nur Kurzmeldungen. (Erste Meldungen bei AJE gab es gegen 15 Uhr, etwa ab 21 Uhr haben detaillierte Infos vorgelegen. Unsere GEZ-Sender könnten, sie wollen aber nicht.) Etwas ausführlicher bei Euronews.   ¤

A,B,P

hj,Nam,E

zus.12

zus.2

           
11.1.13

Weitere Berichte und Infos zu der Serie von Terroranschlägen auf Schiiten und Reaktionen. In Karachi und Quetta demonstrieren Schiiten gegen die Gewalt. Bei AJE Infos von Kamal Hyder, bei der BBC Bericht von Orla Guerin. Bericht bei Euronews, Kurzberichte (30 Sek.) bei RTL und Tagesschau.

A,B,P,R,TS,E zus.13
12.1.13

Eine bemerkenswerte Demonstration in Quetta: seit zwei Tagen halten einige Tausend verzweifelte Schiiten auf einer Straße aus, mit Dutzenden Särgen mit den Toten des Anschlags vom Donnerstag. Sie wollen sie so lange nicht beerdigen, bis die Armee die Kontrolle über die Stadt übernimmt und die Schiiten endlich wirksam vor Terrorangriffen schützt. Bewegender Bericht von Orla Guerin (BBC), Infos von Kamal Hyder und Muhammad Touri.  ¤

A,B,P zus.9
13.1.13

Premier Ashraf trifft sich mit den protestierenden Schiiten in Quetta und entläßt danach die Provinzregierung von Belutschistan. Die Schiiten wollen aber weiter demonstrieren, bis die Armee dort die Kontrolle übernimmt. Infos bei AJE und ausführlich bei PressTV.

Ein vorher kaum bekannter Prediger, Tahir Al-Qadri versammelt einige Zigtausend Leute für einen Marsch von Lahore nach Islamabad, mit dem sie gegen Korruption protestieren wollen. Qadri tritt ausdrücklich für Gewaltlosigkeit ein. Ausführliche Infos bei CNN, u.a. von Korrespondentin Saima Mohsin, bei AJE ein Bericht von Osama Bin Javaid.

P,A

 

C,A

zus.10

 

zus.12

14.1.13

Einiges an Hintergrund zu der Großkundgebung in Islamabad von Tahir al-Qadri, Infos von Kamal Hyder, Orla Guerin, Saima Mohsin und Javed Rana, Berichte auch bei Euronews und  in der Tagesschau um 5 (von Jürgen Osterhage).

Die Schiiten in Quetta beenden ihren Protest und beerdigen, nach vier Tagen, ihre Toten. Bericht von Osama bin Javaid. Bei "No Comment" beeindruckende Bilder von der riesigen Trauerversammlung. -  PressTV berichtet über große Protestdemonstrationen in Kabul und Kashmir gegen den "Völkermord" an den Hazara (schiitische Sekte in Pakistan).  ¤

A,B,C,P,TS,E

A,P,NC

zus.14

zus.8

           
15.1.13

Das oberste Gericht ordnet die Verhaftung von Premierminister Pervez Ashraf und 15 weiteren wegen Korruptionsvorwürfen an. Gleichzeitig demonstrieren weiter Zigtausende vor dem Parlamentsgebäude und fordern mit Tahir al-Qadri eine "demokratische Revolution". Als die Polizei versucht, die Versammlung aufzulösen, kommt es zeitweise zu Auseinandersetzungen. Bei AJE, BBC und CNN Korrespondentenberichte.

A,B,C,arj,TS,E zus.15
16.1.13

In Peshawar demonstrieren Tausende gegen das Militär, das in einem Stammesgebiet 18 Dorfbewohner getötet haben soll. Die Armee beschuldigt eine Gruppe von Islamisten.  - In Islamabad gehen die Demonstrationen gegen die Regierung weiter. Drei Korrespondentenberichte, und bei AJE Gespräch mit Außenministerin Rabbani Khar über Al-Qadris Bedeutung.

A,B,P zus.9
17.1.13

Nach Verhandlungen mit der Regierung beenden die Anhänger von Tahir al-Qadri ihre Demonstrationen in Islamabad. Berichte von Osama bin Jawaid und Saima Mohsin.  - Bei RT ein Ausschnitt aus einem Interview mit dem Prediger Tahir al-Qadri. Er nennt das System Pakistans eine "gewählte Diktatur", eine formal demokratische, tatsächlich aber autoritäre Herrschaft.

A,C

RT

zus.5

2

18.1.13

Ein recht informativer Bericht auf deutsch über den Volkstribun Tahir ul-Qadri und seine vermutete Verbindung zum Militär. 

arj 3
23.1.13

"Kampf um die Macht in Pakistan" - Stephan Hallmann berichtet über den neuen Politstar Mullah Tahir ul-Qadri und seine Bewegung gegen Korruption und religiösen Extremismus.

auslandsjnl 7
24.1.13

In Lahore haben Unbekannte einen Friedhof der alewitischen Ahmadi-Sekte geschändet und hunderte Grabsteine zerstört. Bericht von Imtiaz Tyab über die Diskriminierung der Ahmadis, auch durch staatliche Gesetze.

A 3
           
1.2.13

In Hangu (Khyber-Distrikt) tötet ein Selbstmordattentäter 27 Menschen, die gerade vom Freitagsgebet aus einer schiitischen Moschee kommen.

A,B zus.2
2.2.13

In Lakki Marwat (in den Stammesgebieten) greifen 40 Taliban eine Armeebasis an und töten 13 Soldaten. Etwa 20 der Angreifer werden getötet bzw. haben sich in die Luft gesprengt. Davon einer angeblich in einem Wohnhaus, wobei etwa 10 Zivilisten getötet wurden. Was aus den überlebenden Taliban wurde, wird nicht gesagt. Infos von Kamal Hyder und Imran Khan.

A zus.4
3.2.13

Imran Khan berichtet aus Quetta über die Welle der Gewalt gegen die schiitische Minderheit der Hazara. Im letzten Monat wurden über100 von ihnen ermordet, in den letzten 10 Jahren über 3000. 

A 3
6.2.13

Pakistan / Kashmir / Indien : Der oberste islamische Prediger (Großmufti) in Kashmir hat in einer Fatwa die weibliche Rockband "Pragaash" als "unislamisch und obszön" verurteilt, was einem Auftrittsverbot gleichkommt.

C 2
16.2.13

Bei einem Bombenanschlag auf einem Marktplatz in Quetta werden über 80 Menschen getötet, größtenteils Schiiten (Hazara). Zahlreiche Menschen liegen noch unter Trümmern begraben. Die sunnitische Al-Kaida-Gruppe Lashkar-e-Jhangvi übernimmt die Verantwortung. Korrespondentenberichte bei allen Nachrichtensendern. Bei der Tagesschau eine Meldung von 20 Sekunden.   ¤

A,B,C,P,TS,E zus.13
           
17.2.13

Zigtausende Schiiten demonstrieren in den großen Städten. Sie protestieren gegen die Welle von Terroranschlägen gegen ihre Minderheit, ("Stop the Shia Genocide!") und fordern besseren Schutz durch die Regierung, konkret u.a. die Absetzung von Provinzgouverneuren und ein Eingreifen der Armee. Zwei Korrespondentenberichte aus Karachi. Bei AJE verspricht Innenminister Reman Malik, alles zu tun um die Terrorgruppen von Al Kaida und Taliban zu stoppen.  ¤

A,C,P,arj zus.13
           
18.2.13

Weiter Massenproteste gegen die ethnische Gewalt gegen die schiitischen Hazara. In Quetta legen die Demonstranten die ganze Stadt lahm. Wie schon nach dem Anschlag im Januar weigern die Angehörigen der Opfer sich, die Toten zu beerdigen. Aus Quetta berichtet Imtiaz Tyab

A,arj,E zus.6
19.2.13

Nach drei Tagen Protest begraben die Schiiten dann ihre ermordeten Toten doch noch. Bis die Armee gegen den Terror einschreitet wollen in Quetta nun Bürgermilizen auf den Straßen Wache schieben. (Bericht von Imtiaz Tyab.) Bei CNN Bericht über die Proteste, und die Meldung, die Polizei habe wegen der Anschläge 170 Verdächtige festgenommen.

Orla Guerin berichtet aus Peshawar über den andauernden Terror der Taliban gegen Mädchenschulen. Die Kinder aus einer zerstörten Schule besuchen jetzt eine andere und sagen, sie wollen sich nicht einschüchtern lassen, Malala sei ihr großes Vorbild.

A,C,P,NC

B

zus.9

3

21.2.13

George Galloway ("Comment") war zu Besuch in Pakistan und erzählt mit Entsetzen, daß es dort tatsächlich massenweise fanatische sunnitische Extremisten gibt, die glauben, der Weg zum Himmel führe über das Abschlachten von unschuldigen Schiiten.

P 1
22.2.13

Malik Ishaq, der Gründer der Terrorsekte Lashkar-e-Jhangvi, ist verhaftet worden. Die Gruppe hat die Verantwortung für eine Reihe von Anschlägen auf Schiiten mit mehreren Hundert Toten übernommen. Imtiaz Tyab und Orla Guerin berichtet aus Quetta über die Trauer der Schiiten und ihre Angst vor weiterem Terror. Bei Press weitere Infos über die Terrorgruppe, leider akustisch kaum verständlich.

A,B,P zus.8
           
1.3.13

Angeblich kommt die Aufklärung der Massenmorde an Schiiten nicht voran. Es wird vermutet, daß der Terroristenchef Malik Ishaq eher zu seinem Schutz verhaftet wurde.  (Reiner Kolportagebericht, trotzdem interessant.)

P 2
3.3.13

In Karachi explodiert eine sehr starke Autobombe vor einer schiitischen Moschee. Zwei Wohnhäuser werden schwer beschädigt, Bilder totaler Zerstörung. Zahlreiche Tote, nach ersten Angaben mindestens 38. Die meisten Toten sind Schiiten, die gerade aus dem Gottesdienst kamen. -  Am frühen Abend ausführliche Infos bei allen internationalen Sendern, reichlich Bilder. Bei AJE eine Stellungnahme der pakistanischen Außenministerin. Im deutschen TV keine einzige Meldung.   ¤

A,C,P zus.14
           
4.3.13

In Karachi nehmen Zigtausende Menschen Abschied von den 45 Toten des Bombenanschlags, in der Stadt kommt das öffentliche Leben zum Stillstand. Die Tagesschau berichtet zwar mit einem Tag Verspätung, hat nun aber einen guten Bericht von Gabor Halasz.   ¤

A,P,TS,E,NC zus.9
9.3.13

In Lahore greifen fanatische Islamisten ein christliches Viertel an und brennen über 100 Häuser nieder. Auslöser waren Vorwürfe wegen angeblicher "Blasphemie" gegen einen Christen. Infos aus Lahore von Saima Mohsin. - In Peshawar werden bei einem Bombenanschag auf eine sunnitische Moschee 6 Gläubige getötet.   

A,C zus.4
10.3.13

In mehreren Städten lautstarke Demonstrationen von Christen gegen die Gewalt der Salafisten in Lahore, die dort über 100 Häuser von Christen niedergebrannt haben.    ¤

A,NC zus.4
           
11.3.13

Christen protestieren gegen die Übergriffe von Salafisten und für besseren Schutz ihrer Minderheit.

E 1
           
11.3.13

Pakistan / Iran : Beide Länder beginnen mit dem Bau einer Gaspipeline, gegen den Protest des Westens.

E 1
13.3.13

Die Polizei in Quetta hat eine Bande ausgehoben, die Kinder (von 8 bis 15) benutzt hat, um Zeitzünderbomben zu Anschlagsorten zu bringen. Infos von Saima Mohsin.

C 3
14.3.13

Mehr über die Separatistengruppe, die Kinder für Bombenanschläge benutzt hat. Bericht von Imtiaz Tyab.  (NNA)* 

A,C zus.3
           
8.4.13

Meldung: bei Kämpfen im Tirah-Tal im Nordwesten sind über 30 Soldaten und über 100 Rebellen getötet worden.

A 1/2
16.4.13

Mehrere Bombenanschläge auf Parteiversammlungen von PPP und Awami-Liga, in Peshawar werden dabei 16 Menschen getötet. Die Taliban erklären sich für verantwortlich. Infos von Kamal Hyder und ein Bericht.

A 3
18.4.13

Ex-Präsident Musharraf ist vor drei Wochen aus dem Exil heimgekehrt und wollte bei der nächsten Parlamentswahl wieder kandidieren. Stattdessen wurde er wegen "Hochverrat" angeklagt, blieb aber zuerst auf Kaution frei. Jetzt ordnete das Gericht in Islamabad an, ihn zu verhaften. Daraufhin flieht Musharraf aus dem Gerichtssaal und mit bewaffneter Eskorte in sein Landhaus. Berichte von Imtiaz Tyab und Orla Guerin.

A,B,E zus.5
           
19.4.13

Ex-General Musharraf wird in seinem Landsitz verhaftet. Bericht von Kamal Hyder.

A,E zus.3
20.4.13

Ex-Präsident Musharraf bleibt erstmal weiter in Haft (bzw. in Hausarrest).

E 1
28.4.13

Zwei Wochen vor der Parlamentswahl gibt es eine Serie von Anschlägen der Taliban auf Wahlkampfveranstaltungen von liberalen und säkularen Parteien. Sonnabend und Sonntag zusammen mehr als 20 Tote. Bericht von Imtiaz Tyab. - Außerdem ein Bericht von Imran Khan über die alltägliche Korruption.

A,P,arj zus.9
3.5.13

In Islamabad ermorden Unbekannte den Staatsanwalt Chaudry Zulfigar, der u.a. die Ermittlungen zum Attentat auf Benazir Bhutto leitete und dabei auch gegen Musharraf ermittelt hat. - In Karachi mehrere Tote bei weiteren Anschlägen auf Parteiveranstaltungen.

A,B,arj,E zus.11
4.5.13

Eine Woche vor der Parlamentswahl weitere Bombenanschläge der Taliban auf Wahlkampfveranstaltungen der säkularen MQM-Partei. Auch Separatisten in Belutschistan lehnen die Wahlen ab. Infos und drei Berichte von Imran Khan und Imtiaz Tyab.

A 11
4.5.13

Bei BBC-Newsnight eine Reportage aus Swat von Nel Hedayat über den Kampf der Mitschülerinnen von Malala Yousafzai um die Schulbildung für Mädchen. Die Reporterin trifft u.a. den konservativen Mullah Abdul Aziz, der alles Westliche ablehnt und Malalas Verhalten verurteilt, aber auch den Anschlag auf ihr Leben.   ¤

B 15
5.5.13

"Armut im Atomstaat" - Jürgen Osterhage berichtet über Armut und Ausweglosigkeit, die immer mehr Menschen dazu bringen, auf den radikalen Islam als Lösung zu setzen.

WS 7
6.5.13

Bei einem Bombenanschlag der Taliban in Kurram (bzw. Hangu, Nordwesten) auf eine Wahlkampfveranstaltung werden über 20 Menschen getötet. Infos von Kamal Hyder.  - Bei PressTV Statistiken über die Opfer politischer Gewalt, über 2600 Tote bei 1100 Anschlägen in den ersten vier Monaten dieses Jahres.

A,P zus.5
           
7.5.13

Imran Khan (der Politiker, nicht der Reporter) fällt bei einem Wahlkampfauftritt zusammen mit drei Leibwächtern von einer Hebebühne und bricht sich einige Knochen. Dramatisches Video. Interessant die Info, daß Khan einer der wenigen Politiker ist, die im Wahlkampf keine Morddrohung der Taliban bekommen haben. - Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Upper Dir explodiert eine Bombe, zwei Tote.

A,C,E zus.7
8.5.13

Drei Berichte über den turbulenten und von Terroranschlägen überschatteten Wahlkampf. Von Osama Bin Javaid, Marina Mekaoui und Peter Kunz.  ¤

A,arj,ausljnl zus.12
9.5.13

Mehrere weitere Anschläge im Wahlkampf. Der unabhängige Kandidat Ali Haider Gilani (Sohn des Ex-Premiers Gilani) wird bei einer Wahlkampfveranstaltung entführt. Berichte von Imtiaz Tyab, Peter Kunz und Gabor Halasz. Die beiden deutschen Berichte bringen sehenswerte Einblicke zu Parteien und Kandidaten.   ¤

A,P,hj,TT,E zus.14
10.5.13

Am Tag vor der Parlamentswahl. Bei AJE berichten drei Korrespondenten (Mike Hanna, Imtiaz Tyab und Imran Khan). Bei arte u.a. ein Bericht aus Peshawar, wo der Wahlkampf besonders unter der Gewalt der Taliban litt, die Wahlen als "unislamisch" ablehnen. Besonders die Kandidaten der säkularen Parteien sind in ständiger Lebensgefahr.

A,arj,TS,E zus.18
11.5.13

Tag der Parlamentswahl. Sehr starke Beteiligung, über 60 Prozent. Größtenteils ruhiger Verlauf, allerdings gibt es mehrere Anschläge, vor allem in Karachi und in Peshawar, insgesamt ca. 30 Tote. In Karachi muß die Wahl wegen Unregelmäßigkeiten teilweise wiederholt werden. Nach Hochrechnungen ist die Regierung der PPP offenbar abgewählt worden, die konservative Muslim-Liga von Ex-Premier Nawaz Sharif soll am stärksten sein, die Partei von Imran Khan auf Platz zwei. - Bei AJE berichten vier Korrespondenten (die von gestern plus Kamal Hyder), bei PressTV Kamran Yousaf.

A,P,TS,hj,TT,E zus.26
           
12.5.13

Berichte über den Wahlsieg der Muslim-Liga. Das offizielle Wahlergebnis steht noch nicht fest, aber es ist wohl sicher, daß der konservative Millionär Nawaz Sharif zum dritten Mal Premier wird. Noch unklar, ob er einen Koalitionspartner braucht.

A,B,TS,hj,E zus.14
13.5.13

Vorläufige Wahlergebnisse. Mit einigen Unabhängigen wird es für eine Mehrheit für Sharif reichen. Die unterlegenen Parteien reklamieren Wahlbetrug in einigen Landesteilen und fordern eine Wahlwiederholung.

A,E zus.4
16.5.13

PressTV berichtet über eine Demo in Islamabad gegen Israel und die USA.

P 2
17.5.13

In Malakand (Nordwesten) werden bei zwei Bombenanschlägen auf sunnitische Moscheen mindestens 12 Menschen getötet. Infos von Imtiaz Tyab. 

A 1
23.5.13

Bei einem Autobombenanschlag der Taliban in der Nähe von Quetta werden 11 Polizisten und ein Zivilist getötet. Infos von Kamal Hyder.

A 1
28.5.13

In Peshawar haben erneut Unbekannte (vermutlich Taliban) ein Polio-Impfteam angegriffen und eine Helferin erschossen.

E 1
29.5.13

Bei einem US-Drohnenangriff in Nord-Waziristan ist angeblich die "Nr.2" der pakistanischen Taliban, Wali Ur Rehman, getötet worden, zusammen mit sechs Anderen. Berichte, Infos von Kamal Hyder.

A,E zus.4
15.6.13

In Quetta zünden Taliban zuerst eine Bombe in einem Bus mit Studentinnen und greifen dann das Krankenhaus an, in das die Verletzten gebracht wurden. Dort gibt es stundenlange Feuergefechte. Insgesamt mindestens 24 Tote, davon 14 Studentinnen. Bei AJE Bericht sowie Hintergrund von Kamal Hyder und Prof. Zafar Jaspal.   ¤

A,B,TS,E zus.10
18.6.13

In Mardan greift ein Selbstmordattentäter eine Beerdigungsfeier an. Mindestens 27 Menschen werden getötet, darunter ein Parlamentsabgeordneter, der vermutlich Ziel des Angriffs war.  

Saima Mohsen spricht in Quetta mit einer Studentin, die das Doppelattentat vom 15.6. - zuerst auf einen Bus und dann aufs Krankenhaus - verletzt überlebt hat. 12 junge Frauen und 14 weitere Personen waren bei dem Terroranschlag getötet worden

A,P

C

zus.1

3

20.6.13

Das pakistanische Parlament diskutiert über die US-Drohnenangriffe. Einige Abgeordnete fordern, die Armee solle die Drohnen abschießen.

P 3
23.6.13

Am Nanga Parbat überfallen die Taliban ein Camp von Bergsteigern und ermorden neun der ausländischen Touristen und einen Pakistaner.

A,C,arj,TS,E zus.10
30.6.13

In Quetta sprengt sich eine Selbstmordattentäterin vor einer schiitischen Moschee in die Luft und tötet etwa 30 Gläubige. - In Peshawar explodiert eine Bombe neben einem Militärkonvoi, etwa 20 Tote, die meisten Zivilisten. Ausführliche Berichte bei AJE. (Die Zahlenangabe beim YT-Clip dürfte falsch sein, vermutlich beide Anschläge vermengt.)

A,Sky,P,TS,E zus.7
           
3.7.13

In Nord-Waziristan greifen die USA wieder mit Drohnen angebliche Taliban an und töten mindestens 17 Personen. Infos von Kamal Hyder.

A 2
5.7.13

Kontroversen um Malala Yousafzai. Ein sehr persönlicher Beitrag von Haider Shamshir, der alle möglichen Leute nach ihrer Meinung über das Mädchen befragt hat und sich wundert, daß Viele sie nicht kritiklos verehren. 

ktzt 9
12.7.13

Malala Yousufzai spricht (an ihrem 16. Geburtstag) vor den Vereinten Nationen in New York. Sie fordert Schulbildung für alle Kinder der Welt. Live-OT bei AJE, vier Berichte.

A (live)

A,C,TS,E

19

zus.9

           
15.7.13

In Quetta haben Unbekannte ein Auto angegriffen und die vier Insassen (Schiiten) erschossen.

P 1/2
17.7.13

Adnan Rasheed, ein führender Kommandant der Taliban, hat einen Brief an Malala Yousafzai geschrieben. Er schreibt zwar, ihr Schicksal tue ihm leid. Es ist aber keine Entschuldigung, eher die Aufforderung doch zu verstehen, warum man Mädchen ermorden müsse, die westliche Ideen propagieren. Er gibt auch zu, daß die Taliban Schulen bombardieren - aber die Armee tue das im Krieg ja auch. Ausführliche Zitate aus dem Brief bei BBC und CNN, bei der BBC Einschätzung von Orla Guerin. - Wie erbärmlich! Wie ein Kommentator bei CNN richtig bemerkt: das ist nicht an Malala gerichtet, sondern an die pakistanische Öffentlichkeit, bei der die Taliban wegen des Mordanschlags auf Malala ein echtes Imageproblem haben.

B,C zus.9
18.7.13

Noch ein Bericht auf deutsch über den Brief eines Taliban an Malala.

E 1
22.7.13

In Quetta und Islamabad demonstrieren tausende Schiiten aus Protest gegen die Beschädigung des Heiligenschreins von Sayyida Zainab in Damaskus durch die Salafisten. Bericht von Kamran Yousef. (Beschämend: in Deutschland hat kein TV-Sender die Tat auch nur gemeldet.)

P 3
24.7.13

In Sukkur (in Sindh im Süden des Landes) greifen etwa 10 Terroristen die örtliche Zentrale des Geheimdienstes an. Erst explodiert vor dem Tor eine Autobombe, dann sprengen sich mehrere Selbstmordattentäter in die Luft. Mindestens sieben Tote und viele Verletzte.

A,P zus.2
26.7.13

In Parachinar (Stammesgebiete) explodieren zwei Bomben auf einem belebten Marktplatz und vor einer schiitischen Moschee. Über 40 Tote

B,E,P zus.2
27.7.13

In Quetta demonstrieren Tausende Menschen gegen den Terror gegen Schiiten (in Pakistan und weltweit), und gegen die Regierungen von USA, Israel und Saudistan, die sie dahinter vermuten.

P 1
29.7.13

Dienstagmorgen erste Berichte: in Dera Ismail Khan greifen etwa 50 Taliban-Kämpfer ein Gefängnis an und befreien über 250 Insassen, großenteils Taliban. Infos bei der BBC von Shahzeb Jillani, bei PressTV von Javed Rana.

B,P zus.6
30.7.13

Diverse Berichte über den Sturm auf das Gefängnis in Dera Ismail Khan, bei dem etwa 250 Gefangene befreit wurden, darunter etwa 45 Taliban-Kämpfer. Bei CNN und TS auch Infos zur Wahl von Mamnoon Hussain zum neuem Präsidenten (eher eine Art Grüßhorst, wie in Deutschland).

A,B,C,TS zus.9
           
6.8.13

Pakistan / Indien (Kashmir) : Bei einem Zwischenfall an der Grenze zwischen Pakistan und dem besetzten Kashmir werden fünf indische Soldaten getötet, angeblich von Männern in pakistanischer Uniform. Was wirklich passiert ist, ist unklar. Anti-pakistanische Kundgebungen in einigen indischen Städten.

A,E zus.4
8.8.13

Diverse Berichte und Meldungen über weitere Drohnenangriffe der USA auf angebliche Terroristen in Jemen. Bei PressTV ein Bericht aus Sanaa von Yousef Mawry. - Dann Meldungen über eine angebliche Terrorwarnung gegen US-Einrichtungen in Pakistan.

A,B,C,P,E zus.16
8.8.13

In Quetta sprengt ein Selbstmordattentäter sich bei der Beerdigung eines ermordeten Polizisten in die Luft. Mit seiner Weste voll mit Schrapnell tötet er etwa 40 Menschen, fast nur Zivilisten, darunter etliche Kinder. Zahlreiche Schwerverletzte. Diverse kurze Berichte mit grausamen Bildern. Keine einzige Meldung im deutschen TV. (Nur ein Bericht bei Euronews.)   ¤

A,C,Sky,P,E zus.6
           
9.8.13

In Quetta werden bei einer Schießerei in einer Moschee mindestens 10 Menschen getötet. Der Anschlag galt offenbar einem Provinzpolitiker, der aber unverletzt blieb. In Islamabad tötet die Polizei in einer schiitischen Moschee einen Selbstmordattentäter, bevor der sich dort in die Luft sprengen konnte. Bericht bei AJE von Imtiaz Tyab. Bericht auch bei Euronews. "heute" meldet die beiden Anschläge von gestern und heute. In der Tagesschau nichts über diesen realen Terror, stattdessen eine Meldung über die Schließung der US-Botschaft in Pakistan wegen imaginärer Terrordrohungen.

A,C,ht,TS,E zus.4
           
12.9.13

"Sectarian Divide" - Film von Yaara Bou Melhem über die zunehmende Spaltung des Landes nach ethnischen und religiösen Linien, die von salafistischen Gruppen (Lashkar-e-Jhangvi, Al-Kaida) mit ihrem Hass auf Schiiten (Hazara), Christen und Liberale vorangetrieben wird. (101 east)  (NNA)*   ¤¤

A 25
           
22.9.13

In Peshawar sprengen sich zwei Selbstmordattentäter beim Gottesdienst in einer protestantischen Kirche in die Luft. Mindestens 78 Tote. Anschließend wütende Proteste von Christen in mehreren Städten. - Korrespondentenberichte bei allen internationalen Sendern, Kurzmeldungen bei den deutschen, ausführlicher Bericht bei Euronews.   ¤

A,B,C,Sky,P,
ht,TT,E,NC
zus.16
           
23.9.13

Weiter Protestkundgebungen von Christen in mehreren Städten, gegen den "religiösen" Terror und gegen Gespräche der Regierung mit den Taliban. Hinter dem Terroranschlag auf die Kirche in Peshawar soll die Taliban-nahe Gruppe "TTP-Jandullah" stecken. Berichte u.a. von Kamal Hyder und Aleem Maqbul. Der Bericht bei Sky News weist darauf hin, daß unter dem Terror neben den Christen auch Schiiten und Sufis leiden.

A,B,Sky,arj,E zus.10
           
27.9.13

Bei einem Erdbeben im Süden des Landes sind über 500 Menschen getötet worden. Die Hilfsanstrengungen der Armee werden durch Anschläge von Separatisten erschwert. Bericht von Kamal Hyder. - In Peshawar sprengen Terroristen einen Bus mit Staatsangestellten in die Luft, 17 Tote. Bericht bei Sky News.

A,Sky zus.5
           
29.9.13

In Peshawar explodiert eine Autobombe auf einem Marktplatz, über 40 Menschen werden getötet, der dritte schwere Terroranschlag in der Stadt in einer Woche. Korrespondentenberichte bei den internationalen Sendern, Kurzmeldungen bei den deutschen.  ¤

A,B,Sky,TS,hj,E zus.9
           
30.9.13

Bericht von Imtiaz Tyab aus Peshawar nach der Serie von Terroranschlägen.

A 2
           
9.10.13

Der Führer der pakistanischen Taliban, Hakimullah Mehsud, gibt BBC-Reporter Aleem Maqbul ein Interview. U.a. behauptet er, sie würden keine Muslime töten, was der Bericht als offenkundig unwahr entlarvt. Einschätzungen dazu von John Simpson.

B 7
10.10.13

Meldung: bei drei Bombenanschlägen in Quetta, Karachi und Lahore werden zusammen etwa 10 Menschen getötet.

P 1
11.10.13

US-Soldaten haben in Afghanistan einen Führer der pakistanischen Taliban, Latifullah Mehsud, gefangengenommen. Bei AJE ausführliche Infos und Hintergrund.

A,E zus.6
13.10.13

Neues von Malala. Die war zu Besuch bei Obama und hat ihm gegenüber die Drohnenangriffe kritisiert. Im Bericht von Peter Kunz geht es um die Comic-Serie "Burka-Rächerin" im pakistanischen TV, in der eine Superheldin Malalas Kampf gegen Korruption und Gewalt fortsetzt.   ¤

hj 3
30.10.13

Meldung nur bei PressTV: in Quetta werden mindestens vier Menschen bei der Explosion einer Autobombe getötet.

P 1/2
1.11.13

Das US-Militär ermordet mit einem Drohnenangriff in Nord-Waziristan den Anführer der pakistanischen Taliban, Hakimullah Mehsud, sowie mindestens fünf weitere Personen (angeblich aber bis zu 25). Sie verhindern damit, daß der Mann für seine Verbrechen vor Gericht gestellt werden kann und dort womöglich über seine Auftraggeber redet.  - Nur Euronews und PressTV berichten über große Kundgebungen von Islamisten in mehreren Städten, bei denen die Drohnenangriffe verurteilt werden und US-Fahnen verbrannt werden.

A,B,P,TS,E,NC zus.11
           
2.11.13

Regierung und Opposition protestieren gegen die Ermordung des Talibanführers Mehsud durch die CIA, auch weil Mehsud wohl bereit zu Friedensverhandlungen war. Die Taliban haben Khan Said zu ihrem neuen Anführer gewählt.

A,B,Sky,arj,E zus.15
4.11.13

Die politischen Lager sind sich bei der Ablehnung der US-Drohnenangriffe alle einig. Bericht von Saima Mohsin aus Islamabad.

C 4
7.11.13

Neuer Chef der Taliban in Pakistan wird Mullah Fazlullah. Der Mann lehnt alle Verhandlungen ab und soll für den Anschlag auf Malala Yousufzai verantwortlich sein. Bericht von Imtiaz Tyab.

A 3
8.11.13

Massendemos gegen die Drohnenangriffe und allgemein gegen Nato und USA in allen großen Städten. Bericht aus Islamabad von Javed Rana.

P,NC zus.3
15.11.13

Meldung: in Rawalpindi schießen Unbekannte in eine Ashura-Prozession von Schiiten und töten mindestens 8 Menschen, über 30 werden verletzt.

A 1/2
21.11.13

Die USA bombardieren von einer Drohne aus eine Koranschule in Khyber Pakhtunkhwa. Vier Menschen werden getötet, darunter angeblich zwei hochrangige Mitglieder des Haqqani-Netzwerks. Infos von Imtiaz Tyab.

A 2
22.11.13

In mehreren Städten demonstrieren zigtausende Menschen gegen "sectarian violence". Letzte Woche hatten Extremisten in Rawalpindi eine schiitische Prozession angegriffen und dadurch Kämpfe ausgelöst, bei denen 11 Menschen getötet wurden. Zu den Demos haben rechtsgerichtete sunnitische Führer aufgerufen, die die Schiiten für die Gewalt verantwortlich machen. Teilnehmer erklären, Schiiten seien keine Muslime. Berichte von Imtiaz Tyab und Aleem Maqbul, Hintergrundinfos von Muhammad Tuori (PressTV).

Meldungen: in Karachi werden bei mehreren Bombenanschlägen in Schiitenvierteln sieben Menschen getötet. 

A,B,P zus.9
           
23.11.13

In Peshawar demonstrieren einige Zigtausend Leute gegen die Drohnenangriffe der USA. Organisiert wurde die Demo von Imran Khans Partei. Außerdem blockieren aus Protest Tausende Menschen die Straßen nach Afghanistan für Versorgungstransporte der US-Truppen. Berichte von Imtiaz Tyab, Saima Mohsin  und Kamran Yousaf.

A,C,P zus.zus.6
           
26.11.13

Aleem Maqbool berichtet aus Peshawar über die Proteste gegen US-Drohnen und die andauernde Blockade von Nato-LKWs auf der Straße nach Afghanistan.

B 3
1.1.14

In Quetta explodiert eine Bombe neben einem Bus mit schiitischen Pilgern, drei werden getötet, zahlreiche verletzt. Infos von Muhammad Toori. Einzige Meldung bei PressTV.

P 2
7.1.14

In einem Sufi-Schrein in Karachi haben Terroristen 6 Gläubige ermordet, zwei von ihnen wurden enthauptet.

A 1/2
19.1.14

In Bannu sterben mindestens 22 Soldaten, als neben ihrem Konvoi eine Straßenbombe explodiert. Die Taliban erklären sich für verantwortlich. Bei AJE Infos von Kamal Hyder, Berichte bei AJE und Sky, Kurzmeldungen bei TS und Euronews.

A,Sky,TS,E zus.8
20.1.14

Erneut ein Terroranschlag der Taliban, in Rawalpindi tötet ein Selbstmordattentäter auf einem Marktplatz 13 Menschen

Sky 2
21.1.14

In der Nähe von Quetta wird ein Bus mit schiitischen Pilgern von einer Straßenbombe getroffen, mindestens 22 Menschen werden getötet ¤

In Karachi sind erneut drei medizinische Arbeiter bei einer Polioimpfung erschossen worden, mittlerweile wurden zusammen über 35 Polio-Helfer ermordet. Osama Bin Javaid berichtet.   ¤

A,P,E

A

zus.2

2

           
23.1.14

Meldung: in Peshawar werden 6 Menschen durch eine Autobombe getötet. - In Islamabad und Quetta protestieren Hunderte Schiiten (Hazara) gegen den dauernden Terror und den "Genozid" an den Schiiten. Sie wollen die 25 Toten des letzten Anschlags auf einen Pilgerbus erstmal nicht beerdigen. Infos von Kamal Hyder, und bei PressTV Bericht von Kamran Yousaf.

A,P zus.4
           
29.1.14

Wegen der andauenden Kämpfe zwischen Taliban und Armee flüchten Tausende Menschen aus Nord-Waziristan. Bei Luftangriffen sollen auch Kämpfer aus Deutschland getötet worden sein. Bericht von Osama bin Jawaid.

A 3
1.2.14

 

 

"Karachi: Das neue Ziel der Taliban" - Reportage von de Miyuki Droz Aramaki, Taha Siddiqui, Constantin Simon und Laurene Bosc (NNA)*   ¤¤

Text von der arte-Seite: "Eine neue Generation der Taliban ist dabei, die islamistischen Gruppen in Pakistan zu infiltrieren. Die Wirtschafts-Metropole des Landes ist ihr Ziel: Karatschi, einst bekannt für seine Toleranz und seine Orientierung nach Westen. An diesen Kriegern Gottes, den Taliban, kommt in Pakistan inzwischen niemand mehr vorbei – seit langer Zeit vor allem im Osten des Landes, in den schwer zu kontrollierenden Bergen an der Grenze zu Afghanistan: In der Region Waziristan treffen sich die verschiedenen Gruppen der Taliban aus Pakistan und aus Afghanistan – es ist ihr Zufluchtsort und dort trainieren sie für den Heiligen Krieg.
Die pakistanischen Taliban weiten ihre Aktionen seit einiger Zeit immer tiefer ins Innere ihrer Heimat aus, auf der Suche nach neuen Geldquellen, zur Finanzierung ihres Krieges. Karatschi ist für sie ein lohnendes Ziel – die Gefahr scheint groß, dass die Wirtschaftsmetropole in die Hände der Taliban fallen könnte."

arep

 

27

 

2.2.14

In Peshawar werfen Unbekannte zwei Handgranaten in einen Kinosaal, mindestens 5 Zuschauer werden getötet. Die Taliban bestreiten, daß sie die Täter waren.

A 2
4.2.14

Ein Termin für Verhandlungen der Regierung mit den Taliban ist erstmal verschoben worden. Infos von Kamal Hyder. 

Bei mehreren Bombenanschlägen in Karachi und Peshawar werden mindestens 14 Menschen getötet. In Peshawar war das Angriffsziel eine schiitische Moschee.

A,C

A,P

zus.3

zus.1

6.2.14

In Islamabad finden nun doch Gespräche zwischen Regierung und Vertretern der Taliban statt. Dabei sollen offizielle Verhandlungen vorbereitet werden. Infos von Shahzeb Jillani, Bericht von Kamran Yousaf.

B,P zus.4
11.2.14

Wieder wirft jemand eine Handgranate in eine Kinovorstellung, diesmal in Peshawar. Mindestens 13 Tote. Bericht von Osama bin Jawaid.

A 2
23.2.14

Meldungen: die Armee hat bei Luftangriffen im Nordwesten mindestens 38 angebliche Talibankämpfer getötet. -  In Kohat sind durch eine Bombenexplosion auf einem Busbahnhof 12 Menschen getötet worden. - In mehreren Städten demonstrieren über 100.000 Menschen gegen die Taliban. Veranstalter ist die MQM-Partei.

A,E zus.1
25.2.14

Weitere Luftangriffe der Armee gegen Taliban in Waziristan, dabei werden erneut 35 angebliche Taliban-Kämpfer getötet, sowie einige Zivilisten. Infos von Kamal Hyder.

A 1
25.2.14

Gabor Halasz berichtet aus Karachi über die tödlichen Angriffe von islamistischen Extremisten gegen medizinische Helfer, die versuchen, eine Impfkampagne gegen Polio durchzuführen. Seit 2012 sind 40 Menschen bei dieser Arbeit ermordet worden. Die eigentlich ausgerottete Polio breitet sich von Pakistan aus wieder aus.

NDR 7
1.3.14

Die Taliban erklären einen Waffenstillstand für einen Monat, um weitere Friedensverhandlungen zu führen. Infos von Kamal Hyder. - Wieder ein Anschlag auf die Polio-Impfkampagne. Diesmal werden in einem Ort in den Stammesgebieten 11 Polizisten die eine Impfstation bewachten durch zwei Sprengsätze getötet. Bericht von Osama bin Jawad.

A 3
6.3.14

In Lahore demonstrieren Tausende gegen den Terror der Taliban und gegen Verhandlungen mit den Taliban. Auf einigen Transparenten steht "Talibans are not Muslims". Bericht von Hamza Ameer 

P 2
14.3.14

Meldung: bei zwei Selbstmordanschlägen in Quetta und Peshawar werden mindestens 19 Menschen getötet.

A 1/2
22.4.14

Bei zwei Bombenanschlägen im Nordwesten werden 9 Menschen getötet, davon 5 Polizisten. Die Taliban haben letzte Woche ihren Waffenstillstand aufgekündigt. 

Sky 2
29.5.14

Proteste im ganzen Land gegen Gewalt gegen Frauen, nachdem eine Familie ihre Tochter öffentlich gesteinigt hat. Die schwangere Frau hatte ihren Mann gegen den Willen der Familie geheiratet. Bei dem Mord ist die Polizei nicht eingeschritten. Bei AJE Bericht von Imtiaz Tyab.

A,E zus.3
3.6.14

In London ist der Chef der MQM-Partei, Altaf Hussain, verhaftet worden, der hier seit 22 Jahren im Exil lebt. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Geldwäsche ermittelt. Wütende Proteste von seinen Anhängern in Karachi. Berichte aus London und Karachi. 

A,B,C,E zus.9
8.6.14

In Taftan an der Grenze zum Iran greifen bewaffnete Männer und ein Selbstmordattentäter einen Bus mit schiitischen Pilgern an und töten mindestens 23 von ihnen. Meldungen bei AJE und PressTV.

Am Abend (Breaking News um 21:05 MESZ bei AJE) überfällt ein Kommando der Taliban ein Abflugterminal auf dem internationalen Flughafen von Karachi. Explosionen und stundenlange Gefechte. Letztlich werden alle 10 Angreifer getötet, sowie mindestens 12 weitere Personen.  - Bei AJE Infos von Kamal Hyder (Islamabad) sowie mehrmals aktualisierte Berichte. Bei CNN ein Bericht aus Karachi von Sanjay Gupta.

A,C,P,E zus.19
           
9.6.14

Diverse Berichte nach dem Terroranschlag auf den Flughafen von Karachi. Die Taliban verkünden, der Anschlag sei die Rache für die Tötung ihres Führers Mehsud durch eine US-Drohne im letzten Jahr.

A,C,TS,E zus.10
10.6.14

Zwei weitere Kommandos der Taliban versuchen, den Flughafen in Karachi anzugreifen, werden aber schon an Wachposten abgefangen. Bei CNN berichtet Saima Mohsin aus dem beim Angriff am Vortag zerstörten Abfertigungsgebäude. - Im Nordwesten hat die Armee wieder mit Luftangriffen auf Verstecke der Taliban begonnen und mindestens 15 angebliche Kämpfer getötet.

A,C,Sky zus.6
15.6.14

Schwere Luftangriffe gegen Taliban, angeblich auch zahlreiche Zivilisten getötet.  (NNA)*

A,B,Sky zus.12
16.6.14

Wegen der Offensive der Armee gegen die Taliban in Nord-Waziristan sind ca. 90.000 Menschen auf der Flucht. Angeblich wurden mehr als 150 Talibankämpfer getötet. Der Premier erklärt, die Zeit der Verhandlungen sei vorbei. Zwei Berichte. - Auf deutsch keine Berichte, keine Meldungen.

A,Sky zus.4
18.6.14

Azizullah Khan berichtet über die Massenflucht von Zivilisten aus Nord-Waziristan.

B 2
19.6.14

Noch ein Bericht über die Massenflucht von Zivilisten aus dem Kriegsgebiet in Waziristan. 

Sky 2
22.6.14

Bericht über Massenflucht.   (NNA)*

Sky 3
30.6.14

Meldung: nach zwei Wochen mit Luftangriffen beginnt die Armee in Nord-Waziristan eine Bodenoffensive gegen die Taliban.

A 1/2
10.7.14

Durch die Armee-Offensive in Nord-Waziristan sind mehrere Hunderttausend Menschen vertrieben worden. Kamal Hyder berichtet aus Bannu, wo Tausende von ihnen auf Hilfe durch die Regierung warten. - Saima Mohsin (CNN) begleitet eine Einheit der Armee im Kampfgebiet bei der Suche nach Taliban und deren Waffenverstecken. 

A,C zus.6
                 
19.7.14

Protestkundgebung von Schiiten in Karachi gegen die andauernde Gewalt der Salafisten gegen die schiitische Minderheit. Bericht von Muhammad Toori.

P 2
14.8.14

Zigtausende Anhänger von zwei Oppositionsparteien sind auf dem Weg zu einer Großdemo in Islamabad. Sie fordern den Rücktritt von Premier Sharif und werfen ihm Korruption und Wahlbetrug vor. Zwei Berichte.  - Meldung: die Polizei hat in Quetta drei Terroranschläge von bewaffneten Männern mit Sprengstoffwesten verhindert und sieben Terroristen getötet. 

A,Sky zus.4
15.8.14

Berichte über die beiden großen Protestkundgebungen der Opposition in Islamabad.

A,E zus.4
20.8.14

Weitere Massendemos in Islamabad gegen die Regierung. Infos von Kamal Hyder.

A 2
30.8.14

Einige Tausend Oppositionsanhänger campen seit zwei Wochen vor dem Parlament in Islamabad und fordern den Rücktritt von Premier Sharif. Jetzt ziehen sie zu dessen Wohnhaus, die Polizei greift ein, es gibt schwere Auseiandersetzungen. Infos und Bericht von Kamal Hyder 

A 6
31.8.14

Weiter schwere Krawalle in Islamabad, dabei werden drei Demonstranten von Polizisten getötet. Die Armee erklärt, sie werde nicht eingreifen. 

A,C zus.3
1.9.14

Die Konfrontation zwischen oppositionellen Demonstranten und Polizei in Islamabad geht weiter. Zeitweise besetzen die Demonstranten das Gebäude des Staatsfernsehens. Bericht bei AJE von Sohail Rahman.

A,arj zus.5
2.11.14

Am Grenzübergang nach Indien in Wagah (bei Lahore) sprengt sich am Rande der traditionellen Fahnenzeremonie ein Selbstmordattentäter in die Luft. Über 55 Menschen werden getötet, alles Zuschauer der Zeremonie, offenbar ausschließlich Zivilisten. Drei unterschiedliche Taliban-Splittergruppen bekennen sich zu dem Terroranschlag. - Bei AJE Infos und Bericht von Kamal Hyder, bei der BBC Infos von Shahzeb Jillani. - Auf deutsch nur bei Euronews ein Bericht, sonst Kurzmeldungen.   ¤

A,B,Sky,E zus.10
           
3.11.14

Trauer nach dem Terroranschlag von Wagah.

A,Sky,E zus.6
5.11.14

Meldung (ohne Ortsangabe): ein Mob hat ein christliches Ehepaar lebendig verbrannt, weil diese angeblich "den Koran entweiht" hatten. 40 Beteiligte sind von der Polizei verhaftet worden.

C 1/2
26.11.14

In Quetta ist erneut ein Polio-Impfteam angegriffen worden. Unbekannte Männer auf Motorrädern haben vier medizinische Mitarbeiter erschossen. Gespräch mit Moeed Yusuf (US Institute of Peace) über den Terror von Islamisten gegen Mediziner und die dadurch andauernde Ausbreitung der Polio.

C 5
8.12.14

In Faisalabad kommt es zu heftigen Straßenschlachten zwischen Anhängern von Regierung und Opposition.

E 1
16.12.14

In Peshawar greifen mindestens sechs schwerbewaffnete Taliban eine Schule an und erschießen 145 Menschen, davon 132 Kinder. Zahlreiche Menschen werden verletzt. Einige der Angreifer sprengen sich selber in die Luft, alle anderen werden bei Gefechten mit Soldaten getötet. - Die Schule wird von der Armee betrieben, und die Taliban erklären, der Anschlag sei Rache für Angriffe der Armee in Waziristan, und die Soldaten sollten spüren, wie es ist, wenn die eigenen Kinder getötet werden. Die Taliban in Afghanistan haben sich angeblich von dem grausamen Massaker distanziert. Angeblich haben die Angreifer arabisch gesprochen. - Weltweites Entsetzen. Hauptthema bei allen Sendern. Im heute-journal Hintergrundinfos von Elmar Theveßen¤¤

A,C,Sky,P

arj,TS,hj,E

zus.20

zus.17

                 
17.12.14

Nach dem Massenmord in der Schule von Peshawar. Staatstrauer, Offensive gegen die Terroristen, weitere Details des Massakers. U.a. berichtet Kamal Hyder aus der Schulaula, wo allein über 100 Kinder getötet wurden.  ¤

Im auslandsjournal ein Bericht von Eric Campell und Andreas Stamm über den Terror der Taliban gegen Schüler und Schulen.

A,Sky,TS,E

auslandsjnl

zus.14

6

           
18.12.14

Nach dem Massaker von Peshawar hebt die Regierung die Aussetzung der Todesstrafe wieder auf. Sechs verurteilte Terroristen sollen nun doch hingerichtet werden. Infos von Kamal Hyder. Euronews meldet eine Großoffensive der Armee in den Stammesgebieten, angeblich wurden dabei über 50 Taliban getötet.

A,E zus.4
19.12.14

Drei Tage nach dem Schulmassaker von Peshawar öffnen die Schulen wieder. Demonstrationen gegen die Taliban. Auch Islamisten verurteilen den Mord an Kindern. Die Armeeoffensive gegen die Taliban geht weiter.

E 3
20.12.14

Die Offensive der Armee gegen die Taliban geht weiter. Angeblich ist dabei u.a. der Taliban-Kommandant getötet worden, der für das Schulmassaker von Peshawar verantwortlich war. Weitere Massendemonstrationen gegen die Taliban. Bericht.

A 3
21.12.14

Nach dem Schulmassaker sind weitere angeblich dafür Verantwortliche verhaftet worden. Sechs Terroristen sind seitdem gehängt worden, die aber mit dem Massaker nichts zu tun hatten.

A 2
22.12.14

Die Regierung kündigt an, daß weitere verurteilte Taliban-Terroristen hingerichtet werden sollen. Laut Kamal Hyder (AJE) mindestens 55, laut Tagesschau sogar über 500. 

A,TS zus.2
9.1.15

Nur bei PressTV Infos über einen Bombenanschlag auf eine schiitische Moschee in Rawalpindi mit mindestens sieben Todesopfern.

P 1
12.1.15

Einen Monat nach dem Massaker in einer Schule in Peshawar öffnen die Schulen wieder, unter starken Sicherheitsvorkehrungen. Bei AJE berichtet Kamal Hyder aus Peshawar.

A,E zus.3
30.1.15

In einer schiitischen Moschee in Shikarpur (in Sindh) explodiert eine Bombe während des Freitagsgebets. Über 60 Gläubige werden getötet, zahlreiche verletzt, das Gebäude stürzt ein. Die salafistische Terrorgruppe Jundallah erklärt sich für verantwortlich. Auf deutsch nur bei Euronews ein Bericht, im heute-journal eine Meldung, bei der ARD nichts.   ¤

A,B,RT,hj,E zus.5
            
31.1.15

In Shikarpur nehmen Tausende an der Beisetzung der 59 Opfer des Bombenanschlags in einer schiitischen Moschee teil.

A,E zus.3
           
12.2.15

Meldungen: die Armee hat 12 Männer (Taliban) verhaftet, die angeblich das Massaker in einer Schule in Peshawar verübt haben sollen.

Sky,P zus.1
13.2.15

In Peshawar greifen Taliban-Terroristen eine schiitische Moschee an. Während des Freitagsgebets stürmen sie den Saal, schießen um sich, werfen Handgranaten, mindestens einer sprengt sich in die Luft. Etwa 20 Gläubige werden getötet. - Meldungen und Berichte bei allen internationalen Sendern. Auf deutsch nur bei Euronews.  ¤

A,E zus.2
           
15.3.15

Im Christenviertel von Lahore sprengen sich zwei Selbstmordattentäter in zwei Kirchen während des Gottesdienstes in die Luft. Mindestens 15 Gläubige werden getötet. Die Taliban bekennen sich zu den Anschlägen. Nach den Anschlägen kommt es in dem Viertel zu Ausschreitungen von Christen gegen Muslime, zwei angebliche Helfer der Terroristen werden gelyncht. 

A,B,arj,TS,E zus.9
                  
16.3.15

Trauer und Proteste von Christen nach den Anschlägen auf zwei Kirchen in Lahore. 

E 1
11.4.15

In Baluchistan haben bewaffnete Männer ein Lager von Wanderarbeitern überfallen und 20 Ausländer im Schlaf ermordet. Infos von Charles Haviland.

B 3
13.5.15

 

In Karachi stürmen sechs bewaffnete Terroristen einen Bus von schiitischen Pilgern und ermorden fast alle Insassen mit Kopfschüssen, mindestens 43 Menschen. Wer genau die Täter sind, ist noch unklar, drei Gruppen haben sich bekannt, zwei Taliban-Gruppen und eine ISIS-Gruppe.  - Berichte bei AJE und Sky News. Bei CNN Infos aus Islamabad von Michelle Stockman. Bei PressTV ungenaue Meldungen. Bei den deutschen Sendern ist das Interesse gering. Knappe Meldungen bei der ARD (nicht in der Hauptsendung der Tagesschau), nichts im ZDF. n-tv auch sehr kurz, aber immerhin wird der Anschlag hier korrekt als "Massaker" bezeichnet. Kurzbericht bei Euronews.   ¤

A,C,Sky,P

TS,n,E

zus.11

zus.2

                   
14.5.15

Trauer nach dem Massaker von Karachi, bei dem Salafisten gezielt 44 Schiiten erschossen haben. 

E 1
5.6.15

Acht Männer, die wegen des Anschlags auf Malala Yousafzai angeklagt waren, sind schon im April "aus Mangel an Beweisen" freigesprochen und laufengelassen worden. Bislang hatte es geheißen, sie seien zu lebenslanger Haft verurteilt worden. 

E 1
           
29.7.15

Der Chef der Terrorgruppe Lashkar-e-Jhangvi, Malik Ishaq, ist von der pakistanischen Polizei verhaftet worden und dann angeblich bei einem Befreiungsversuch erschossen worden. Die Terrorgruppe hat in den letzten Jahren bei Massakern und Anschlägen hunderte Schiiten ermordet. 

A,E zus.2
13.8.15

Sieben Männer, die für den Anschlag auf eine Armeeschule im Dezember in Peshawar verantwortlich sein sollen, bei dem über 150 Menschen getötet wurden, sind von einem geheimen Militärgericht zum Tode verurteilt worden. 

A 1
16.8.15

Bei einer Bürgersprechstunde im Haus des Innenministers von Punjab sprengt sich ein Selbstmordattentäter in die Luft. Der Minister und mindestens 18 weitere Personen werden getötet, das Haus völlig zerstört. Die Salafistengruppe Lashkar-e-Jhangvi bekennt sich zu dem Anschlag.

A,Sky,TS,E zus.5
           
18.9.15

Die Taliban greifen eine Basis der Luftwaffe bei Peshawar an. Mehrere Selbstmordattentäter sprengen sich in die Luft, es gibt wilde Schießereien. U.a. ist die Moschee auf dem Gelände Ziel des Angriffs, dort fand gerade das Freitagsgebet statt. Insgesamt werden 43 Menschen getötet. Bei AJE Bericht von Nicole Johnston.

A,E zus.3
24.10.15

In Jacobabad sprengt sich ein Selbstmordattentäter mitten in einer Prozession von Schiiten zum Ashurafest in die Luft und tötet mindestens 20 Gläubige. Mehrere Anschläge auf Ashura-Prozessionen auch in Dhaka (Bangladesh), hier ein Todesopfer.

E 1
2.12.15

Vier Männer sind hingerichtet worden, die wegen Beteiligung am Anschlag auf eine Schule in Peshawar am 16.12.15 verurteilt wurden. Damals wurden 151 Menschen getötet, größtenteils Kinder. Infos aus Islamabad von Kamal Hyder.

A 1
13.12.15

In einem Ort bei Peshawar explodiert eine Bombe auf einem belebten Markt, mindestens 26 Menschen werden getötet. In dem Ort leben vor allem Schiiten. Eine Gruppe von sunnitischen Extremisten bekennt sich zu dem Anschlag. -  Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews.

A,P,E zus.3
29.12.15

In Mardan (im Stammesgebiet an der afghanischen Grenze) sprengt sich ein Selbstmordattentäter in einem Behördengebäude in die Luft. Mehr als 25 Menschen werden getötet, über 100 verletzt. Eine Talibangruppe bekennt sich zu dem Anschlag.

A,E zus.7
13.1.16

In Quetta sprengt sich ein Selbstmordattentäter vor einem Polio-Impfzentrum in die Luft und tötet 15 Menschen, die meisten davon Polizisten. Die Taliban (bzw. ISIS) übernehmen die Verantwortung für den Anschlag. - Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews. 

A,E zus.2
                 
20.1.16

In Charsadda (einem Vorort von Peshawar) stürmen vier bewaffnete Männer die Universität und schießen stundenlang wahllos auf alles was sich bewegt. Mindestens 20 Menschen (größtenteils Studenten) werden getötet, zahlreiche verletzt. Die Angreifer werden schließlich von Polizisten erschossen. Eine Splittergruppe der Taliban bekennt sich zu dem Anschlag. - Bei AJE und BBC Korrespondentenberichte. Berichte auf deutsch nur bei arte und Euronews, Kurzmeldungen bei RTL und "heute". Bei TS / TT nichts.

A,B,arj,R,ht,E zus.9
           
6.2.16

In Quetta hat ein Selbstmordattentäter auf einem Fahrrad sich neben einem Armeekonvoi in die Luft gesprengt und mindestens zehn Soldaten getötet. - Einziger Bericht bei Euronews

E 1
7.3.16

Vor einem Gerichtsgebäude in Shabqadar (bei Peshawar) sprengt sich ein Selbstmordattentäter und tötet mindestens 13 Zivilisten. - Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews.

A,E zus.2
16.3.16

In Peshawar explodiert eine Bombe in einem Bus, mindestens 16 Menschen werden getötet, zahlreiche schwer verletzt. Die Bombe wurde anscheinend durch einen Zeitzünder ausgelöst. - Bericht bei AJE von Kamal Hyder. Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews. 

A,E zus.2
19.3.16

"Mit offenen Karten: Neues aus Pakistan" -  Landschaftliche und ethnische Gliederung. Geschichte seit 1947. Kaschmirkonflikt, Streit mit Indien, Nuklearrüstung. Unterstützung für Islamisten in Afghanistan und Kashmir. Krieg gegen die Taliban in den Stammesgebieten. Verhältnis zu Al Kaida und ISIS. Terroranschläge. ("Neu" war davon allerdings nichts. Und es fehlt ein Hinweis auf die bedrohten ethnischen und religiösen Minderheiten.)

arte 12
27.3.16

In Lahore sprengt sich ein Selbstmordattentäter in einem belebten Park, wo Familien am Osterfeiertag mit den Kindern spielen. Mehr als 65 Menschen werden getötet, Hunderte verletzt. Die meisten Opfer sind Frauen und Kinder. Eine Talibangruppe erklärt sich für verantwortlich, angeblich wollten sie gezielt Christen treffen. - International ausführliche Berichte. Bei CNN Einschätzungen von Robert Baer. In der Tagesschau eine Meldung von 25 Sekunden. Im ZDF noch weniger.   ¤

A,B,C,Sky,TS,E zus.17
           
27.3.16

In Islamabad demonstrieren etwa 25.000 Islamisten gegen die Hinrichtung von Mumtaz Qadri vor 40 Tagen. Er hatte einen Gouverneur ermordet, der sich gegen das "Blasphemie"-gesetz ausgesprochen hatte. Infos von Kamal Hyder.

A 3
28.3.16

Trauer und Vergeltungsankündigungen nach dem Terroranschlag in Lahore, bei dem über 70 Menschen getötet wurden. Die Talibansplittergruppe hat erklärt, das Ziel seien Christen gewesen, die meisten Opfer sind aber muslimische Frauen und Kinder. Ausführliche Berichte jetzt auch bei den deutschen Sendern, von Stephan Hallmann (ZDF) und Gabor Halasz (ARD). Bei Euronews ein Hintergrund über das "Blasphemiegesetz" und den Hass von Islamisten auf Christen. - Bei AJE außerdem ein Bericht von Imran Khan über andauernde Proteste von Islamisten gegen die Hinrichtung eines fanatischen Mörders. Sie fordern ihrerseits die Todesstrafe für alle, die wegen "Blasphemie" verurteilt werden.  ¤

A,B,Sky

arj,ht,TS,TT,E

zus.12

zus.14

                  
29.3.16

Bei der Suche nach den Hintermännern des Anschlags von Lahore hat die Polizei mehr als 5000 Personen verhört und 200 Verdächtige verhaftet. - In Islamabad blockieren Tausende Islamisten mit ihren Protesten das öffentliche Leben. Die verkündet ein Ultimatum, die Straße bis Mittwochmorgen zu räumen, sonst stünden dazu 5000 Polizisten bereit. Infos und Bericht von Kamal Hyder.

A 5
30.3.16

Nach dem Ultimatum hat sich die Straßenblockade der Islamisten in Islamabad langsam aufgelöst. Sie sehen die Aktion als Erfolg, weil jetzt wieder über das "Blasphemiegesetz" diskutiert werde. Infos von Imran Khan.

A 1
3.4.16

Gabor Halasz berichtet aus Lahore über die Angst der Christen nach dem Terroranschlag vom Ostersonntag.

TT 3
23.6.16

 

 

 

Pakistans berühmtester Qawwali-Sänger, Amjad Sabri, ist in Karachi von mehreren Angreifern in seinem Auto erschossen worden. Zehntausende Menschen nehmen an der Beisetzung von Sabri teil. Die pakistanischen Taliban bekennen sich zu dem Mord. Die Salafisten haben den Sufismus (den menschenfreundlichen, mystischen Islam) und seine wunderschöne Qawwali-Musik (die im Westen durch Nusrat Fateh Ali Khan bekannt wurde) zur "Ketzerei" bzw. "Gotteslästerung" erklärt, sie haben zahlreiche Sufi-Schreine zerstört (wie u.a. auch in Somalia) und Sufis ermordet, darunter auch vorher schon mehrere Musiker.  - Qawwali ist genau das, was Bach "Musik zur höheren Ehre Gottes" nannte: Gott preisen durch wunderbar schönes, kunstfertiges, gemeinsames Musizieren. Kann man sich eigentlich noch einen höhern Grad der Verkommenheit und des verbrecherischen Mißbrauchs einer Religion vorstellen als den, im Namen Gottes Menschen zu ermorden, weil sie Loblieder auf diesen Gott, auf die Liebe und den Frieden singen?   ¤¤

Bei AJE Infos von Alia Chughtai (in Karachi) über den Mord, Erläuterungen von Arieb Azhar (selber Qawwali-Sänger) über Sabri und die Bedeutung der Qawwali-Musik und über die Bedrohung der Sufis durch Islamisten, sowie zwei Berichte, einer von Kamal Hyder, der andere ein sehr guter redaktioneller Bericht. Ein Bericht bei der BBC. Sonst bisher nichts. Ich füchte, hierzulande war Sabri zu wenig bekannt, als daß irgendein Sender sich für seine Ermordung interessieren wird.

A

 

8

 

                 
8.7.16

Zum Tod von Abdul Sattar Edhi bisher nur bei AJE eine Meldung. Edhi hatte seit den 40er Jahren Hilfe für Menschen in Not geleistet und 1951 die Edhi Foundation gegründet, die zur größten Hilfsorganisation Pakistans wurde. Mit seinem asketischen Lebensstil und seiner politischen und konfessionellen Unvoreingenommenheit wurde er zu einer Art Nationalheiligem. (Der Bericht unten kam später.)

A 1/2
           
9.7.16

Außer AJE hat kein Sender an den verstorbenen Nationalhelden Abdul Sattar Edhi erinnert. Bei AJE ein Kurzbericht (hier gestern schon als Video), und Osama bin Javaid berichtet aus Karachi über das Staatsbegräbnis und die allgegenwärtige Trauer um den Menschenretter und Sozialhelfer. (Das englische Wort "Philantropist" hat leider im Deutschen keine passables Gegenstück.)

A 5
           
16.7.16

Qandeel Baloch, bekannte Schauspielerin, Sängerin und Model, ist ermordet worden, vermutlich von ihrem Bruder, vermutlich wegen ihres unangepassten Auftretens.

A,Sky zus.2
17.7.16

Der Bruder von Qandeel Baloch ist verhaftet worden. Er hat gestanden, seine Schwester getötet zu haben, weil sie "die Ehre der Familie" beschädigt habe.

A,B zus.2
18.7.16

Proteste gegen den Mord an Qandeel Baloch. Der Mörder, ihr Bruder, erklärt, er sei stolz auf seine Tat. - Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews.

C,E zus.3
           
3.8.16

Reportage von Mobeen Azhar und Isabelle Tümena über die Arbeit einer Spezialeinheit der Polizei in Karachi im Kampf gegen die Taliban-Terroristen. Die Polizisten arbeiten sehr professionell, leiden aber an schlechter Ausrüstung, weil zwar Milliarden in die Armee fließen, aber die Polizei kaum Geld abbekommt. In Karachi werden pro Jahr etwa 200 Menschen von den Taliban auf der Straße erschossen. Interessant ein Gespräch mit zwei Gefangenen, die erstaunlich offen über ihren Auftrag reden.  ¤

auslandsjnl 7
8.8.16

In Quetta tötet ein Selbstmordattentäter mehr als 70 Menschen. Er sprengt sich vor dem Eingang eines Krankenhauses in die Luft, wo sich etwa 100 Rechtsanwälte und Journalisten versammelt hatten, um eines Kollegen zu gedenken, der zuvor erschossen worden war. Die meisten der Opfer sind Rechtsanwälte. Sowohl eine Taliban-Gruppe als auch ISIS bekennen sich zu dem Anschlag. - Berichte bei allen internationalen Sendern. Auf deutsch Berichte nur bei "heute" und bei Euronews. Allen anderen Sendern bzw. Nachrichtensendungen war ein Terroranschlag mit mehr als 70 Toten allenfalls eine Kurzmeldung wert.  ¤

A,C,Sky

R,ht,TS,hj,E

zus.7

zus.5

                 
9.8.16

Nach dem Terroranschlag in Quetta, bei dem 72 Menschen getötet wurden, die meisten davon Rechtsanwälte. Im ganzen Land gedenken Anwälte der ermordeten Kollegen und protestieren zugleich gegen den Terror und das Versagen der Behörden. Sie streiken für drei Tage und fordern besseren Schutz. Vier Berichte und eine Kurzmeldung in der Tagesschau.

A,C,arj,TS,E zus.10
                  
2.9.16

Zwei Anschläge der Taliban: in Mardan sprengt sich ein Selbstmordattentäter in einem Gerichtsgebäude, 12 Menschen werden getötet, die meisten Opfer sind Rechtsanwälte. In Peshawar stürmen vier bewaffnete Männer ein Treffen von Christen, werden aber von Polizisten abgewehrt und erschossen. Bericht von Kamal Hyder. Infos auch bei PressTV, sonst nirgends.

A 2
           
16.9.16

In einem Ort im Norden des Landes hat ein Taliban-Selbstmordattentäter sich in einer Moschee gesprengt und mindestens 25 Gläubige getötet

A 1
17.9.16

Noch ein etwas ausführlicherer Bericht über den Selbstmordanschlag auf eine Moschee in Mohmand, bei dem über 30 Menschen getötet wurden.  - Auf deutsch keine Berichte, keine Meldungen. 

A 2
           
24.10.16

Am Abend überfällt eine Gruppe von mindestens fünf Terroristen eine Polizeiakademie in der Nähe von Quetta. Sie dringen in einen Schlafsaal ein, schießen um sich, nehmen Geiseln. Nach stundenlangen Feuergefechten sprengen sich alle Angreifer in die Luft. Außer den Angreifern wurden mindestens 52 Kadetten getötet, die meisten davon bei den Explosionen. Die Terrorgruppe Lashkar-e-Jhangvi bekennt sich zu dem Anschlag. - Erste Berichte und Infos.

A,Sky,E zus.4
            
25.10.16

Bei dem Überfall von drei Terroristen auf eine Polizeiakademie in Quetta wurden 61 Menschen getötet, 160 wurden teilweise schwer verletzt. Neben der Islamistengruppe Lashkar-e-Jhangvi hat sich auch ISIS zu dem Anschlag bekannt.

A,Sky,arj,TS,E zus.10
            
1.11.16

Nach Enthüllungen über Korruption in der Familie von Ministerpräsident Sharif fordern Tausende Oppositionsanhänger in Islamabad dessen Rücktritt.

A 3
12.11.16

 

In Hub (in der Nähe von Karachi) explodiert eine Bombe während einer religiösen Feier in einem Sufi-Schrein. Über 50 Gläubige werden getötet, über 100 verletzt. Angeblich hat sich ISIS zu dem Anschlag bekannt. Infos und Bilder bei AJE und BBC, Hintergrundinfos von Raza Rumi (AJE) und Haroon Rashid (BBC).  Einziger Bericht auf deutsch bisher bei Euronews, im heute-journal eine kurze Meldung. Bei der Tagesschau bisher nichts.  ¤   (korrigiert am 14.11.)

Bei AJE außerdem ein Bericht über eine neugebaute Paßstraße zwischen China und Pakistan, die den Handel zwischen beiden Ländern fördern soll.  

A,B,hj,E zus.14
           
13.11.16

 

Am Tag nach dem Terroranschlag von Hub nur bei AJE ein Kurzbericht mit weiteren Bildern des blutüberflossenen Sufi-Schreins und Schilderungen des entsetzlichen Anschlags durch Augenzeugen. Die meisten der 52 Todesopfer waren Frauen und Kinder.  ¤

Bei der ARD hat es wie erwartet auch am Tag danach keinerlei Berichterstattung über den Anschlag und die Trauer gegeben. Hauptthema war hier das Gedenken an die Pariser Terroranschläge vor einem Jahr. Wenn hingegen ISIS in Pakistan über 50 Menschen während einer religiösen Zeremonie ermordet, hält das bei der "Tagesschau" niemand für erwähnenswert. Sind eben nur Muslime. - Im ZDF hat es am Sonnabend im "heute-journal" doch eine kurze Meldung gegeben, die ich zuerst übersehen hatte. (25 Sekunden für 50 Tote.)

A 1
14.1.17

Meldung im "Listening Post": in den letzten Tagen sind fünf Menschenrechtsaktivisten "verschwunden", offenbar von staatlichen Stellen entführt worden. Ihre Webseiten und Blogs wurden von der Regierung ebenfalls geschlossen.  ¤

A 1
15.1.17

"Terror gegen Sufis" - Markus Spieker erinnert an den Sufi-Sänger Amjad Sabri und seine Ermordung durch salafistische Fanatiker im Juni 2016. Die Salafisten (Taliban und ISIS) bekämpfen die Sufis, die einst den Islam nach Pakistan brachten, als "Ketzer" und "Ungläubige". Der Bericht erinnert auch an andere Terroranschläge, u.a. den auf den Sufi-Schrein in Hub im November, bei dem mehr als 50 Gläubige starben. (Alle diese Anschläge und der Mord an Sabri waren in den deutschen TV-Nachrichten unerwähnt geblieben.)  ¤

WS 6
21.1.17

In Parachinar (an der Grenze zu Afghanistan) explodiert eine Bombe auf einem Gemüsemarkt. Mindestens 20 Menschen werden getötet.

A,E zus.2
13.2.17

In Lahore fährt ein Motorradfahrer in eine Streikversammlung und zündet eine Bombe. Bei dem Terroranschlag werden mindestens 13 Menschen getötet und Dutzende verletzt. Infos von Kamal Hyder vom Ort des Anschlags. Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews.  

A,E zus.2
16.2.17

In Seiwan (im Süden des Landes) sprengt sich ein Selbstmordattentäter neben einem Sufischrein in die Luft, mitten in einer Menge von Gläubigen. Mindestens 75 Menschen werden getötet (nach anderen Angaben über 100) und Hunderte verletzt. ISIS bekennt sich zu dem Terroranschlag. - Bei AJE, BBC und PressTV Korrespondentenberichte. Bei Euronews ein guter Bericht, im ZDF korrekte Meldungen. In der Meldung der Tagesschau wird der ISIS-Anschlag umgedeutet in einen Anschlag von "radikalen sunnitischen Muslimen". Man weiß nicht, ob es sich hier um Infamie handelt oder um die übliche Ignoranz.  ¤

A,B,P,TS,hj,E

zus.9
                 
17.2.17

Am Tag nach dem Terroranschlag gegen Sufis in Seiwan, bei dem 88 Menschen getötet wurden, geht die Polizei im ganzen Land massiv gegen mutmaßliche Unterstützer von Taliban und ISIS vor. Angeblich werden dabei über 100 angebliche Terroristen getötet und zahlreiche festgenommen.  - Berichte auf deutsch nur bei arte und Euronews.  ¤

A,arj,E zus.7
                 
19.2.17

Afghanistan / Pakistan : Pakistan hat nach dem letzten Terroranschlag die Grenze zu Afghanistan geschlossen. Hunderte LKW stauen sich an den Übergängen.

A 2
31.3.17

Meldungen nur bei PressTV und Euronews: in Parachinar (im Nordwesten des Landes) ist vor einer schiitischen Moschee eine Autobombe explodiert. Mindestens 24 Tote

P,E zus.1
2.4.17

In einem Sufi-Schrein in Sarghoda sind mindestens 20 Gläubige ermordet worden. Sie wurden betäubt, und dann mit Stöcken und Messen getötet. Haupttäter soll der Verwalter des Schreins gewesen sein, zusammen mit weiteren Männern. Angeblich gab es "religiöse" Motive, aber keinen islamistischen Hintergrund. Infos von Kamal Hyder (AJE) und Secunder Kermani (BBC). Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews. 

A,B,E zus.3
           
14.4.17

Auf dem Campus der Universität in Mardan wird der Student Mashal Khan von einem wütenden Mob totgeprügelt. Sie werfen ihm eine "Beleidigung des Propheten" vor.  ¤

E 1
           
12.5.17

In der Stadt Mastung (bei Quetta) werden mindestens 25 Menschen durch eine Autobombe getötet. Das Ziel des Anschlags war der Vizepräsident des Senats, der aber nur leicht verletzt wurde. Infos von Kamal Hyder.

A 2
23.6.17

Bei vier Anschlägen werden zusammen über 40 Menschen getötet. In Parachinar sprengen sich zwei Selbstmordattentäter auf einem Marktplatz, in Quetta explodiert eine Autobombe vor einer Polizeiwache, in Karachi werden vier Polizisten erschossen. 

A,Sky,TS,E zus.3
24.6.17

Die Zahl der Todesopfer der drei Anschläge des Vortags hat sich auf über 80 erhöht. Allein etwa 60 starben bei dem Doppelselbstmordanschlag auf einem Marktplatz in Parachinar. Die meisten Opfer waren Schiiten.

A,ht zus.3
           
25.6.17

Bei der Explosion eines umgestürzten Tanklasters werden über 150 Menschen getötet. Die Leute hatten das ausfließende Öl mit Behältern abgeschöpft. (Berichte bei allen Sendern. Am Sonntag ist dies bei vielen Sendern Hauptthema.)

A,E zus.4
24.7.17

In Lahore fährt ein Selbstmordattentäter mit einem Motorrad voll Sprengstoff in eine Gruppe von Polizisten. Mindestens 26 Menschen werden getötet, über 50 werden verletzt. Die Taliban bekennen sich zu dem Anschlag. Infos von Korrespondenten bei AJE und PressTV, und eine Meldung bei CNN. Sonst keine Berichte, keine Meldungen.

A,C,P zus.3
28.7.17

Das höchste Gericht enthebt Premier Sharif wegen Korruption seines Amtes. Auslöser waren die Enthüllungen durch die "Panama Papers". 

A,arj,E zus.6
           
29.7.17

Nach der Absetzung des korrupten Premiers Nawaz Sharif wird Ölminister Shahid Khaqan Abbasi für vier Wochen Übergangspremier. Danach soll nach dem Willen von Nawaz Sharif dessen Bruder Shahbaz das Amt übernehmen. Die Opposition protestiert. 

A 2
30.7.17

Auf deutsch berichtet nur Euronews über die Absetzung von Premier Sharif. Die Opposition feiert, ihr Anführer Imran Khan hofft, Pakistan werde nun ein "großartiges Land, frei von Korruption".

E 1
12.8.17

In Quetta steuert ein Selbstmordattentäter sein mit Sprengstoff beladenes Motorrad in einen Militär-LKW. Mindestens 15 Personen werden getötet, darunter Soldaten und Zivilisten. ISIS bekennt sich zu dem Anschlag.

A,B zus.3
       

  Sender-Schlüssel

  Das Archiv (nach Themen)

  Das Archiv (nach Datum)

      HOME