Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Kaukasus

Datum Beitrag Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
10.7.08

Russland : Spannungen und militärische Drohungen zwischen Russland und Georgien wegen des Streits um Abchasien.  Rice besucht ihre georgischen "Freunde".

A,E

zus.5

7.8.08

Russland / Georgien : Schwere Kämpfe um Südossetien. Mindestens 15 Tote, Georgien greift mit Luftangriffen und Panzern an, um die abtrünnige Region zurückzuerobern. Hinter Georgien stehen die USA, hinter Ossetien Rußland.

A,B,E

zus.8

8.8.08

Krieg zwischen Rußland und Georgien um Südossetien. Georgische Truppen versuchen, die abtrünnige Provinz zurückzuerobern. Panzer, Artillerie, Luftangriffe. Hunderte Tote, angeblich über 1200. Flüchtlingsströme. Die besten  Beiträge (detailliert, deutlich, umfassend und mit Hintergründen) gab es bei Euronews, während AlJazeera einen der wenigen Korrespondenten (Jonah Hull) vor Ort hat.

A,B,ht,TS,E

zus.18

9.8.08

 

Berichte über schwere Kämpfe in Südossetien und russische Angriffe auch auf Ziele in Georgien. Zahl der Opfer völlig unklar, Rußland spricht von "Tausenden". Interviews mit Mikhail Saakashvili (Präsident von Georgien) und Vitaly Churkin (russischer UN-Botschafter), O-Töne von Grigori Karasin (Vize-Außenminister von Rußland) und G.W.Bush.

(für ausführlichere Sichtung fehlt mir leider die Zeit, für eine Kommentierung noch der Überblick.)

A,B,C

R,ht,ari,TS,E

zus.37

zus.25

10.8.08

 

 

 

Im Krieg um Südossetien verkündet Georgien einseitige Waffenruhe. Offenbar ein Zurückweichen vor der großen russischen Übermacht. Die umkämpfte Stadt Tchinwali ist weitgehend zerstört. Russland greift weiter in Georgien militärische Ziele an und auch Wohngebiete, u.a. in Gori. Russland spricht von ethnischen Säuberungen und Völkermord durch die Georgier in Südossetien. Menschen flüchten aus Südossetien, die einen nach Georgien, die anderen Richtung Nord-Ossetien. Demonstrationen in Tiflis gegen Rußland und in Moskau gegen Georgiens Führung und die USA. Auch in Abchasien beginnen militärische Vorbereitungen zur Vertreibung der georgischen Truppen. Der UN-Sicherheitsrat ist nicht beschlußfähig.

Bilder und Korrespondentenberichte von all dem, Bilder von Opfern, Zerstörungen, brennenden Wohnhäusern, Truppen, Kämpfen, Luftangriffen, Flüchtlingen, Demonstrationen. Kurze Ausschnitte von den Wortgefechten bei den UN.

E,R,ht,WS,ari,TS

A,B

 

 

zus.36

zus.20

 

 

11.8.08

 

Berichte der deutschen Sender, Tagesthemen-Kommentar von Tina Hassel.

Berichte von AlJazeera und der BBC,  O-Töne von Saakashwili.

Georgier demonstrieren in Brüssel für die NATO - Saakashwili und Kouchner gehen bei Besuch in Gori in Deckung - Ruinen, Zerstörung, Panzer in Tchinvali. (Alles zu sehen bei NoCommentTV)

ht,TS,TT,E

A,B

NC

zus.25

zus.20

zus.4

11.8.08 Berichte über strategische Interessen (Ölpipelines) der USA im Kaukasus, über die Beziehungen der Bush-Clique zum georgischen Präsidenten und zu Russland, alte und aktuelle O-Töne von Bush, McCain und Obama. A,B,C,E zus.21
     
12.8.08

Rußland verkündet ein Ende der Kampfhandlungen. Sarkozy auf Vermittlungsreise. Bei Großkundgebung in Tiflis klagt Saakashvili nochmal Rußland an. Weitere Berichte über Luftangriffe und Zerstörungen in Südossetien und in Gori. Flüchtlingselend. Im heute-journal Fragen nach den völkerrechtlichen Aspekten des Konflikts.

E,TS.hj,TT

A,B

zus.26

zus.13

13.8.08

Russland / Georgien   (NNA)*

 

 

ht,ari,TS,Zapp,E

auslandsjournal

A,B,C

zus.20

14

zus.27

14.8.08

Russland / Georgien   (NNA)*                 

 

ht,ari,TS,TT,E

A,B

26

17

15.8.08

deutsche Sender (NNA)*

internationale Sender  (NNA)*

live-Interview mit Mikail Saakashvili. Sehr kritische Fragen von Hamish McDonald, Kommentar von Jonah Hull.

Wie internationale Medien über den Krieg berichten. (NNA)*

Demo in Tel Aviv für Georgien und gegen Rußland.

E,ari,TS

A,B

A

LP

NC

zus.13

zus.18

19

9

1

16.8.08

(NNA)*

(NNA)*

ht,ari,TS,E

A,B

zus.11

zus.12

17.8.08

Merkel besucht Georgien und unterstützt dessen NATO-Beitritt (OT). Rice drängt auf Abzug der Russen (OT). Medwedjew kündigt an, der Abzug der russischen Truppen beginne am Montag. Zur Zeit keine Kämpfe. Berichte über Flüchtlinge.

Ein Hintergrundbericht über den Georgien-Krieg. Horst Teltschik wundert sich über Saakashvili Beweggründe.

R,ari,TS,E

A,B

RS (3sat)

zus.11

zus.7

8

18.8.08

Alle warten vergeblich auf den angekündigten Rückzug der russischen Truppen aus Georgien. Bei arte eine Analyse der russischen TV-Berichterstattung. Bei AlJazeera fragt endlich mal ein Bericht nach den Opferzahlen. Die russischen Angaben von Tausenden Toten dürften weit übertrieben sein, ein HRW-Sprecher spricht von 44 Toten bei der ursprünglichen Offensive der Georgier in Südossetien.

ht,ari,TS,TT,E

A,B

zus.18

zus.8

     
19.8.08

Krisentreffen der NATO, mehr Druck auf Rußland. Weiter Unklarheit über Abzug der russischen Truppen. In Gori demonstrieren Georgier an einem russischen Checkpoint gegen die Russen. In einem BBC-Bericht sucht Clive Myrie nach verscharrten Todesopfern der Kämpfe. Richard Roth (CNN) berichtet von der erregten Debatte im UN-Sicherheitsrat.

ht,ari,TS,E,NC

A,B,C

zus.15

zus.14

20.8.08

Kaum Neues von der Front. Der russische Abzug stockt anscheinend. Im ZDF-Auslandjournal eine Reportage von Dietmar Schumann über die Stimmung in Georgien (zusammen mit einem Redakteur der "Kaukasischen Post").  Bei AlJazeera ein Bericht über die Ölpipeline quer durch Georgien und ihre strategische Bedeutung. - Passend dazu: Berichte über Abkommen von Polen und den USA zur Raketen-Stationierung, OT von Rice und Kaczynski.

ari,TS,E

auslandsjournal

A

zus.7

7

9

21.8.08

Berichte und Bilder vom Rückzug der russischen Panzer aus Georgien und von Demonstrationen in Gori (gegen Rußland) und in Suchumi /Abchasien (für die Unabhängigkeit von Georgien). Bei der BBC Luftbilder von den Zerstörungen in Tchinvali.

ari,TS,E,A,B

zus.10

22.8.08

Berichte über Abzug der russischen Truppen aus Georgien. In einer 7-km-Pufferzone sollen aber Friedenstruppen bleiben, was der Westen kritisiert. Peter Leontjew (RTL) berichtet aus Tchinvali, wo einige ossetische Bewohner in die zerstörte Stadt zurückkehren. Euronews zeigt, wie ein US-Kriegsschiff den Bosporus passiert.

Zum Lesen: Ein Kommentar von Marwan Bishara (AlJazeera) zum Georgien-Konflikt.

R,ht,ari,TS,A,B

 

zus.25

 

23.8.08

Proteste von Georgiern gegen russische Soldaten in der Pufferzone bei Poti. Rückkehr von Bewohnern und Aufräumen in Gori. Bei arte ein Hintergrundbericht über die Rolle der Türkei in der Region.

ari,E,A,B

zus.13

24.8.08

Kritik des Westens an russischen Pufferzonen. US-Kriegsschiffe liefern Hilfsgüter nach Georgien. Ein Tankzug fährt auf eine Mine und explodiert.

"Die Lügen des Krieges" - Im Weltspiegel fragt Stephan Stuchlik nach Wahrheit und Lüge in der Propaganda beider Seiten. Ohne den Anspruch zu erheben, die Wahrheit zu kennen, sensibilisiert er den Zuschauer, um Lügenmärchen als solche erkennen zu können. Auch die berühmte Szene bei "Fox-news" kommt vor, wo ein Mädchen dem Reporter erklärt, sie seien nicht vor den Russen geflüchtet, sondern vor den Georgiern. - Uups, Werbepause!

TS,A,B

 

WS

zus.7

 

7

25.8.08

Russisches Parlament erkennt Unabhängigkeit von Südossetien an. EU und USA sind deswegen "besorgt". -  In Poti verschanzen sich russische Truppen.  - Bei arte ein Überblick über die Konfliktgebiete an der russischen Südflanke.

ht,ari,TS,E,A

zus.19

26.8.08

Präsident Medwedjew erkennt Unabhängigkeit von Südossetien und Abchasien an. Empörung bei westlichen Politikern (Rice, Merkel, Kouchner, u.a.) . Markus Preiß weist in seinem Beitrag in der Tagesschau auf den Präzedenzfall Kosovo hin. Es war der Westen, der mit dem Irrsinn angefangen hat -  Bei Euronews sieht man Kouchner beim Handwerk der Verbreitung von präventiver Greuelpropaganda: Die Russen sollen planen, einen Ort in Südossetien "ethnisch zu säubern". -  "NoComment" zeigt Georgier in Teklati, die vor den Augen schwer bewaffneter russischer Soldaten für deren Abzug demonstrieren. 

Und Bush lacht sich ins Fäustchen. Er und McCain haben jetzt die Konfrontation, die sie wollten.

ht,ari,TS,E,NC

A,B

 

zus.18

zus.8

 

27.8.08

Weiter giftige Töne des "Westens" (inklusive Ban Ki Mun) gegen Rußland. Aufmarsch von NATO-Flotte im schwarzen Meer und russischen Kriegsschiffen vor Abchasien. - Bei arte-info ein Überblick über "Rußlands Wiederaufstieg".

ht,ari,TS,E,A,B

zus.18

28.8.08

Weitere diplomatische Wortgefechte. Bei der EU ist jetzt von Sanktionen gegen Rußland die Rede. Putin sagt in einem Interview, der Konflikt sei von Leuten in Washington zu Wahlkampfzwecken ausgelöst worden. (OT bei CNN). US-Regierungssprecher bestätigen dies, indem sie es "lächerlich" nennen.

Panorama (ARD) stellt nochmal die Schuld des Westens an der Krise fest und wundert sich über Merkels riskanten Kurs. Der Beitrag weist dankenswerterweise auch darauf hin, daß Georgiens von den USA geförderte Regierung alles andere als demokratisch ist. (Zu Wort kommt neben anderen auch Egon Bahr.)

ari,TS,E,C

 

Panorama

zus.11

 

8

29.8.08

Georgien bricht Beziehungen zu Rußland ab. Wütende Georgier demonstrieren gegen russische Truppen. In Abchasien wird die Unabhängigkeit gefeiert. Im Schwarzen Meer versammeln sich Flottenverbände. Die BBC zeigt Satellitenbilder, die nach Angaben von HRW ethnische Vertreibungen in Südossetien beweisen.  In der Tagesschau und bei AlJazeera Ausschnitte aus Interviews mit Putin.

ht,ari,TS,E,A,B,NC

zus.15

30.8.08

Soldatenbegräbnis in Tiflis. Im Krieg sollen auf georgischer Seite 150 Soldaten und  über 200 Zivilisten getötet worden sein. Bei AlJazeera berichtet ein Flüchtling in Gori, er sei wegen der Greueltaten südossetischer Soldaten nach Georgien geflüchtet. Bei arte-info ein Vergleich der Kampfstärken von NATO und Rußland.

ari,E,A

zus.9

4.9.08 Cheney in Georgien. Berichte mit Bildern vom Treffen mit Saakashvili und ein paar kurze O-Töne mit Drohungen gegen Russland. Bei NoComment Aufnahmen von seinem Treffen mit US-Soldaten, die dort "Hilfsgüter" hingebracht haben. C,A,E,NC zus.5
5.9.08

Cheney besucht die Ukraine, die er so schnell wie möglich in der NATO haben will (OT). Das Flaggschiff der US-Mittelmeerflotte macht in Poti fest, in Sichtweite der russischen Marine. Es bringt "humanitäre Hilfe" nach Georgien, die Russen vermuten Waffenlieferungen. Die EU beschließt, eine Beobachter-Mission in die georgischen Grenzgebiete zu schicken.

A,E

zus.7

7.9.08

Russland / Georgien / Ukraine : arte-info berichtet über die Proteste in Sewastopol (Ukraine) gegen den NATO-Flottenaufmarsch.

"Stolpern in die Georgien-Krise" - Im Weltspiegel kritisiert Stephan Stuchlik in seinem Beitrag heftig die westliche Politik im Georgien-Konflikt, speziell die Naivität von Steinmeier. Mit Ansichten von Lilia Shewzowa (Carnegie-Institut).

ari

WS

3

8

8.9.08

Vereinbarung der EU (Sarkozy) mit Russland (Medwedjew) über Abzug aus den georgischen Grenzgebieten. - Zwei Beiträge (BBC und Euronews) aus Südossetien, die von der ethnischen Vertreibung der Georgier durch Russen berichten. - Der internationale Gerichtshof beginnt eine Anhörung, die klären soll, ob eine Klage Georgiens gegen diese Vertreibungen zulässig ist. - NoComment zeigt Leute in Khobi (Georgien), die gegen die dort lagernden russischen Truppen protestieren.

Bei arte ein Bericht über russisch-nationalistische (anscheinend faschistische) Krim-Kosaken in der Ukraine.

ari,E,B,NC

 

ari

zus.8

 

3

13.9.08

Rußland zieht Truppen aus den Pufferzonen ab.

TS,A

zus.4

14.9.08

Russland / Georgien / Ukraine

"Neue Krise an der Krim?" - Thomas Roth berichtet aus Sewastopol (Krim) über die Einstellungen zu Rußland und zur NATO. Die meisten wollen Frieden mit Rußland und von der NATO nichts wissen.

WS

7

16.9.08

Die NATO-Führung zu Besuch in Georgien. Die Tagesthemen (Markus Preiß) fragen nochmal nach, wer nun eigentlich den Krieg im August begonnen hatte und kritisieren dabei klar die Rolle Georgiens. Caren Miosga interviewt Saakashvili. Der streitet natürlich ab, daß Georgien angefangen habe. Miosga stellt recht pfiffige Fragen, hakt aber nicht nach.  Rolf Dieter Krause sieht im Kommentar die Glaubwürdigkeit der NATO in Gefahr.

TT 14
18.9.08

Aggressive Rede von Rice zum Georgienkonflikt. Sie sieht Rußland auf einer "Einbahnstraße in die selbstauferlegte Isolation und internationale Irrelevanz". (OT)

A

2

20.9.08

Zwei Reportagen aus Georgien und Abchasien

arep

43

30.9.08

EU-Beobachter beginnen ihren Dienst in Georgien. - In Abchasien wird der Nationaltag mit einer Militärparade gefeiert.

ari,A

zus.4

3.10.08

In Tchinwali (Südossetien) explodiert eine Autobombe und tötet 7 russische Soldaten. Die Regierung macht den georgischen Geheimdienst verantwortlich.

ari,E,A

zus.3

4.10.04

Bei der Bombenexplosion vom Freitag starben 11 russische Soldaten, darunter ein hoher Offizier.

E

1

5.10.08

EU-Beobachter bestätigen, daß Rußland mit dem Abbau einiger Straßensperren in der Pufferzone begonnen hat.

B,E

zus.2

6.10.08

Abbau von russischen Straßensperren in der Pufferzone geht weiter.

Bericht aus Sewastopol (Ukraine) über den Streit um die russische Marinebasis.

ari

B

1/2

2

8.10.08

Bericht über den Abzug der russischen Truppen aus Georgien und die EU-Beobachter, die dabei zusehen.

B

2

9.10.08

Bericht über gezielte Zerstörungen von jeweils "gegnerischen" Kulturgütern (Kirchen, Museen, Bibliothek, etc.) durch die georgische Armee in Südossetien im Augustkrieg und später durch pro-russische Kräfte. Mit Satellitenbildern, die als Beweise dienen können.

ktzt

6

10.10.08

Abzug der russischen Truppen ist komplett. Kouchner besichtigt zerstörte Dörfer in der vormaligen Pufferzone, zerstört angeblich durch ossetische Banden unter dem Schutz der Russen.

ht,A

zus.4

18.10.08

Listening Post: Das Schweigen der westlichen und auch der arabischen Medien über den Krieg in Tschetschenien.

A

7

   

in Zukunft erstmal unter "Europa".

   

  Sender-Schlüssel

  Das Archiv (nach Themen)

  Das Archiv (nach Datum)

      HOME