Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Afrika : Cote d'Ivoire (Elfenbeinküste) #2                     (letzter Eintrag 16.5.17)

  Cote d'Ivoire #1  (bis Ende 2016)

Datum Beitrag   Sender (Schlüssel) Länge (Min.)
6.1.17

In den Städten Bouaké, Daloa und Korhogo meutern Soldaten, die angeblich mit ihrer Bezahlung unzufrieden sind. In Bouaké, der Hauptstadt der Rebellen während des Bürgerkriegs, errichten die Soldaten Straßensperren, besetzen die Polizeiwachen und übernehmen die Kontrolle. Bericht von Nicolas Haque, bei der BBC Infos aus Abidjan von Alex Duval Smith.

A,B,E zus.6
           
7.1.17

Nach Gesprächen des Verteidigungsministers mit den Meuterern in Bouaké ist eine Einigung über bessere Besoldung getroffen worden. Am Abend gibt es dann aber Berichte, der Minister sei in einem Haus in Bouaké festgesetzt worden, es soll dort Schießereien geben. - Weiter vor allem bei AJE sehr ausführliche Infos, von zwei Korrespondenten und von dem Reporter Sean Lyngaas. Einschätzungen von Alex Vines (Chatham House). Infos außerdem bei BBC (Alex Duval Smith) und TV5 (Ange Herman Gnanih). Berichte auf deutsch nur bei Euronews.

A,B,JA,E

zus.28
                 
8.1.17

Die Meuterei von Soldaten in acht Städten ist offenbar nach zwei Tagen beendet. Der Verteidigungsminister ist wieder frei, man hat sich auf diverse Verbesserungen für die Soldaten geeinigt, außerdem soll die Regierung umgebildet und ein neuer Parlamentspräsident und ein Vizepräsident eingesetzt werden. Infos und Bericht bei AJE von Ahmed Idris. Auf deutsch hat als einziger Sender Euronews drüber berichtet.

A,E

zus.5
                  
10.1.17

Nach dem Ende der Meuterei hat Präsident Ouattara die Chefs von Armee und Polizei und die gesamte Regierung entlassen. Als neuer Premierminister wird Amadou Coulibaly berufen, der bisherige Premier Daniel Kablan Duncan bekommt den neuen Posten des Vizepräsidenten. Bericht von Ahmed Idris, Infos von Ange Herman Gnanih.

A,JA

zus.5

11.1.17

Ahmed Idris berichtet aus Bouaké, wo erstmal wieder Ruhe herrscht, obwohl die finanziellen Forderungen der Meuterer noch nicht erfüllt wurden. Bei TV5 ausführliche Hintergrundinfos und Einschätzungen von Antoine Glaser zu den jüngsten Entwicklungen, u.a. auch zur Verbindung der Meuterer zu den Ex-Rebellen (leider auf französisch). 

A,JA

zus.10
           
13.1.17

AJE meldet erneute Schießereien in Bouaké und Abidjan. Infos aus Abidjan von Sean Lyngaas, allerdings kaum Details über die aktuelle Lage, dafür Hintergrund über die Forderungen der meuternden Soldaten.

A

7

14.1.17

Auch die neue Meuterei von Soldaten ist wieder mit einer Vereinbarung über Bonuszahlungen beendet worden. Infos aus Abuja von Ahmed Idris. Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews.

A,E

zus.4

25.1.17

"Cote d'Ivoire : Partial Justice" - Film von Victoria Baux über die kaum stattfindende juristische Aufarbeitung der ethnischen Massaker im Bürgerkrieg von 2011.  (P+P)  (NNA)*  ¤¤

A

25
             
13.5.17

Erneut meutern in mehreren Städten Soldaten, die den höheren Sold einfordern, den die Regierung ihnen bei der letzten Meuterei (im Januar) versprochen hatte. Teilweise kommt es dabei zu Schießereien. Die meisten Meuterer gehören zu den Ex-Rebellen, die im Bürgerkrieg auf der Seite von Präsident Ouattara gekämpft haben. Bei AJE Infos aus Abidjan von Ahmed Idris, und Einschätzungen von Abdon Georges Bayeto (Berater von Ex-Präsident Gbagbo). Bei TV5 ein Bericht.

A,JA zus.8
14.5.17

In Bouaké haben die meuternden Soldaten Straßensperren errichtet und ziehen mit Konvois von Armee-LKW Verstärkung aus der Region zusammen. Vereinzelte Schießereien in Bouaké und in Korogo (?). In Abidjan demonstrieren Tausende Regierungsanhänger gegen die Unruhestifter. - Bei AJE berichtet Ahmed Idris aus Abidjan. Bei TV5 berichtet Ange Herman Gnanih aus Bouaké. Einziger Bericht auf deutsch bei Euronews.

A,JA,E

zus.5
                  
15.5.17

Die Meuterei dauert an, die beteiligten Soldaten weisen einen Kompromissvorschlag der Regierung zurück. Sie verlangen die Zahlung eines Extra-Soldes, den die Regierung ihnen versprochen hatte. Vereinzelte bewaffnete Zusammenstöße. - Bei AJE Infos aus Abidjan von Ahmed Idris. Bei TV5 ein Bericht aus Abidjan und einer von Ange Herman Gnanih aus Bouaké. Bei der BBC ein Bericht nur bei "Focus on Africa". Einziger Bericht auf deutsch wieder bei Euronews. 

A,B,JA,E zus.12
16.5.17

Die Meuterei ist nach vier Tagen vorbei. Die Soldaten haben sich mit der Regierung auf höheren Sold und die Auszahlung der versprochenen Boni bis Ende Juni geeinigt. Berichte aus Abidjan von Ahmed Idris (AJE) und Tamasin Ford (BBC). Redaktioneller Bericht bei TV5. Einziger Bericht auf deutsch wieder bei Euronews. Die deutschen Sender haben die Krise mit keinem Wort erwähnt.

A,B,JA,E

zus.9
           
       

    Sender-Schlüssel

  Das Archiv (nach Themen)

  Das Archiv (nach Datum)

      HOME