Was gestern im Fernsehen Wichtiges zu sehen war und von mir archiviert wurde. Täglich im rauskuck.

Afrika : Kapverden        (letzter Eintrag 11.9.16)

Datum Beitrag Sender  (Schlüssel) Länge (Min.)
31.10.07

Dürre auf St.Antão, kein Regen seit 3 Jahren

P

3

6.12.07

Neue Meerwasserentsalzungsanlage in Porto Novo (Santo Antão)

P

2

16.1.08

Die Cidade Velha auf Praia soll Weltkulturerbe werden.

P

2

4.3.08

Bericht über neue Wasserrückhaltebecken und Dämme auf Fogo.

P

2

21.3.08

Der Naturpark Monte Gordo auf São Nicolau soll zum Touristenziel werden.

P

2

7.4.08

Die "Barlavento" erleidet vor Fogo einen Motorschaden, Passagiere an Land gebracht. Sorge um auslaufendes Motoröl.

P

2

17.4.08

Auch hier Sorgen wegen überteuertem Weizen.

P

2

17.6.08

Bericht über Dürre und Kampf gegen Desertifikation mit Bildern von Sao Tiago.

P

2

4.3.09

Capverden / Portugal / Musik : Music of Resistance: "Foi a bombatura" -  Der Rapper "Chullage" und der Zorn der capverdischen Immigranten in Portugal. (NNA)*

A

23

18.6.09

Die frühere Hauptstadt "Cidade Velha" auf Praia soll zur Erinnerung an den Sklavenhandel UN-Weltkulturerbe werden.

JA

2

26.6.09

Die alte Hauptstadt Cidade Velha auf Santiago wird von der Unesco als Weltkulturerbe anerkannt. Reaktionen von Politikern und Bürgern.

P

5

7.7.09

Auf Fogo wird in einem großen Versuchsprojekt ein Weinberg mit künstlicher Bewässerung angelegt.

P

3

31.7.09

Überschwemmungen und einiges Chaos nach Starkregen in der Hauptstadt Praia.

NC

1

3.11.09

Auf mehren Inseln des Archipels ist das Dengue-Fieber ausgebrochen (etwa 1000 Erkrankte, bisher 4 Tote). Berichte von medizinischer Hilfe und Chemie-Einsätzen gegen die Fliegen, die die Krankheit übertragen.

P

5

12.11.09

Kampf gegen die Dengue-Fieber-Epidemie.

JA

1

7.2.11

Auf den Straßen feiern die Leute den Wahlsieg der PAICV bei der Parlamentswahl (zum dritten Mal in Folge).   (NNA)*   

JA

1/2

10.3.12

"Kapverden - Die wiederentdeckten Inseln" - Film von Andreas Lueg. - Der Autor besucht Fogo (Vulkantourismus), Saõ Tiago (Bauboom und Verkehrschaos in Praia, Besuch in einem Dorf der Rabellados), Sal (neue Touristenhotels, Pläne, die Saline zum Golfplatz zu machen), und Saõ Nicolau (auf die verdorrte Insel kommen sonst kaum Besucher). Recht schön, teilweise nah dran am Leben der Menschen. Offenbar erleben die Inseln dank des Tourismus einen Wirtschaftsaufschwung. Von einer eigenen Industrie leider weiter nichts zu sehen, die einzigen Produkte bleiben Musik, Grogue und Saudade.   ¤ 

3sat

27

24.11.14

Der Vulkan Pico do Fogo auf Fogo ist mal wieder ausgebrochen. Einige Häuser von Lavabrocken beschädigt. 

NC 1
3.12.14

Ein Werbespot von "cvinvest", der "Investoren" ins Land locken soll, mit Bildern von Naturidylle und Tourismus. Wirkt in seiner Penetranz hoffentlich eher abschreckend.

E

1/2

4.12.14

Der Vulkanausbruch des Pico do Fogo ist offenbar der heftigste seit einigen Jahrzehnten. Mehrere kleine Siedlungen sind unter Lava begraben worden, etwa 100 Menschen haben ihren Besitz verloren.

JA

1

26.4.16

In einer Kaserne auf Praia sind acht Soldaten und drei Zivilisten erschossen worden. Viel mehr ist noch nicht bekannt, aber nach Angabe der Regierung war es kein Terroranschlag, kein Putschversuch und hatte auch nichts mit Drogenkriminalität zu tun. Nach einem Soldaten, der möglicherweise der Täter war, wird gesucht. - Bisher die einzige Meldung darüber. (Nachrichten bei RTP leider verpennt.)

E

1/2

27.4.16

Nur bei TV5 noch ein Bericht zu dem Zwischenfall auf Praia, bei dem ein Soldat 11 Menschen getötet hat. Der Täter wurde inzwischen festgenommen.

JA

1

23.6.16

Die Kapverden gelten als Hauptumschlagplatz des Drogenhandels zwischen Südamerika und Europa. Letztes Jahr wurden 22 Tonnen Kokain beschlagnahmt. Bei Bandenfehden werden immer wieder Menschen ermordet. Nicolas Haque berichtet aus Praia.

A

3

11.7.16

Die eigene Sprache der Kapverdianer, das "Crioulo", gerät allmählich in Vergessenheit. Es ist nicht als offizielle Landessprache anerkannt, und nur an wenigern Schulen findet der Unterricht teilweise auf Crioulo statt. Nicholas Haque berichtet aus Praia. (Der Ursprung des Wortes "Sodade" war ein wenig anders als hier geschildert.)

A

3

           
11.9.16

"Die Sandräuberinnen" - Shafagh Laghai berichtet von der Insel Santiago. Im Fischerdorf Ribeira da Barca holen Frauen mit Eimern Sand aus dem Meer, der für die Neubauten der Touristenhotels in der Hauptstadt gebraucht wird. Mit der (eigentlich illegalen) Arbeit zerstören sie den Strand, der ihre Insel von Erosion schützt, sie zerstören auch die Fischgründe, sodaß die Männer immer weiter rausfahren müssen. Und sie ruinieren ihre Gesundheit, um ihre Kinder zur Schule schicken zu können, damit die es vielleicht einmal besser haben.   ¤

WS

7

       

    Sender-Schlüssel

  Das Archiv (nach Themen)

  Das Archiv (nach Datum)

      HOME